Sponsorenduell

Business-Newsletter
15.10.2021

Beim heutigen Duell treten Bernd Schäfer (linkes Bild), Geschäftsführer der Streck Transportgesellschaft mbH, und Michael Müller, Geschäftsführer der MÜLLER GmbH Elektro-Gebäude-Solar, gegeneinander an.

Nach langem Warten ist es nun endlich soweit – am Samstag 15:30 Uhr wird der SC Freiburg gegen RB Leipzig sein erstes Pflichtspiel im neuen Europa-Park Stadion bestreiten. Auf was freuen Sie sich besonders?

Bernd Schäfer („Team Hanno Franke“): Knapp drei Jahre nach Baubeginn und nach einigen Verzögerungen durch Corona freue ich mich persönlich sehr auf das erste Bundesligaspiel im neuen Europa-Park-Stadion. Das Freundschaftsspiel vergangene Woche gegen den FC St. Pauli war ein erster Vorgeschmack auf die Atmosphäre im neuen Stadion, obwohl nur 15.000 Zuschauern zugelassen waren. Ein Heimsieg gegen RB Leipzig wäre natürlich das i-Tüpfelchen für den Start in die neue Ära im Europa-Park Stadion.

Michael Müller („Team Martin Kurzka“): Dass es nun endlich wieder mit Zuschauern los geht und natürlich auf ein gutes Spiel. Ich gönne es dem SC von Herzen, er hat sich dieses wunderschöne Stadion wirklich verdient. Als EHC Präsident hoffe ich natürlich, dass wir zeitnah auch ein neues Eisstadion beziehen können.

 

Nach sieben Spieltagen steht der SC Freiburg mit 15 Punkten - als einziger ungeschlagener Verein in der Bundesliga - auf dem vierten Tabellenplatz. Was ist für Sie der Schlüssel für die bisher so starken Auftritte und was erwarten Sie für den restlichen Saisonverlauf?

Bernd Schäfer: Der SC Freiburg hat erneut eine sehr homogene Mannschaft. Trotz hochkarätiger Abgänge wie Baptiste Santamaria und Florian Müller hat es der SC Freiburg erneut geschafft, sich gezielt zu verstärken. Die Mannschaft von Christian Streich besticht erneut durch eine mannschaftliche Geschlossenheit und Ausfälle werden immer wieder sehr gut kompensiert. Der Klassenerhalt sollte wieder frühzeitig gesichert werden und vielleicht werden wir in der nächsten Saison dann auch internationalen Fußball im Europa-Park Stadion sehen.

Michael Müller: Wie überall im Leben ob privat oder beruflich im Team, wenn alle an einem Strang ziehen, läuft es einfach besser. Es gibt ein Sprichwort, wenn Du schnell gehen willst, gehe alleine, wenn Du weit gehen willst, gehe zusammen. Der Schlüssel zum Erfolg, wenn du weit gehen möchtest, ist immer das Team. Der SC kommt unter die ersten acht diese Saison.

 

Ob beim Kicken auf dem Bolzplatz, auf der Tribüne im Stadion oder mit den Kindern am Strand – Fußball ist Leidenschaft, Emotionen und Begeisterung. Was war Ihr persönlicher schönster Fußball-Moment?

Bernd Schäfer: Mein schönster Fußball-Moment war, als ich am 4. Juli 2014 im Maracanã-Stadion in Rio de Janeiro / Brasilien das WM-Spiel Frankreich gegen Deutschland live miterleben durfte.

Michael Müller: Dass Du mir ja nicht aufsteigst – der SC Freiburg ist dann in die 1. Bundesliga aufgestiegen. Mein schönster Fußball-Moment – wahnsinn!

 

Nachdem RB Leipzig die vergangene Saison erfolgreich als Vizemeister abschließen konnten, tat sich die Mannschaft um ihren neuen Trainer Jesse Marsch im bisherigen Saisonverlauf noch schwer. Was erwarten Sie für RB Leipzig, können sie an die erfolgreichen Spielzeiten unter Julian Nagelsmann anknüpfen?

Bernd Schäfer: Ich persönlich sehe die Mannschaft von Jesse Marsch aktuell im Umbruch. Dies liegt nicht alleine am Abgang von Julian Nagelsmann, sondern auch an hochkarätigen Abgängen wie zum Beispiel Marcel Sabitzer, Dayot Upamecano und Ibrahima Konaté. Aktuell sehe ich Mannschaften wie Borussia Dortmund oder Bayer Leverkusen qualitativ stärker als RB Leipzig.

Michael Müller: RB Leipzig befindet sich nach dem Trainerwechsel im Umbruch. Diese Saison wird es daher nicht klappen, an die erfolgreiche Saison aus dem vergangenen Jahr anzuknüpfen. RB Leipzig hat dennoch ein enormes Potential und wird weiter oben in der Tabelle mitspielen, als es aktuell aussieht.

 

Schätzfrage: Wie viele Gelbe Karten wird es am 8. Spieltag in der Bundesliga geben?

Bernd Schäfer: Ich tippe auf 31 Gelbe Karten am Spieltag

Michael Müller: Mein Tipp sind 37 Gelbe Karten.

 

Wer soll in der nächsten Ausgabe des Sponsorenduells antreten?

Bernd Schäfer: Ich nominiere Dr. Daniel Keesman von Faller Packaging.

Michael Müller: Für die kommende Ausgabe nominiere ich Christian Rasch von Rothaus.

 

Auflösung der Schätzfrage im Sponsorenduell beim Spiel gegen den FC Augsburg:

Am 6. Spieltag hatte es in der Bundesliga insgesamt 82 Auswechslungen gegeben. Mit seinem Tipp von 78 Auswechslungen lag Christen Merkle am nächsten („Team Hanno Franke“). Herzlichen Glückwunsch! 

Aktueller Zwischenstand: Team Hanno Franke vs. Team Martin Kurzka 2:1

 

Auflösung Sponsorenduell 2020/21

Vergangene Saison endete das Sponsorenduell der Teams um Hanno Franke und Martin Kurzka mit 8:8 erstmals unentschieden. Stellvertretend für die gesamten Teams war eine Auswahl der Teilnehmer vor Ort, um den neuen Siegerpokal, der an das Gewinnerteam vergeben wird, zu begutachten. Welches Team wird sich den Siegerpokal in dieser Saison sichern können?

Von links nach rechts: Hanno Franke (SC Freiburg), Martin Kurzka (Infront Germany), Christian Müller (Christian Müller Immobilien), Marcel Thimm (Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau), Jan Christoph Theopbald (Theobald + Partner Ingenieure), Matthias Lewalter (Juwelier Seilnacht), Claudio Thoma (Gutex), Rolf Ulmann (Zehnder Group), Prof. Burkart Knospe (Testo)

Mehr News

Business-Newsletter
11.11.2022

5 Fakten

Business-Newsletter
11.11.2022

Sponsorenduell

Business-Newsletter
11.11.2022

Breit bleibt Aufsichtsratsvorsitzender

Business-Newsletter
11.11.2022

Catering Premium Lounge / 2. OG

Business-Newsletter
11.11.2022

Catering Brunner Lounge / 1. OG

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.