Doppelpack und Dreier in Koblenz

SC II
30.01.2021

Die zweite Mannschaft des SC Freiburg hat am 21. Spieltag der Regionalliga Südwest bei TuS RW Koblenz mit 3:1 (0:0) gewonnen. Die Treffer für das Team von Christian Preußer und Uwe Staib erzielten nach einer torlosen ersten Halbzeit zweimal Nishan Burkart (47., FE, 82.) sowie Emilio Kehrer (52.). Für die Gastgeber traf zwischenzeitlich Nino Miotke (72.).

In der vierten Auswärtspartie im Januar nacheinander gelang der U23 des SC im Stadion Oberwerth in Koblenz der siebte Auswärtssieg in der laufenden Saison. Während sich das Team von Christian Preußer und Uwe Staib mit insgesamt 37 Punkten wieder auf den zweiten Tabellenplatz hinter dem FSV Frankfurt verbesserte, hält der SC II nach wie vor zwei Liga-Bestmarken.

Mit jetzt 23 Zählern auf fremden Plätzen ist der Sport-Club weiterhin das erfolgreichste Auswärtsteam. Auf 44 erzielte Tore bringt es darüber hinaus nur die SV 07 Elversberg, die allerdings schon zwei Spiele mehr ausgetragen hat.

Über die drei jüngsten Treffer in Koblenz freute sich Trainer Christian Preußer auch, weil sie an diesem Nachmittag für Freiburger Effizienz in einer umkämpften Partie auf tiefem Platz im Stadion Oberwerth standen. „Wir haben eine ganz Weile gebraucht, um uns an die Bedingungen und die entschlossene Gangart des Gegners zu gewöhnen. Vor der Pause hatte Koblenz die besseren Chancen, aber wir haben stabil und fleißig verteidigt."

Insbesondere Sandrino Braun-Schumacher, der zentral in der Dreierkette spielte, zeigte eine starke Partie und gewann immer wieder wichtige Zweikämpfe. Beim SC II waren gegenüber der letzten Partie in Stadtallendorf Claudio Kammerknecht, Johannes Flum, Julius Tauriainen und Emilio Kehrer neu in die Startelf gerückt. Offensiv tat sich der SC II im ersten Durchgang schwer damit, eigene Möglichkeiten herauszuspielen.

Die Gastgeber hatten diesbezüglich noch Vorteile. Bei zwei Schüssen aus guter Position konnte Braun-Schumacher den Ball aber jeweils noch abblocken. Dafür brachte nach dem Seitenwechsel gleich der erste SC-Angriff die Führung. Nach einem Pass von Kiliann Sildillia wurde Burkart im Strafraum gehalten. Den fälligen Foulelfmeter verwandelte der Schweizer selbst mit einem Schuss in die linke Ecke (47.).

Und mit der zweiten eigenen Chance vermochten die Gäste nur wenige Minuten später zu erhöhen. Nach einer präzise getimten Flanke von Noah Weißhaupt war es Emilio Kehrer (52.), der Torwart Baboucarr Gayé mit einem platzierten Kopfball erneut überwand.

Die Gastgeber wurden danach offensiver, dem Sport-Club boten sich Räume für Konter. Aber auch die Koblenzer schalteten immer wieder schnell um, so auch vor dem Anschlusstreffer für die Rot-Weißen. Nach einer abgewehrten Freiburger Ecke und einem langen Ball kam zunächst ein TuS-Stürmer zum Abschluss. SC-Torwart Noah Atubolu wehrte den Schuss ab, war gegen den zweiten Versuch von Nino Miotke (72.) aber machtlos.

Die Partie blieb umkämpft, und nachdem der eingewechselte Guillaume Furrer bei einem Konter noch an Keeper Gayé gescheitert war, brachte der anschließende Eckball in der Schlussphase die Vorentscheidung. Flum verlängerte die Hereingabe per Kopf und Burkart (82.) drückte den Ball am zweiten Pfosten über die Linie und traf zum Doppelpack.

„Wir haben es dann auch gut zu Ende gespielt. Ich bin zufrieden mit der Mannschaftsleistung und damit, wie wir uns in das Spiel hineingearbeitet und uns letztlich auch durchgesetzt haben", erklärte Christian Preußer. „Wir hatten hier nicht so viele Chancen, aber wir waren die effektivere Mannschaft und haben deshalb auch verdient gewonnen."

Nach der Auswärtstour durch den Januar freut sich die U23 nun darauf, dass die nächste und erste Begegnung im Februar wieder ein Heimspiel sein wird. Zur zweiten Partie der englischen Woche ist am Dienstag (2. Februar, 14 Uhr) der KSV Hessen Kassel in der Freiburger Fußballschule zu Gast.

Dirk Rohde

Foto: Achim Keller

Stenogramm

TuS RW Koblenz: Gayé - Ekallé (53. Pommer), Schell, Miotke, Stojanovic (85. Göckan) - Spang, L. Müller (85. L. Beckenbauer), Fouley - Mustafa, Sagat, Göttel
Trainer: Heiner Backhaus

SC Freiburg II: Atubolu - Kammerknecht, Braun-Schumacher, Ezekwem - Sildillia, Flum, Tauriainen (73. Furrer), L. Herrmann (55. Leopold), Weißhaupt - Kehrer, Burkart (82. Roth)
Trainer: Christian Preußer

Schiedsrichter: Joshua Herbert (Nüsttal) Zuschauer: -
Tore: 0:1 Burkart (47., FE), 0:2 Kehrer (52.), 1:2 Miotke (72.), 1:3 Burkart (82.)
Gelb: Ekallé, Spang - Sildillia, Flum, Leopold, Kehrer, Ezekwem, Roth
 
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.