Lesetipps

Der SC Freiburg möchte, dass Kinder nicht nur am Ball, sondern auch am Buch bleiben. Deshalb gibt es im Rahmen des Füchsleclub jeden Monat einen neuen Lesetipp. Dabei stellt die Bücherei Fundevogel aus Freiburg spannende Kinder- und Jugendbücher vor. Hier erklärt das Team aus der Buchhandlung, um was es ihnen geht.

Die Lesetipps aus der Buchhandlung Fundevogel
Buch-Kicks! Für alle lesebegeisterten Füchsle: Zum Lachen, Gruseln, Mitfiebern…Damit Du immer Lesefutter hast, stellen wir dir einmal im Monat ein Buch vor. An dieser Stelle schreiben wir, was uns an der Geschichte begeistert. Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken wünscht dir das Team von der Freiburger Buchhandlung Fundevogel.

Zur Buchhandlung Fundevogel

Der aktuelle Lesetipp November

Ajay und die Tintenhelden

Ajays größter Traum ist es, ein bekannter Journalist zu werden. Doch als Straßenjunge aus Mumbai stehen seine Chancen dafür eher schlecht. Trotzdem! Ajay zweifelt keine Sekunde an seinem Ziel und mithilfe seiner Freunde und guter Beziehung kann er sich schon bald Verleger der Mumbai Sun nennen. Als er dann erfährt, dass die Slums, seine Heimat, dem Erdboden gleichgemacht werden sollen, wittert er eine Verschwörung die seine größte Schlagzeile werden könnte. Einfach wird es zwar nicht, aber zum Glück hat er ja Freunde.

Ein Buch zum Mitfiebern, träumen und zum eintauchen in die bunten Straßen Mumbais für Kinder ab 10 Jahren.

ISBN 978-3-85535-686-7

Verlag: Atrium

Preis: 15,00€

Ab 10 Jahren

Die letzten Lesetipps

Lesetipp November

„Ellie & Oleg außer uns ist keiner hier“ von Katja Ludwig

Die beiden Geschwister kommen gut miteinander klar, die 12 jährige Ellie und der 6 jährige Oleg sind Halbgeschwister. Die Eltern sind mit der kleinen Schwester nochmal in die Stadt gefahren. Am nächsten Morgen ist es immer noch still, nur die Katze, Sissi, maunzt und meldet ihren Hunger an. Eigenständig richten die beiden Kinder sich ein Frühstück und stellen auch der Katze ein paar Bröckchen in ihren Napf. Tagelang müssen die beiden allein miteinander auskommen und besuchen immer wieder das Haus der Nachbarin, finden dort Einmachgläser zum Naschen. Um die Zeit nicht zu verlieren wird jeder Tag mit einem Strich markiert. Viele Tage verbringen die Kinder ganz auf sich gestellt. Aus all ihren Erfahrungen wollen sie zusammen ein eigenes Überlebenskochbuch entwickeln. Zu guter Letzt retten sie noch den Nachbarn, dessen Haus ganz abgebrannt ist.

Mit dem Blick auf die aktuelle Zeit ist „Ellie & Oleg“ ein durchaus aktuelle spannende Geschichte.

Ab 9 Jahren

Klett Kinderbuch – ISBN 978-3-95470-275-6 957165- 16.00 €

Lesetipp Oktober

„Escape School. Das Zauberbuch“  von Anne Scheller

Ein Buch zum Mitmachen und Rätseln: Komm mit in die Espenstein Schule. Hier treiben kleine, grüne, Kobolde ihr Unwesen und verbreiten gruseliges Chaos: Gefahr für alle! Gemeinsam mit Anni, Tom und Katta, Toms Haustier, kannst Du Dich auf die Suche  nach dem Buch der sieben Zauber begeben, um das drohende Unheil abzuwenden. Auf dieser Suche gibt es viele knifflige Rätsel zu lösen. Nur, wenn es dir im Lauf der Geschichte gelingt, den Zauberspruch zu entschlüsseln, wirst Du Euch alle retten können. Bis dahin gibt es viele Gefahren zu bestehen. Wirst du es schaffen?

Ein spannendes, unterhaltsames Abenteuerspielbuch, das leicht zu lesen ist. Auch schon für Erstleser geeignet.

Ab 7 Jahren

Oetinger – ISBN 978-3-7512-0039 -4   10,00 €

Lesetipp September

„20.000 Meilen unter dem Meer“ von Jules Verne und Thilo Krapp

Mehrere Eisenschiffe im Atlantik und Pazifik werden in den 1860er-Jahren Opfer eines mysteriösen Angriffs! Doch welches Wesen ist in der Lage, Schiffe aufzuschlitzen? Der bekannte Tiefsee-Professor Arronax will der Sache auf den Grund gehen und begibt sich auf eine Expedition. Gemeinsam mit seinem Diener Conseil und dem Harpunier Ned Land tritt er seine Reise über die Weltmeere an. Aber das vermeintliche Meeresmonster entpuppt sich als Unterseeboot Nautilus – unter dem Kommando des mysteriösen Kapitän Nemo.

Die Geschichte von Jules Verne ist schon oft graphisch aufbereitet oder verfilmt worden, es ist nicht leicht hier noch eigene Akzente zu setzen.
Thilo Krapp hat seine Seiten daher sehr abwechslungsreich aufgebaut. Neben dem klassischen Reihen mit Panel-Aufbau gibt es splash-pages, Überlappungen und Schrägen. Durch den Mix aus Moderner Coloration und Jugendstil Elementen, schafft er es die Darstellungen nostalgisch aber spannend zu halten.


Mit Blick auf ökologische Fragen ist »20.000 Meilen unter dem Meer« auch thematisch für unsere heutige Zeit brandaktuell.

Ab 12 Jahren zum selber lesen

ISBN: 978-3551793584

Carlsen Comics, 26,00 €

Lesetipp August

„Aya und die Hexe“ von Diana Wynne Jones

Aya ist zehn Jahre alt, und anders als die anderen Kinder will Aya auf gar keinen Fall adoptiert werden! Denn nirgendwo könnte es schöner sein als o, St.-Morwald-Waisenhaus – wo alle genau das tun, was Aya sich wünscht. Aber dann taucht an einem Tag ein seltsames Paar im Waisenhaus auf, und adoptiert sie einfach. Das neue Zuhause entpuppt sich als ein waschechtes Hexenhaus, nämlich das Haus der mächtigen Hexe Bella Yaga. Aya soll ihr bei ihren Hexereien und dem Kochen ihrer Zaubertränke helfen. Und putzen soll sie auch noch! Für Aya geht das entschieden zu weit. Mit ihrer Klugheit und ihrer Abenteuerlust macht sie sich nicht nur daran, sich gegen die böse Hexe Bella Yaga zur Wehr zu setzen. Sie versucht außerdem mithilfe von Thomas, dem sprechenden Kater, dem geheimnisvollen Mandrakus auf die Spur zu kommen …

Eine spannende und lustige Geschichte für Kinder ab 8 Jahren zum Vor- und Selberlesen!

 

„Wenn Pippi Langstrumpf das stärkste Mädchen der Welt ist, dann ist Aya das klügste!“ - Toshia Suzuki, Filmproduzent und Mitbegründer von Studio Ghibli

 

ISBN: 978-3-426-22770-1 

Knaur Verlag, 15,- €

Ab 8 Jahren zum Vor- und Selberlesen

Lesetipp Juli

„Absolut rekordverdächtig. Dein Leben in Zahlen“ von Christoph Drösser, Nora Coenenberg

Wie oft wirst du in deinem Leben geboren? Einmal, klar. Aber weißt du auch, wie oft du in deinem Leben Zähne putzen wirst? Oder lachen? Wie viele Tiefkühlpizzen wirst du essen und wie viele Bücher lesen? Wie viele Kilo Müll wirst du wegwerfen?

„Absolut rekordverdächtig“ trägt 97 Zahlen zusammen, die unser Leben im Durchschnitt messbar machen – Stand heute natürlich. Dabei wird nicht außer Acht gelassen, dass das in 30 Jahren schon ganz anders aussehen kann und welchen Einfluss wir darauf haben. Ein Sachbuch, das Statistik erfahrbar macht und gleichzeitig zeigt, dass nicht jeder Durchschnitt aussagekräftig für dein Leben ist: Oder glaubst du wirklich, dass du 23 Tage im Gefängnis verbringen wirst?

Wahrscheinlicher ist es, dass dein Herz tatsächlich 3.363.840.000 mal schlagen wird. Dazu gibt es spannende Vergleiche mit anderen Säugetieren oder Muskeln in deinem Körper und du bekommst einen Tipp zum Nachspüren, wie anstrengend das für den Herzmuskel ist – und wie diese riesige Zahl ausgesprochen wird.

Ein spannendes und witziges Sachbuch über die kleinen und großen Rekorde unseres Alltags.

 

Ab 8 Jahren

Gabriel in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH | ISBN 978-3-522-30606-5 | 14,00 €

Lesetipp Juni

„Sommer mit Krähe (und ziemlich vielen Abenteuern)“ von Frida Nilson

Ebba und Krähe sind allerbeste Freunde. Krähe ist ziemlich vorlaut und draufgängerisch, Ebba eher schüchtern und vorsichtig. Aber Ebba hat den kleinen Vogel sehr gerne und fest in ihr Herz geschlossen. Und sie versteht nur zu gut, dass Krähe jetzt endlich seine in früher Kindheit verloren gegangenen Eltern suchen will. Die müssen irgendwo an der norwegischen Grenze leben.

Da hat Ebba hat einen tollen Ferienplan! Eine Botschaft an ihre Eltern - sie sei dann mal weg und man möge sich bitte keine Sorgen machen - und los geht es!

Per Anhalter, zu Fuß oder mit dem Floß geht die Reise quer durch Schweden und ein unvergessliches Abenteuer beginnt. Mit Hilfe der verschiedensten und auch mal schrägen Gehilfen und einigen Hürden lernen Ebba und Krähe nicht nur die Stärker ihrer Freundschaft kennen, sondern lernen mit ihren unterschiedlichen Eigenschaften voneinander. Auch was es heißt, dass Menschen und Tiere eben doch auch unterschiedlich sind

Eine wunderbare, abenteuerliche Sommerlektüre, die uns mit viel Witz quer durch Schweden führt.

 

Ab 8 Jahren

 Gerstenberg - ISBN 978-3-8369-6146-2- 14,00€   

Lesetipp Mai

„Der Junge, der mit den Wölfen spricht“ von Sam Thompson

Silas ist ein unsicherer Junge, dem es einfach nicht gelingen will zu sprechen. In der Schule wird er deswegen gehänselt. Doch eines Tages ändert sich für Silas alles. Als er einem verletzten Wolf begegnet und diesem hilft, taucht er von jetzt auf gleich in eine mysteriöse Welt sprechender Tiere ein. Hier leben in einem riesigen Wald Füchse in einer unterirdischen Stadt und herrschen über die Wölfe, die sie mit der Macht der Sprache unterworfen haben. Silas steht nun vor einer großen Entscheidung. Wenn er seinen neuen Freunden den Wölfen helfen möchte sich aus der grausamen Unterdrückung der schlauen Füchse zu befreien, muss er sich seinen Ängsten und Gefühlen stellen und seine eigene Stimme finden. Für Silas beginnt ein spannendes Abenteuer, in dem er Gefahren und Wildnis begegnet, aber auch der Kraft von Mut und Freiheit.

Ab 10 Jahren

Thienemann Verlag | ISBN 978-3-522-18589-9 | 15,00 €

Lesetipp April

„Die Rebellen von Salento“ von Davide Morosinotto

Die Lieblingsbeschäftigung von Paolo und seinen Freunden Laerte, Elena, Bea und Antonio ist bisher das Experimentieren. Sie bauen
Ultraleichtflugzeug, Fesselballon und Flaschenboden-Teleskope oder besser gesagt: Sie fangen damit an. Zu Ende bringen sie ihre
Tüfteleien selten – immer kommt irgendwas dazwischen. Doch diesen Sommer wird alles anders!
Beim Spielen in ihrem neuen Hauptquartier, einer alten Hirtenhütte, finden die Freunde eine Urkunde aus dem Jahr 1861! Darin erklärt
ein Räuberhauptmann zusammen mit seiner Bande die Unabhängigkeit der Olivenplantage von Antonios Familie, der Casa Vulia.
Dieser Räuberhauptmann heißt genau wie Antonios Vater – ob sie miteinander verwandt sind? So oder so gibt es für diesen Sommer
ein neues Projekt umzusetzen: die Gründung eines Kinder-Staates! Dafür gibt es gute Gründe: Erwachsene nehmen Kinder nicht ernst
genug und außerdem hat der Bürgermeister Palama es auf die Casa Vulia abgesehen! Er will das umliegende Gelände kaufen, um dort
ein Luxushotel zu errichten. Antonios Familie hat aber gar kein Interesse daran, ihr Grundstück zu verkaufen, genau so wenig wie die
anderen Bewohner aus der Nachbarschaft. Die Idee vom Kinder-Staat nimmt schnell Gestalt an: Bea sorgt durch organisatorisches Talent, Recherchearbeit und Intelligenz für den Rahmen, Paolo mit seinem Ideenreichtum für den nötigen Elan. Mithilfe des Großvaters und Internetrecherche finden die Kinder heraus, was alles zu einem Staat gehört, lernen über Gewaltenteilung und nehmen jeweils ihre eigene Rolle darin ein. Zunächst müssen sie so der Bande von Mattia trotzen, die jeden Morgen am Schuleingang auf sie wartet, und dann sogar dem Bürgermeister Palama die Stirn bieten...

„Die Rebellen von Salento“ ist ein tolles Sommer-Abenteuer, in dem Kinder ganz selbstbestimmt erkunden und umsetzen, was zu
einem Staat gehört. Zwar merkt man dem Buch an der ein oder anderen Stelle an, wenn es zum Beispiel um soziale Medien oder
Rollenverteilung geht, dass das italienische Original schon ein paar Jahre alt ist. Dennoch wird damit auch kritisch umgegangen und
schließlich eine abenteuerliche Geschichte erzählt, die Kinder und ihren Einfluss auf die Welt ernst nimmt und die Leser*innen nicht zuletzt für einen Sommer nach Italien einlädt.

 

Thienemann Verlag – ISBN 9783522185370 - 15.00 € - Ab 10 Jahren

Lesetipp März

„Freddy und Flo – Gruseln sich vor gar nix!“ von Maria Kling

Willkommen im Spukhaus!

Freddy und Flo ziehen um – in ein Haus direkt am Friedhof. Schon bald merkt Freddy: Die Nachbarn sind alles andere als normal! Doch Papa und Flo glauben ihm nicht, dass sie mit einer Hexe, einem Werwolf und einem Vampir unter einem Dach wohnen. Noch nicht mal, als Hexe Poppy auf einem Handbesen durchs Fenster geflogen kommt! Und wer sortiert die Vorratskammer ständig um? Also braucht Freddy Beweise – und zwar schnell, bevor der Vampir angreift!

Mit diesem Buch wirst du eine spannende, witzige, aber auch vielschichtige Geschichte zum Lesen bekommen. Die Geschichte ist gespickt mit tollen schwarz-weiß Illustrationen, welche Halb- oder Doppelseitig aufgeteilt sind. Perfekt für Jungen und Mädchen zum Vorlesen und selber Lesen.



Carlsen Verlag ISBN 978-3-551-65070-2 - 9,99 € - Ab 8 Jahren

Lesetipp Februar

„Die erstaunlichen Abenteuer des Aaron Broom“ von A.E. Hotcher 

 

Der 12jährige Aaron Broom muss mit ansehen,wie nach einem Überfall auf ein Juweliergeschäft sein Vater in Handschellen abgeführt wird. Dabei wollte sein „Pop“, ein Uhrenvertreter, dort bloß seine Kollektion vorführen. Aaron nimmt sich vor zu „detektivieren“, um seinen Vater aus dem Knast zu befreien. Aaron lässt sich auf eine spannende Arbeit ein, die ihn immer wieder in große Gefahr bringt. Hilfe bekommt er auch von einem Rechtsanwalt, der ihm in der aufregenden Gerichtsverhandlung beisteht. Lies selbst, wie die Geschichte endet! Eine tolle Geschichte bis zuletzt.

 

Gerstenberg Verlag – ISBN 978-3-8369-6073-1 – 16,00 € – Ab 10 Jahren

Lesetipp Januar

„Unsere Zukunft träumen“ von Patricia Thoma

Wie sieht die Welt von morgen aus?  Was werden wir essen? Wie wollen wir wohnen? Diese und viele weitere Fragen stellt Patricia Thoma in ihrem neuen Bilderbuch. Sie macht sich auf die Suche nach genialen Ideen und mutigen Zukunftsentwürfen rund um den Globus. Dabei wird Zukunft als etwas Positives und Lustvolles dargestellt, indem Beispiele von kreativen Lösungen für bestehende und kommende Herausforderungen aufgezeigt werden. Hast du schon mal von einer Jacke aus essbaren Pflanzen gehört, von der sich Menschen während Hungerkatastrophen ernähren können? Wusstest du, dass es für den Pariser Nordbahnhof bereits Ideen gibt, die Schritte der Reisenden in Energie umzuwandeln und dadurch den gesamten Bahnhof zu erleuchten?

Das Buch bestärkt Kinder, ihre Zukunft lustvoll mitzugestalten und ihrer eigenen Kreativität und Fantasie freien Lauf zu lassen. Die weichen und zart farbigen Illustrationen geben nicht nur eine eindrückliche Zukunftsperspektive, sondern regen auch zum Träumen an.

„Die Zukunft ist nicht etwas, was uns einfach passiert – Die Zukunft ist etwas, das wir erschaffen“ - Gerd Leonhard

 

Beltz & Gelberg Verlag – ISBN 978-3-407-75609-1 - 17.00 € - Ab 10 Jahren

Kontakt

Sport-Club Freiburg e.V.
Abteilung Mitgliedschaft
Achim-Stocker-Str. 1
79108 Freiburg
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.