Sanierter Bolzplatz am Seepark eingeweiht

Business-Newsletter
10.09.2021

Vergangene Woche wurde der sanierte Bolzplatz am Seepark offiziell eingeweiht. Dabei waren neben Freiburgs Baubürgermeister Martin Haag und SC-Vorstand Oliver Leki auch rund 60 Kinder aus Freiburger Partnervereinen, die ein Bolzplatz-Turnier austrugen.

Nach sechs Monaten Sanierung rollt der Ball auf dem Bolzplatz im Seepark endlich wieder: Zwar musste aufgrund der geltenden Corona-Regeln auf ein großes Einweihungsfest verzichtet werden. Die Augen der rund 60 anwesenden Kinder aus Freiburger Partnervereinen des Sport-Club leuchteten trotzdem. Denn, angeleitet von Trainer/innen des SC Freiburg kamen sie anlässlich der offiziellen Eröffnung in den Genuss eines eigens für sie zusammengestellten Bolzplatz-Turniers, um das Spielfeld im Stadtteil Mooswald wiederzueröffnen. Baubürgermeister Martin Haag und Oliver Leki, Vorstand des SC Freiburg, zeigten im Rahmen des offiziellen Eröffnungsturniers dabei sportlichen Einsatz und übernahmen gemeinsam den ersten Anstoß.

Seit März 2021 hatte das Garten- und Tiefbauamt (GuT) der Stadt Freiburg den 5300 Quadratmeter großen Bolzplatz im Rahmen des Gemeinschaftsprojekts der Stadt Freiburg und des Sport-Club saniert und aufgewertet.

„Auf dem Bolzplatz macht das Fußballspielen wieder richtig Spaß. Das wäre ohne die großzügige Hilfe des SC Freiburg sowie den beiden SC-Sponsoren Schwarzwaldmilch und Rose Bikes nicht möglich gewesen“, dankt Baubürgermeister Martin Haag den Kooperationspartnern bei der symbolischen Scheckübergabe an die Stadt.

Und auch Oliver Leki, Vorstand des SC Freiburg, freut sich über die Fertigstellung des aufgewerteten Bolzplatzes: „Eines der Ziele unseres Gesellschaftlichen Engagements ist es, die Sportbegeisterung bei den Menschen in Freiburg und der Region zu fördern. Sehr gern haben wir uns daher am gemeinsamen Projekt mit der Stadt Freiburg beteiligt.“

Für das Bolzplatzprojekt am Seepark liefen die Bundesligaprofis des Sport-Club in der vergangenen Saison mit einem Sondertrikot und der Aufschrift „Bolzplatz Förderer“ auf. Möglich gemacht hatten das die beiden SC-Partner Schwarzwaldmilch (Haupt- und Trikotsponsor) sowie Rose Bikes (Ärmelsponsor), die beide zu Gunsten des Projektes auf ihre Werbepräsenz verzichtet hatten. Die Sanierung kostete insgesamt 76.000 Euro, der SC Freiburg übernimmt die Hälfte der Kosten, die durch den Verkauf des Sondertrikots zusammenkamen.

Seit Anfang März hatte das GuT den Bolzplatz am Seepark umgestaltet, um die Fläche künftig optimal nutzen zu können: Das alte Feld war groß, aber deutlich zu breit. Es erinnerte von den Proportionen nicht an einen Fußballplatz und wurde deshalb verkleinert – neben der neuen Außenlinie sind jetzt zwei kleinere eigene Bolzplätze entstanden. Heißt: Aus eins mach drei. Damit können mehr Gruppen Spaß haben und lange Warteschlangen gehören somit hoffentlich der Vergangenheit an.

Neben der sportlichen gibt es auch eine klimatische Aufwertung. Angelehnt an das Fußballmotto „elf Freunde sollt ihr sein“ spenden jetzt elf großkronige Bäume als „neue Klimafreunde“ Schatten und schützen den Platz durch ein verbessertes Kleinklima vor der Sommerhitze. Damit bleibt der Rasen grün und kann länger bespielt werden. Der Bolzplatz im Seepark ist sehr beliebt – entsprechend strapaziert war der Rasen vor der Sanierung, der Platz war in die Jahre gekommen. Jetzt erwarteten alle Hobbysportler und Hobbysportlerinnen wieder sattes Grün, ein neuer Ballfangzaun und neue Tore.

Mit der Sanierung des Bolzplatzes im Seepark wird ein Angebot geschaffen, um den Breitensport in Freiburg zu stärken. Deshalb werden weitere Investoren und Bolzplatzförderer gesucht, um unter dem Motto „elf Freunde, elf Bolzplätze“ zehn weitere Sanierungen folgen zu lassen. Gemeinsam mit weiteren Partnern hat sich der SC Freiburg bereit erklärt, auch einen zweiten Bolzplatz im Freiburger Osten, den „Bolzplatz am Kreuzsteinacker“, einen Abschlag vom Dreisamstadion entfernt, federführend in Angriff zu nehmen.

Foto (v.l.n.r., Patrick Seeger/Stadt Freiburg): SC-Maskottchen "Füchsle", Oliver Leki (Vorstand SC Freiburg), Martin Haag (Baubürgermeister Stadt Freiburg), Hasret Kayikci (Bundesligaspielerin SC Freiburg)

 

Die Bilder zur Bolzplatzeröffnung im Seepark

Mehr News

Business-Newsletter
19.04.2024

5 Fakten

Business-Newsletter
19.04.2024

Sponsorenduell

Business-Newsletter
19.04.2024

Catering Premium Lounge / 2. OG

Business-Newsletter
19.04.2024

Catering Brunner Lounge / 1. OG

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.