FAIR ways

 

Unsere Partner stehen für Ihre Idee


Seit der Saison 2011/2012 versammelt der SC Freiburg mit seinem Vermarktungspartner Infront unter der Dachmarke „FAIR ways" Partner, die sich wie der Sport-Club in den Bereichen Bildung, Bewegung, Umwelt und Solidarität nachhaltig engagieren. 

 

FAIR ways gibt diesem individuellen Engagement einen gemeinsamen Ausdruck. Ihre Idee steht für die Partner, und die Partner für die Idee. Und um das noch zu bekräftigen, vergeben die FAIR ways-Partner seit 2012 gemeinsam jährlich den FAIR ways Förderpreis an gemeinnützige Institutionen und Projekte aus der Region.

 

FAIR ways-Partner sind, Stand September 2017:

SCHLEITH GmbH, J. Schneider Elektrotechnik GmbH, Kleenoil Panolin AG, Streck Transportges. mbH, Girsberger GmbH, NEOPERL GmbH, NaturEnergie, Zitzelsberger Gebäudereinigung GmbH, DAS HANDWERK, itp Ingenieur GmbH und die Franz Morat Group.

 

Sie treten für Nachhaltigkeit ein. Wir werben mit ihrem Engagement für Sie. Gemeinsam fördern wir nach­hal­tige Projekte.


 

Unser Engagement steht für Ihres


Eine Religion haben wir nie daraus gemacht, aber wir finden es gut, dass das erste Sonnenkraftwerk der Liga auf unserer Südtribüne stand, nahezu die Hälfte unserer Besucher mit der Straßenbahn zu SC-Spielen kommt und viele mit dem Fahrrad; dass wir unsere Fußballschule mit regenerativ erzeugter Ernergie versorgen und gemeinsam mit dem Energieversorger badenova das Projekt „regiosonne“ initiiert haben, mit dem fast eine Million Kilowattstunden Sonnenstrom pro Jahr erzeugt werden; dass wir das erste komplette Solarstadion hatten und nun in Kooperation mit badenova seine CO2-Neutralität anstreben.


Wie wir es auch gut finden, dass unsere Fußballschule bei einer unabhängigen Zertifizierung als beste deutsche abgeschnitten hat und wir für die Möglichkeiten unserer Talente zur schulischen Ausbildung als „Eliteschule des Fußballs“ ausgezeichnet wurden; das wir mit der Achim-Stocker-Stiftung und dem Förderverein Freiburger Fußballschule den regionalen Fußball auch in der Breite fördern – und ausdrücklich auch seine sozialen Aufgaben.

 

Der SC Freiburg steht für den schonenden Umgang mit Ressour­­cen, für ein nachhaltiges Ausbil­­dungs­­­konzept – und mit diesem En­ga­ge­­ment für Ihres.


 

FAIR ways Contents


Unter dem Dach von „FAIR ways - Wir übernehmen Verantwortung“ versammeln wir maximal 15 Partner. Diese haben das  Nutzungsrecht am FAIR ways-Logo und dem Titel „FAIR ways – Partner des SC Freiburg“. Jährlich fördern wir gemeinsam Projekte oder Einrichtungen aus den Bereichen Bildung oder Ökologie. Wir produzieren gemeinsam einen Imagefilm, der im Stadion kommuniziert wird und in der internen Kommunikation der Partner eingesetzt werden kann. Einmal im Jahr steht jedem Partner ein Profi des SC Freiburg zu einem Repräsentationstermin oder für eine Autogrammstunde in seinem Unternehmen zur Verfügung.


Weiterer Content entsteht aus diesen Leistungen durch Scheckübergaben an geförderte Projekte, bei der PR-Verwertung der Aktivitäten und Autogrammstunden, der Berichterstattung darüber in externen und vereinsinternen Medien sowie der Unternehmens-Kommunikation der Partner.

 

Maximal 15 Partner im FAIR ways-Team. Gemeinsame Aktionen, die überzeugen. Nachhaltig­keit als Kernbotschaft des Imagetransfers.