Sponsorenduell

Business-Newsletter
10.02.2023

Beim heutigen Sponsorenduell treten Alexander Zahn von der Schreinerei Zahn (linkes Bild) und Nino Joseph von Joseph Bauelemente gegeneinander an.

Derbyzeit im Europa-Park Stadion. Für viele SC-Fans sind die Begegnungen gegen den VfB Stuttgart der Höhepunkt des Fußballjahres. Ist es für Sie ein Spiel wie jedes andere, oder versprühen Duelle wie am kommenden Samstag nochmal einen besonderen Reiz?  

Alexander Zahn („Team Rot“): Es ist immer etwas Besonderes, den Sport-Club zu sehen. Die Spieler begeistern mit ihrem Einsatz und ihrer Technik. Gegen den VfB zu spielen, gehört natürlich zu einem der Höhepunkte in der Saison. Das Duell Baden gegen Schwaben sollte die Spieler zusätzlich motivieren, ihre Klasse auszuspielen.

Nino Joseph („Team Weiß“): Wenn der große nicht ganz so beliebte Bruder zum Derby kommt, ist es immer eine besondere Brisanz. Seit Kindheit verbinde ich das „magische Dreieck“, bestehend aus den Offensivspielern Balakow, Bobic und Elber mit positiven Erinnerungen an den VfB.

 

Ob beim Kicken auf dem Bolzplatz oder auf der Tribüne im Stadion: Fußball ist Leidenschaft, Emotionen und Begeisterung – gerade in Lokalderbys. Was war Ihr persönlicher schönster Fußball-Moment?

Alexander Zahn: Hier im neuen Europa-Park Stadion hatten wir in der kurzen Zeit schon einige besondere Momente. Die Spiele in der UEFA Europa League gehören dazu – es ist einfach mitreißend, die Mannschaft des Sport-Club spielen zu sehen. Einer dieser besonderen Momente ist dabei immer, die Vereinshymne vor dem Spiel zu hören und dabei die Begeisterung der Fans zu erleben.

Nino Joseph: Ganz klar das DFB-Pokalfinale im vergangenen Jahr in Berlin. Alleine schon der überragende Fanmarsch tausender SC-Fans durch die Straßen Berlins mit Platzregen und Sonnenstahlen – einfach Gänsehaut-Feeling bis in die Nacht.

 

Für eine besondere Brisanz sorgt auch die Tabellensituation: Während sich der Sport-Club mit einem Sieg weiter in der Spitzengruppe der Bundesliga halten möchte, benötigt der VfB die Punkte dringend im Kampf gegen den Abstieg. Unter ihrem neuen Trainer Bruno Labbadia belegen die Stuttgarter derzeit den 14. Tabellenplatz – trauen Sie den Schwaben den Klassenerhalt zu?

Alexander Zahn: Früher war die Situation quasi umgekehrt. Was mich auf Seiten des Sport-Club besonders beeindruckt: In dieser neuen Situation bleiben alle auf dem Boden und heben nicht ab. Diese Einstellung der Vereinsführung, des Trainerteams und der Mannschaft ist schon außerordentlich und in der Bundesliga einmalig.
Den Schwaben hingegen gönne ich den Klassenerhalt – aber nicht den Sieg heute. Dass der VfB Teil der Bundesliga ist, ist nicht nur für Derbys wichtig. Die Mannschaft hat in den letzten Spielen etwas unglücklich agiert, gehört aber dennoch in die Bundesliga.

Nino Joseph: Auf jeden Fall. Der VfB hat viele gute junge Spieler. Leider fehlt durch die vielen Trainerwechsel ein wenig die Konstanz. Der Bundesliga werden sie dennoch erhalten bleiben!

 

Der Meisterschaftskampf in der Bundesliga ist dabei so spannend wie schon lange nicht mehr – gerade einmal sechs Punkte trennen den Tabellenführer Bayern München vom Sport-Club auf Platz sechs. Was glauben Sie: Wer wird bis zum Ende im Titelrennen mitmischen - und wer wird sich noch aus dieser Spitzengruppe verabschieden müssen?

Alexander Zahn: Die Bundesliga hat gerade nach der Weltmeisterschaft wieder Fahrt aufgenommen, und die Favoriten haben sich gefestigt. Dieses Jahr ist das Titelrennen noch offen: Neben den Münchnern haben die Leipziger, Union Berlin und auch Dortmund gezeigt, was in ihnen steckt. Von einer dieser Mannschaften erwarte ich auch, dass sie den Titel holen wird. Der SC kann einen der vorderen Plätze erreichen, die Mannschaft hat gezeigt, was in ihr steckt.

Nino Joseph: Das Titelrennen wird der FC Bayern München für sich entscheiden – gefolgt von RB Leipzig, dem BVB und Union Berlin. Ich denke allerdings, dass es bis zum Schluss spannend bleibt, und auch der Sport-Club und Frankfurt noch gute Chancen auf einen Platz in der Champions League haben. Es wird schließlich auch mal Zeit für die berühmte Hymne im Europa-Park Stadion.

 

Schätzfrage: Wie viele Fouls werden in der gesamten Partie verübt?

Alexander Zahn: 26 Fouls.

Nino Joseph: Ich tippe auf 29 Fouls.

 

Wer soll in der nächsten Ausgabe im Sponsorenduell antreten?

Alexander Zahn: Thorsten Weimann von der abtis GmbH.

Nino Joseph: Christian Müller von Christian Müller Immobilien.

 

Auflösung der Schätzfrage im Sponsorenduell beim Spiel gegen den FC Augsburg:

Im Spiel gegen den FCA sprintete der SC Freiburg 212 Mal in 90 Minuten. Tim-Markus Kaiser von maexware solutions („Team Rot“) tippte 215 Mal und lag damit näher als sein Kontrahent Marc Stuckert von Stuckert Wohnbau (183 Mal). Herzlichen Glückwunsch! 

Aktueller Zwischenstand: Team Rot vs. Team Weiß 4:4

Mehr News

Business-Newsletter
31.03.2023

Catering Premium Lounge / 2. OG

Business-Newsletter
31.03.2023

Catering Brunner Lounge / 1. OG

Business-Newsletter
31.03.2023

Catering Business Lounge / EG

Business-Newsletter
15.03.2023

"Das Stadion hinter uns bekommen"

Business-Newsletter
15.03.2023

Das Trainerteam bleibt zusammen

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.