U20: Hochmotiviert in die Rückrunde

Frauen & Mädchen
16.02.2022

Auch für die U20-Frauen des Sport-Club ist die Wintervorbereitung gestartet. Nach einer starken Hinrunde heißt es für Trainer Amin Jungkeit jetzt, seine Mannschaft bestmöglich auf die letzten Spiele der Saison einzustimmen.

Bevor am 13. März das erste Pflichtspiel im neuen Jahr ansteht, gilt es für Cheftrainer Amin Jungkeit, seiner Mannschaft den letzten Feinschliff zu verpassen. Wir haben in der Wintervorbereitung mit dem Freiburger Trainer gesprochen…

…über die Hinrunde:

„Mit der Hinrunde sind wir insgesamt sehr zufrieden. Wir hatten mit Karlsruhe und Calden ein schweres Auftaktprogramm. Gegen Karlsruhe haben wir unglücklich durch einen Elfmeter verloren, in Calden haben wir Lehrgeld bezahlen müssen. Insgesamt haben wir dann aber eine tolle Entwicklung genommen.“

…über die Entwicklung seiner Mannschaft:

„Wir haben schon einen guten Grundstein in der Vorbereitung gelegt. Die Mannschaft hat sich danach Spiel für Spiel weiterentwickelt. Das haben wir in den ersten beiden Partien zwar noch nicht in Punkte ummünzen können, sind dann aber danach bis zur Winterpause ungeschlagen. Ich freue mich, dass wir in der Spitzengruppe voll mit dabei sind. Die Mannschaft hat eine tolle Entwicklung genommen – und das nicht nur auf, sondern auch neben dem Platz. Wir sind eine klasse Einheit und da gehört auch der Staff dazu, dem ich ein großes Kompliment machen möchte. Alle Beteiligten sind mit sehr viel Herzblut dabei. An erster Stelle stehen aber natürlich die Mädels, die eine sehr hohe Qualität mitbringen sowie akribisch und gut trainieren.“

…über die Wintervorbereitung:

„Bislang haben wir erst die Hälfte der Saison gespielt. Jetzt gilt es, an unseren Schwächen zu arbeiten und unsere Stärken weiter auszubauen. In der Vorbereitung werden wir sechs Testspiele absolvieren. Wir wollen vor allem an unserer Defensive arbeiten. Insgesamt haben wir doch das ein oder andere Gegentor zu viel bekommen. Wir wollen gemeinsam als Team nochmal die defensiven Abläufe einstudieren. Nach den ersten beiden Trainingswochen sehe ich aber auch schon wieder einen großen Entwicklungsschritt.“

…über das erste Ligaspiel in Karlsruhe:

„Karlsruhe ist der absolute Favorit auf den Titel. Der KSC ist eine sehr gute und erfahrene Mannschaft, die unbedingt in die zweite Bundesliga aufsteigen möchte. Nichtsdestotrotz haben wir noch eine kleine Rechnung aus dem Hinspiel offen. Wir fahren mit breiter Brust nach Karlsruhe und wollen dort mit unserer jungen Mannschaft Punkte nach Freiburg holen. Wir sind hochmotiviert und wollen dem KSC die Stirn bieten.“

…über die Ziele für die restliche Saison:

„Den dritten Tabellenplatz nach der Hinrunde haben sich die Mädels wirklich stark erarbeitet. Wir sind hinter Frankfurt und Karlsruhe absolut auf Tuchfühlung mit zwei Punkten Abstand. In erster Linie geht es darum, dass sich unsere Mannschaft so gut wie möglich entwickelt. Das ist unsere Philosophie und steht auch für den Weg der Freiburger Frauenabteilung. Das Ziel ist es, dass es am Ende der Saison wieder einige Spielerinnen Richtung erste Mannschaft schaffen. Da sind wir auf einem sehr guten Weg. Wenn wir unsere Leistung auch in der Rückrunde wieder so gut auf den Platz bekommen, dann können wir am Ende der Saison auch mal genauer auf die Tabelle schauen. Wenn das ein Aufstiegsplatz wäre, wäre das eine absolute Bestätigung unserer Arbeit. Wir wollen das Bestmögliche geben, dann schauen wir, was am Ende dabei herauskommt.“

Foto: Florian Bilger

 

Mehr News

Frauen & Mädchen
17.08.2022

U20-WM für Vobian und Zicai beendet

Frauen & Mädchen
15.08.2022

SC-Frauen testen zuhause gegen Sand

Frauen & Mädchen
15.08.2022

Hasret Kayikci weiterhin Kapitänin

Frauen & Mädchen
14.08.2022

SC-Frauen mit Remis beim FC Basel

Frauen & Mädchen
09.08.2022

Judith Steinert wechselt zum SC

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.