Bauer-Schick und Malinowski bei DFB-Tagung in England

Frauen & Mädchen
13.07.2022

Gemeinsam mit den Verantwortlichen der weiteren Klubs in der FLYERALARM Frauen-Bundesliga reisten Birgit Bauer-Schick und André Malinowski zu einer DFB-Tagung nach England.

Daumen drücken mal anders - das hieß es für Abteilungsleiterin Birgit Bauer-Schick und sportlichen Leiter André Malinowski. Beide erlebten die EM-Partie zwischen Deutschland (mit gleich fünf ehemaligen SC-Spielerinnen) und Spanien live im Brentford Community Stadium in London. Die Unterstützung scheint den DFB-Frauen gut getan zu haben, am Dienstagabend sicherte sich das Team von Martina Voss-Tecklenburg mit einem 2:0-Erfolg den Gruppensieg und somit den Einzug ins Viertelfinale der EURO 2022.

Die EM erleben in dieser Woche nicht nur Svenja Fölmli und Riola Xhemaili im Aufgebot der schweizer Nationalmannschaft, sondern auch die Führung der Freiburger Frauenabteilung. Birgit Bauer-Schick und André Malinowski wurden vom DFB nach England eingeladen - gemeinsam mit allen weiteren Verantwortlichen der Klubs in der FLYERALARM Frauen-Bundesliga. 

Ziel der gemeinsamen Reise ist selbstverständlich nicht nur der Support fürs DFB-Team, vielmehr geht es um den Austausch mit unterschiedlichen Expertinnen und Experten. Die EURO soll schließlich auch für die nächsten Jahre der Bundesliga genutzt werden, um diese voranzubringen. So sagt auch André Malinowski: "Es ist extrem spannend und wichtig, sich gut zu vernetzen. Wir treffen auf dieser Reise viele interessante Menschen, die uns gute Einblicke in den sportlichen, aber auch administrativen Bereich geben."

Von einer Tagung mit den Kommunikationsberatern Manchester Uniteds über einen Besuch bei Tottenham Hotspurs bis eben hin zum Live-Erlebnis des Topspiels - den beiden SC-Vertreter/innen wird in England einiges geboten. "Wir wollen gemeinsam über die Entwicklung der Liga sprechen. Dass wir hier in England nun so vielfältige Einblicke in die unterschiedlichsten Bereiche erhalten, hilft uns allen - und am Ende nicht nur uns als Klubs, sondern auch der Liga - sehr viel weiter", so Birgit Bauer-Schick. Nun gilt es in den nächsten Wochen und Monaten, sowohl von Seiten der Klubs wie auch des Verbands, das Gesehene und Erlebte umzusetzen, um die Entwicklung der Bundesliga erfolgreich voranzutreiben. Nicht nur um des Fußballerlebens in der Liga willen, auch, um in den nächsten Jahren ein derart erfolgreiches DFB-Team anfeuern zu können.

Foto: privat

 

Mehr News

Frauen & Mädchen
15.08.2022

SC-Frauen testen zuhause gegen Sand

Frauen & Mädchen
15.08.2022

Hasret Kayikci weiterhin Kapitänin

Frauen & Mädchen
14.08.2022

SC-Frauen mit Remis beim FC Basel

Frauen & Mädchen
13.08.2022

Erster Sieg für U20-Frauen bei WM

Frauen & Mädchen
09.08.2022

Judith Steinert wechselt zum SC

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.