Mit einem Punkt zurück aus Ingolstadt

SCF U19
19.11.2022

In einem umkämpften Spiel am 10. Spieltag der A-Junioren Bundesliga trennten sich die U19 des SC Freiburg und der FC Ingolstadt mit 2:2 (1:0). Doppelt erfolgreich für den Sport-Club bei diesem letzten Auswärtsspiel des Jahres war Leon Catak.

Trainer Federico Valente war heute nach dem Spiel voll des Lobes für seine Mannschaft, die in einer sehr körperlichen, kämpferischen Partie eine ansehnliche Performance abliefern konnte: „Herz, Leidenschaft und Bereitschaft vom ganzen Team heute. Wir waren personell ein bisschen gebeutelt, aber die, die da waren, haben alles reingeworfen. Der Auftritt hat uns gefallen und sie haben das gut gemacht. Gegen eine sehr robuste, körperlich starke Mannschaft haben die Jungs den Kampf angenommen, waren wirklich gierig und bissig.“

Das positive Gefühl musste sich das Team jedoch hart erarbeiten. Schon in der vierten Minute gab es den ersten Rückschlag nach einem Eckball der Ingolstädter, den Michael Udebuluzor für die Schanzer zur frühen Führung verwerten konnte. Daraufhin ließen die Freiburger sich jedoch nicht entmutigen und waren bestrebt, dieses Gegentor schnell abzuschütteln. Immer wieder erarbeiteten sich die Gäste Chancen, mussten aber stets wachsam bleiben aufgrund der gefährlichen Standards und des starken Umschaltspiels der Hausherren.

Im zweiten Durchgang gelang es dann unserer U19 konsequenter und zielstrebiger noch in den gegnerischen Sechzehner vorzudringen, was dann auch belohnt wurde. In der 57. Minute gleichte Leon Catak das Spiel aus und lieferte somit Hoffnung auf eventuell sogar mehr. Die Freiburger hatten in dieser Phase mehr vom Spiel und verlagerten durch diese Kontrolle das Spiel stetig in die Hälfte der Schanzer, wenn auch stets weiterhin Gefahr lauerte aufgrund der gegnerischen Konter und Standards. Eine Viertelstunde vor Schluss schnürte Leon Catak dann sogar seinen Doppelpack und drehte damit verdientermaßen die Partie zugunsten der Breisgauer.

In der Endphase wurde es nochmal hitzig nach einem langen Ball der Ingolstädter, bei dem Verteidiger Rico Wuttke intervenieren musste, aber leider seine zweite gelbe Karte dafür sah und so frühzeitig vom Feld musste. Den folgenden Freistoß aus knapp 25 Metern bugsierte die Heimmannschaft zum Leidwesen unserer Jungs leicht glücklich ins Freiburger Tor und konnte so den Ausgleich auf dem Kunstrasenplatz im Audi-Sportpark feiern. Beim Stand von 2:2 endete diese physische Partie dann auch, womit beide Mannschaften mit einem Punkt nach Hause gingen. Trainer Valente analysierte nach dem Spiel: „Es hat uns heute ausgezeichnet, dass wir richtig eklig waren und den Gegner dann auch vor Probleme gestellt haben.“

Nächstes Wochenende ist für die U19 spielfrei. Der 11. Spieltag in der A-Junioren Bundesliga Staffel Süd/Südwest und damit auch das letzte Spiel vor der Winterpause folgt dann am Samstag, 3. Dezember. Um 11 Uhr im Möslestadion trifft unsere U19 dann auf den 1. FC Heidenheim und erhofft sich da ein positives Resultat zum Ende des Kalenderjahres zu erzielen.

Yannick Stay

Foto: SC Freiburg

Stenogramm

Aufstellung FC Ingolstadt: Bock (TW), Metaj, Hoti (C) (72. Öztürk), Sekulovic, Udebuluzor (19. Brunner), Causevic, Conti (72. Birkl), Schwarzensteiner, Plath (83. Dedaj), Lechner, Özden 
Trainerin: Sabrina Wittmann 
Bank: Bösl (TW), Daut, Pichlmeier 
  
Aufstellung SC Freiburg: Jantunen (TW), Pfauser, Yillmaz, Schopper, Wuttke, Marino, Müller (88. Steinmann), Wörner, Catak, Baur (C), Tober (68. Echner) 
Trainer: Federico Valente 
Bank: Bleise (TW), Agbozo, Benelmir, Jogerst, Podlich 
  
Tore: 1:0 Udebuluzor (4.), 1:1 Catak (57.), 1:2 Catak (75.), 2:2 Causevic (85.) 
Gelbe Karten: Conti, Plath, Bock, Bösl, Schwarzensteiner, Öztürk - Catak 
Gelb-Rote Karten: Wuttke 
Rote Karten: keine 
Schiedsrichter: Jonas Krzyzanowksi 
Zuschauer: 150 

 

Zur Tabelle

 

Mehr News

Wochenende der FFS
24.11.2022

U16 zu Gast beim Tabellenführer

Wochenende der FFS
11.11.2022

Vier Duelle gegen den VfB Stuttgart

Wochenende der FFS
04.11.2022

Wichtiges U19-Duell in Frankfurt

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.