EM-Abenteuer für Büchele beendet

Frauen & Mädchen
03.07.2022

Mia Büchele scheidet mit der deutschen U19-Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft in Tschechien nach der Gruppenphase aus. Alle Spiele, Ergebnisse und Einsätze in der Übersicht.

Vom 27. Juni bis zum 3. Juli bestritt Mia Büchele mit der deutschen U19-Nationalmannschaft die Gruppenphase der U19-Europameisterschaft in Tschechien. Das deutsche Team beendet die Gruppenphase auf dem dritten Tabellenplatz und verpasst damit den Halbfinaleinzug.

Die U19-EM-Gruppenspiele von Deutschland:

27. Juni, 15 Uhr:   Schweden - Deutschland 2:0 (2:0)
30. Juni, 15 Uhr:   Norwegen - Deutschland 2:1 (0:1)
03. Juli, 20 Uhr:   Deutschland - England 3:0 (1:0)

1. Gruppenspiel: Schweden - Deutschland (2:0)

Dass Deutschland als Rekordsieger keinen Freifahrtsschein für die U19-EM haben würde, wusste das deutsche Team um Kathrin Peter bereits vor dem Turnier. Doch gleich das erste Gruppenspiel gegen Schweden zeigte die hohe Qualität aller teilnehmenden Mannschaften. Freiburgs Mia Büchele stand in der Startformation und spielte bis zur 69. Minute. Beide Teams egalisierten sich in der ersten Halbzeit und dennoch sollten die Schwedinnen mit 2:0 in die Pause gehen (29., 37.). Schweden nutzte die Unkonzentriertheiten der deutschen Hintermannschaft, Deutschland selbst verpasste es auch nach mehreren Großchancen einen eigenen Torerfolg zu erzielen. Die beste Chance hatte Mia Büchele in der 55. Minute, scheiterte aber bei ihrem Foulelfmeter an der schwedischen Torhüterin. Im zweiten Durchgang bestimmte die deutsche Mannschaft das Spielgeschehen, konnte jedoch das selbstgemachte Problem der Chancenverwertung erneut nicht beheben. So startet die deutsche U19 mit einer 0:2-Auftaktniederlage in das Turnier und hat bereits am Donnerstag gegen Norwegen die Chance auf die ersten Punkte in der Gruppenphase.

2. Gruppenspiel: Norwegen - Deutschland (2:1)

Dass die deutsche Mannschaft nach der Auftaktniederlage gegen Schweden die ersten Punkte der Gruppenphase verbuchen wollte, zeigte sie bereits nach wenigen Minuten. Mia Büchele stand erneut in der Startelf und bestritt die volle Spielzeit. Nach einem druckvollen Beginn ging Deutschland folgerichtig mit 1:0 in Führung: Büchele leitete den Führungstreffer über die linke Seite ein und bediente Franziska Kett, die in den Strafraum ablegte, wo Sarah Mattner ins flache linke Eck zum verdienten 1:0 einschob (9.). Nach der Anfangsviertelstunde hätte es schon deutlich höher für das deutsche Team stehen können, spätestens in der Nachspielzeit der ersten Hälfte hätten Felicitas Kockmann und Sarah Mattner nachlegen müssen. So ging es jedoch nur mit einer knappen Führung in die Pause, was sich bereits in der 57. Minute rächen sollte: Norwegen glich nach einer verlängerten Hagelschauer-Pause zum 1:1 aus, Deutschland fehlte im zweiten Durchgang Zugriff und Idee. So drehten die Norwegerinnen auch nicht gänzlich überraschend in der 83. Minute die Partie und trafen zum 2:1. Die deutsche Mannschaft braucht nun im letzten Gruppenspiel gegen England ein mittelgroßes Fußballwunder, um noch das Halbfinale zu erreichen.

3. Gruppenspiel: Deutschland - England (3:0)

Mit einer Minimalchance auf das Halbfinale ging die deutsche U19 in das letzte Gruppenspiel der Europameisterschaft in Tschechien. Den Willen, dieses voraussichtlich letzte EM-Spiel zu gewinnen, konnte man der deutschen Mannschaft nicht absprechen. Mia Büchele stand zum dritten Mal in der Startelf und spielte bis zur 86. Minute eine auffällige Partie. Die erste Chance ergab sich für Clara Fröhlich, die eine Büchele-Ecke ans Lattenkreuz köpfte, im Nachgang verpasste Mia Büchele knapp (12.). Büchele war es auch, die in der 15. Minute Larissa Mühlhaus mit einem Traumpass über die Abwehr bediente - Mühlhaus scheiterte dann aber an der englischen Keeperin. Trotz zahlreicher Chancen dauerte es bis zur 44. Minute, bis Deutschland mit 1:0 in Führung ging: Mia Büchele bekam den Ball im Strafraum und ging an die Grundlinie. Ihren Schuss blockte die Torhüterin in die Mitte ab, wo Sarah Mattner zur Führung einschoss. Sofie Zdebel erhöhte schließlich in der 87. Minute auf 2:0 für Deutschland, ehe Sarah Mattner zum 3:0-Endstand einschoss (90.+5). Damit beendet die deutsche U19-Nationalmannschaft das Turnier in Tschechien auf dem dritten Tabellenplatz und verpasst den Einzug ins Halbfinale. 

Foto: UEFA

 

Mehr News

Frauen & Mädchen
04.12.2022

U20 verliert, U17 gewinnt

Frauen & Mädchen
02.12.2022

Mit gutem Gefühl ins letzte Heimspiel

Frauen & Mädchen
02.12.2022

U20 gegen Wolfsburg, U17 in Crailsheim

Frauen & Mädchen
01.12.2022

Theresa Merk im Radio-Interview

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.