Gegen Bremen zum letzten Mal im Mösle

Frauen & Mädchen
12.11.2021

Am Sonntagmittag empfängt die Bundesliga-Mannschaft der SC-Frauen am achten Spieltag der FLYERALARM Frauen-Bundesliga den SV Werder Bremen. Anpfiff im Möslestadion ist um 13.00 Uhr (live bei Magenta Sport).

Die 1:2-Niederlage in Potsdam am vergangenen Sonntag war auch ein paar Tage danach noch Gesprächsthema bei den SC-Frauen: „Wir hatten lange Zeit, auf der Rückfahrt über das Spiel nachzudenken“, sagt Cheftrainer Daniel Kraus. „Wir haben uns durch Unachtsamkeit um einen Punkt gebracht. Darüber haben wir uns geärgert. Seit Mittwoch ist der Blick aber voll auf Bremen gerichtet.“

Der SV Werder Bremen landete in der vergangenen Saison auf dem neunten Platz und ist in der aktuellen Tabelle am Sport-Club vorbeigezogen. „Ich glaube, wir müssen die Situation gut einordnen“, so Daniel Kraus mit Blick auf das Tableau. „Dass wir punkten müssen, ist uns allen bewusst. Wir wissen, was Bremen kann und wir wissen um unsere Lage. Wir sind überzeugt davon, dass wir die drei Punkte am Sonntag in Freiburg behalten.“

Nur vier Punkte nach sieben Spieltagen ist nicht die Ausbeute, die sich der Trainer vor der Saison erhofft hatte, „aber wir gehen in jedes Spiel, um es zu gewinnen. Es haben jetzt oftmals ein paar Prozente gefehlt.“ Gegen Bremen ginge es nun darum, die Fehler zu minimieren. „Wir gehen jedes Spiel so an, dass wir uns aus der Tabelle hinten rausarbeiten. Das geht aber nur Stück für Stück.“ Der Fokus ist wenige Tage vor der Partie voll auf den SV Werder Bremen gerichtet: „Das Spiel wird intensiv werden. Es geht um Kampf, Leidenschaft und Effizienz. Aber es braucht auch Vorfreude auf die Partie, damit wir unser Spiel umsetzen können“, erklärt Daniel Kraus.

Der Gegner hat zuletzt zwei Bundesliga-Partien gewonnen. „Bremen tut es sicherlich gut, dass sie gegen Essen und Sand gesiegt haben. Sie können sich gut einordnen und bringen ihre Qualitäten auf den Platz. Für uns ist aber das klare Ziel, dass wir das Heimspiel und die 90 Minuten dazu nutzen, am Ende des Tages drei Punkte mehr in der Tabelle zu haben“, ordnet Kraus die Partie im Vorhinein ein. „Wir müssen in den Zweikämpfen da sein, die Umschaltmomente nutzen und die eigenen Qualitäten im Ballbesitz ausspielen, um Torchancen zu erzielen, die wir effizient verwerten wollen.“

All das wird zum letzten Mal im Möslestadion zu sehen sein. Danach wird die Bundesliga-Mannschaft ihre Heimspiele im Dreisamstadion austragen. „Ich glaube, dass es gut ist, nochmal im Möslestadion zu spielen, weil wir die Gegebenheiten kennen und gute Erinnerungen haben. Auf der anderen Seite ist natürlich auch die Vorfreude auf das neue Kapitel da, deshalb wäre es wichtig, einen guten, erfolgreichen und schönen Abschluss in diesem Stadion feiern zu können.“

Gegen Bremen muss das Trainerteam auf Lina Bürger (Knieverletzung), Jobina Lahr (Knieverletzung), Jule Baum (Muskelverletzung), Greta Stegemann (Muskelverletzung) und Lisa Kolb (Verletzung am Sprunggelenk) verzichten.

 

Ticket-Informationen für das Heimspiel gegen Bremen:

Für die aktuelle Saison 2021/22 der FLYERALARM Frauen-Bundesliga wird es keinen Ticket-Vorverkauf bei Heimspielen der SC-Frauen geben. Tickets können in Form von Tageskarten am Eingang des Möslestadions erworben werden. Es wird keine feste Platzzuweisung geben – bitte halten Sie die gängigen Abstandsregeln ein. 

Hygiene-Konzept:

Bitte beachten Sie beim Stadionbesuch die Hygiene- und Verhaltensregeln. Der Ticketbesteller fungiert als Ansprechpartner für eine mögliche Kontaktnachverfolgung durch das Gesundheitsamt. Damit Sie sich selbst und andere Stadionbesucher schützen, bitten wir Sie, die Hygiene- & Verhaltensregeln zu respektieren und umzusetzen.

  • Jede Person ab 15 Jahren muss einen schriftlichen oder elektronischen Nachweis gem. der sogenannten „3-G-Regel“ (geimpft, getestet, genesen) am Spieltag mitbringen. Wir empfehlen die Nutzung der Corona-Warn-App. Laden Sie Ihren Impfnachweis in eine dieser Applikationen hoch und verkürzen Sie sich die Wartezeit am Einlass
  • Vollständig geimpft
  • Genesen (6 Monate nach Infektion)
  • Getestet: Nachweis eines negativen Testergebnisses einer PCR- oder POC-Antigentests ab dem Alter von 15 Jahren (Durchgeführt max. 24h vor Spielende). 
  • Nachweis Legitimation: Bitte führen Sie entweder einen Personalausweis | Reisepass | Führerschein mit und legitimieren Sie sich bei Aufforderung durch das Sicherheits- und/ oder Ordnerpersonal.

Damit Sie sich selbst und andere Stadionbesucher schützen, bitten wir Sie, die Hygiene- & Verhaltensregeln zu respektieren und umzusetzen. Die Kontakterfassung erfolgt mit vorab ausgefülltem Kontaktformular oder Luca-App beim Einlass (Datenschutz-Hinweise zur Kontakterfassung). Außerhalb des Sitzplatzes gilt Maskenpflicht.

Niklas Batsch

Foto: SC Freiburg

 

Mehr News

Frauen & Mädchen
02.10.2022

SC-Frauen besiegen Essen klar mit 5:2

Frauen & Mädchen
01.10.2022

SC-Frauen-Magazin "Am Ball" gegen Essen

Frauen & Mädchen
30.09.2022

U20 empfängt Jena, U17 in Hoffenheim

Frauen & Mädchen
29.09.2022

Klimaschutz-Spieltag gegen Essen

Frauen & Mädchen
26.09.2022

Ticketinfos: SC-Frauen vs. Essen

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.