1100 Freunde

„Damit die Sonne auch in Zukunft über dem südbadischen Fußball scheint – eviva Förderverein Freiburger Fußballschule.“

Rodolfo Esteban Cardoso war Nachwuchs-Trainer beim Hamburger SV und spielte als Fußballprofi beim SC Freiburg und für Argentinien.

„Der SC Freiburg hat Visionen und dennoch beide Beine auf dem Boden. Seine beispielhafte Talentförderung und der Förderverein stehen für das eine genauso wie für das andere. Das imponiert mir.“

Uli Hoeneß, FC Bayern München

„Ich setze mich in meinem Sport selbst sehr für eine gute Nachwuchsarbeit ein – und was der SC mit dem Förderverein für den regionalen Fußball leistet ist dabei ein Vorbild.“

Sabine Spitz, Olympiasiegerin und Welt- und Europameisterin im Mountain Bike Cross Country

„Wie die erstklassige SC-Nachwuchsarbeit bis in die kleinen Vereine der Region wirkt, habe ich selbst erlebt. Deshalb bin ich voller Überzeugung dabei im Förderverein.“

Sascha Riether, kam 1998 aus Offenburg in die Freiburger Fußballschule und wurde Profi beim SC. Nach Stationen in Wolfsburg, Köln und London spielt er seit 2014 wieder beim Sport-Club

„Weltmeisterinnen fallen nie vom Himmel, sie fangen immer klein an. Deshalb finde ich es toll, dass der Förderverein auch den Mädchenfußball in Südbaden unterstützt.“

Steffi Jones, Präsidentin des OK der Frauen-WM 2011 und Direktorin beim DFB

„Der nachhaltige Umgang mit knappen Ressourcen macht Freiburg zur Hauptstadt der Talentförderung. Der Förderverein steht für dieses SC-Konzept – deshalb kriegt er meine Stimme.“

Dieter Salomon, Oberbürgermeister der Stadt Freiburg

„Dass der Förderverein eine Jugendarbeit unterstützt, deren Blick über die Seitenlinien der Kickplätze hinausreicht, gefällt mir gut – wer nur Fußball spielen kann, kann auch das nicht richtig.“

Matthias Deutschmann, Kabarettist

„Mit gutem Fußball ist es wie mit guten Krimis: Man braucht die richtigen Ideen und immer wieder neue Talente. Der Förderverein arbeitet an beidem. Klarer Fall, dass ich da mithelfe.“

Charlotte Schwab, Schauspielerin und Fan des SC Freiburg

"Damit ein paar den großen Sprung schaffen, sollten schon die Kleinsten in den Dorfvereinen gut in die Spur kommen. Der Förderverein Freiburger Fußballschule kümmert sich um beides – das gefällt mir als SC-Fan ganz besonders gut."

Martin Schmitt, war als Skispringer viermal Weltmeister und einmal Olympiasieger

„Der SC Freiburg ist und bleibt für mich was Besonderes. Da passt es, dass der Förderverein der Fußballschule jetzt auch die Talentförderung von Mädchen unterstützt.“

Melanie Behringer, FC Bayern München, gewann Bronze in Peking und 2007 als Spielerin des SC Freiburg die Fußballl-Weltmeisterschaft

„Der Förderverein Freiburger Fußballschule will auch den regionalen Fußball in der Breite stärken. Das ist langfristig, nachhaltig und sozial verantwortlich gedacht – der SC Freiburg halt.“

Joachim Löw, Bundestrainer und Förderer

 

"Elfhundert Freunde sollt Ihr werden": Das haben sich die 11 Gründungsmitglieder als Motto gegeben, als sie im April 2004 aus Anlass des 100-jährigen Jubiläums des SC Freiburg den Förderverein Freiburger Fußballschule gründeten. Mittlerweile zählt der Förderverein 1.261 Mitglieder (Stand: 31.12.2017), die mit ihrer Mitgliedschaft die Nachwuchsarbeit des SC Freiburg und in der Region unterstützen.

 

Der Förderverein freut sich immer über die Erweiterung seines Freundeskreises. Informationen zur Einzel- und Team-Mitgliedschaft im Förderverein gibt es hier.

 

Der Förderverein und seine Mitglieder verfolgen mit ihrem Engagement folgende drei Ziele:

 

1. Die Ausbildung regionaler Talente in der Spitze fördern

Der Förderverein Freiburger Fußballschule fördert die fußballerische Ausbildung talentierter Jugendlicher überwiegend aus der Region mit dem Ziel, sie an die Profimannschaft des SC Freiburg heranzuführen. Perspektivisch soll das maßgeblich dazu beitragen, Freiburg als Standort zu sichern, an dem Profifußball auf hohem Niveau gespielt wird.

2. Den regionalen Fußball in der Breite stärken

Die Nachwuchsarbeit des SC Freiburg zu fördern, stärkt zudem den Amateurfußball in Südbaden, wie umgekehrt ein höheres Niveau im regionalen Fußball dem Sport-Club und seiner Nachwuchsarbeit zugute kommt. Diese positiven Synergieeffekte versucht der Förderverein der Freiburger Fußballschule gezielt zu unterstützen.

3. Verantwortlich handeln

Die Jugendarbeit beim Fußball leistet wichtige gesellschaftspolitische Beiträge bei der Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen, bei der Integration von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund und bei der Förderung grenzüberschreitender Kontakte im Interesse der Völkerverständigung. Der Förderverein Freiburger Fußballschule fördert ausdrücklich auch diese gesellschaftspolitischen Aufgaben der Jugendarbeit im Fußball.