"Für Inklusion sensibilisieren"

Business-Newsletter
22.04.2022

Der SC Freiburg veranstaltet beim Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach erstmals einen Aktionsspieltag, um nachhaltig auf das Thema Inklusion aufmerksam zu machen. Der Sport-Club arbeitet dafür mit acht Kooperationspartnern zusammen.

Barrierefreie Stadionzugänge zu allen vier Tribünen. 144 Rollstuhlplätze. Eine „Toilette für alle“. Plätze für Hörgeschädigte und ein barrierefreies Fanradio. Der SC Freiburg hat es sich beim Bau des neuen Europa-Park Stadions zur Aufgabe gemacht, möglichst vielen behinderten Menschen unterschiedlichster Ausprägung ein echtes Freizeiterlebnis zu ermöglichen. 

Abseits des Stadionbesuchs setzt sich der Sport-Club seit Jahren zudem für Menschen mit Behinderung ein, etwa in Form von Bewegungs- und Sportangeboten im Rahmen seines Gesellschaftlichen Engagements. Bei vielen Veranstaltungen, die der SC Freiburg im Rahmen seiner Mitgliederangebote anbietet, können auch Kinder und Jugendliche mit Behinderung teilnehmen. Zum Beispiel bei den 25 Füchsle-Camps, die der Sport-Club jährlich veranstaltet, oder bei den wöchentlich stattfindenden Füchsle-Ballschulen, Funiño-AGs und der Mini-Ballschule. Seit der Saison 2021/22 findet jeden Mittwoch auch eine Füchsle-Ballschule im Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrum (SBBZ) Mooswaldschule und dem Adolf-Reichwein Bildungshaus in Weingarten statt. Zudem arbeitet der Sport-Club, der auch Teil des Netzwerks „Inklusion und Sport Freiburg“ ist, gemeinsam mit dem Südbadischen Fußballverband (SBFV) etwa an der Einführung einer Inklusionsliga.

Beim Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach möchte der SC Freiburg nun einen Schritt weitergehen und hat erstmals einen eigenen Inklusionsspieltag auf die Beine gestellt. „Mit dem Aktionsspieltag möchten wir durch verschiedene größere und kleinere Maßnahmen auf das Thema ‚Inklusion und Sport‘ aufmerksam machen und die Öffentlichkeit für das wichtige Thema sensibilisieren“, erklärt Tobias Rauber, der als Leiter des Bereichs Gesellschaftliches Engagement auch die Projektleitung für den „Inklusionsspieltag“ inne hat.

Um das Thema Inklusion im Rahmen eines Aktionsspieltags auch glaubwürdig und authentisch besetzen zu können, bezog der Sport-Club acht Kooperationspartner (siehe Auflistung unten), die allesamt eine Verbindung zum Thema Inklusion und zum SC Freiburg haben, in die Planungen mit ein, entwickelte mit ihnen Ideen und integrierte sie in unterschiedlichste Bereiche und Abläufe des Bundesligaspieltags gegen Borussia Mönchengladbach. So arbeiten am Samstag zum Beispiel ausgebildete Servicekräfte des Inklusionsunternehmens Hofgut Himmelreich im Business-Bereich des Europa-Park Stadions mit. Die „Heimspiel“-Verkäufer/innen vor und im Stadion werden um behinderte Helfer/innen der Caritas und der Reha-Südwest ergänzt. Gleiches gilt für die vielen Volunteers am Spieltag, die am Samstag von Helfer/innen des Freiburger Netzwerk Inklusion und Sport unterstützt werden.

Erstmals seit Ausbruch der Corona-Pandemie werden die Spieler beider Mannschaften außerdem wieder von Kindern auf den Platz begleitet: So werden zwischen Spielertunnel und Rasen 25 Schüler/innen der Mooswaldschule Spalier stehen und damit einen ganz besonderen Moment erleben.

Um behinderte Menschen einen Zugang und eine Begeisterung für Fußball und den SC Freiburg zu ermöglichen, können sich Einrichtungen für Menschen mit Behinderung außerdem über die SC-Kanäle für eine kostenlose Führung durch das Europa-Park Stadion bewerben. Bewerbungsschluss ist der 31. Mai 2022.

Um dem Thema Inklusion auch eine mediale Plattform zu geben, hatte Stadionmoderator Stefan Mayer beim Videoformat „Platzrunde“ dieses Mal den gehandicapten Max Gräßlin, Trainer einer Füchsle-Ballschule des SC), und den gehbehinderten Arno Becker vom Rollstuhl-Fanclub Breisgauflitzer zu Gast. Der Beitrag ist sowohl auf der SC-Website und auf den Social-Media-Kanälen des Sport-Club zu sehen und wird am Samstag auch auf den Videowänden des Europa-Park Stadions gezeigt. Stadionmoderator Mayer wird vor der Partie gegen Gladbach im Stadionvorprogramm außerdem Florian Kiuppis vom Netzwerk Inklusion und Sport Freiburg, Patrick Moran (Inklusionsbeauftragter des Südbadischen Fußballverbands) und Boris Gourdial (Leiter des Amts für Soziales der Stadt Freiburg) zum Interview begrüßen und mit ihnen über das Thema Inklusion und Sport sprechen.

„Die Maßnahmen, die wir am Samstag bei unserem ersten Inklusionsspieltag umsetzen werden, sind hoffentlich erst der Anfang“, sagt Tobias Rauber vom Sport-Club, der sich bei allen Kooperationspartner und alle SC-Mitarbeiter/innen, die den Spieltag unterstützen, bedankt. Weitere Ideen für eine zukünftige Zusammenarbeit – auch außerhalb eines Aktionsspieltags – gäbe es beim Sport-Club und seinen Kooperationspartnern bereits einige, weiß Rauber. Im ersten Schritt wolle man sich nach dem Spiel aber erst einmal zusammensetzen und ein Fazit zum ersten Inklusionsspieltag des SC Freiburg ziehen. „Denn auch für uns als Verein“, weiß Rauber, „ist ein solcher Aktionsspieltag eine hervorragende Möglichkeit zu testen, wie wir das Thema Inklusion in Spieltagsabläufe und in unsere internen Strukturen noch besser implementieren können.

Die 8 Partner des SC-Inklusionsspieltag

Caritasverband Freiburg-Stadt
Doro Irmler
doro.irmler@caritas-freiburg.de
0761-790 340 22

Als Inklusionsverband fördern und begleiten wir in Freiburg und in den Landkreisen Breisgau-Hochschwarzwald und Emmendingen 1.200 Menschen mit Behinderung. Im Jahr 2018 entstand mit dem inklusiven Fußballprojekt PFIFF die erste Kooperation mit dem SC Freiburg, weitere werden folgen.


DRK-Kreisverband Freiburg
Ursula Schneider
ursula.schneider@drk-freiburg.de
0761-796 4125

Der DRK-Kreisverband Freiburg e.V. ist ein Verband der freien Wohlfahrtspflege und Nationale Hilfsgesellschaft. Als Sanitätsdienst-Partner des SC Freiburg sorgen wir bei jedem Heimspiel dafür, dass Spieler und Fans schnelle Hilfe bekommen, wenn Not am Mann oder der Frau ist.


Hofgut Himmelreich
Mathias Schulz
schulz@akademie-himmelreich.de
07661-986 2250

Als Inklusionsunternehmen mit einem Hotel und Restaurant sowie einer Akademie stehen wir für nachhaltigen Genuss, regionales Erlebnis und inklusive Bildung. Als zweifacher FAIR-ways-Preisträger schätzen wir die Kooperation mit dem SC Freiburg und seinen Partnern seit vielen Jahren.


Netzwerk Inklusion und Sport Freiburg
Florian Kiuppis
Florian.Kiuppis@KH-Freiburg.de
0761-200 1550

Das Netzwerk setzt sich aus Verbänden, Vereinen, gemeinnützigen Organisationen, dem Leiter der Koordinationsstelle Inklusion der Stadt Freiburg und engagierten Personen zusammen. Der SC Freiburg ist Mitglied. Gemeinsames Ziel ist die Förderung der Inklusion im und durch Sport in Freiburg.


Reha-Südwest Südbaden
Michael Schreiner
Tel: 0761-156 481 80
info.suedbaden@reha-suedwest.de

Die Reha-Südwest Südbaden fördert, berät, bildet und begleitet Menschen mit und ohne Behinderung sowie deren Angehörige im Raum Freiburg, Kaiserstuhl, Emmendingen, Ortenau, Hochschwarzwald und Schwarzwald-Baar-Kreis. Mit dem SC (er)leben wir gemeinsam Freude!


Rollstuhlfahrer-Fanclub Breisgauflitzer
Marion Klima
marionklima@gmail.com
0151-581 676 71

Unser Rollifahrer-Verein soll die Motivation zur Eigeninitiative von Menschen mit Behinderung erhöhen und einer häufig gegebenen häuslichen Isolation entgegenwirken sowie das Miteinander und Verständnis zwischen Menschen mit und ohne Behinderung fördern. Wir jubeln für den SC!


Stadt Freiburg im Breisgau
Max Steiner
Koordinator für Inklusion und Gesundheit
max.steiner@stadt.freiburg.de
0761-201 3040

Die Stadt Freiburg gehört zu den Gastgeberstädten im Vorfeld der Special Olympics World Games für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung in Berlin im Juni 2023. In diesem Rahmen setzt sich Freiburg für mehr Teilhabe von Menschen mit geistiger Behinderung im Sport ein.


Südbadischer Fußballverband
Tobias Barth/Patrick Moran
Tobias.Barth@sbfv.de
0761-282 6934

Beim SBFV und beim Sport-Club setzen wir uns mit Kinder- und Jugendförderung auseinander. Auch durch unsere Kooperation haben wir eine gemeinsame Haltung entwickelt, die das Thema Inklusion und Teilhabe beinhaltet. Die Südbadische Inklusionsliga ist für uns der logische nächste Schritt.

 

Mehr News

Business-Newsletter
27.01.2023

Sponsorenduell

Business-Newsletter
27.01.2023

5 Fakten

Business-Newsletter
27.01.2023

Catering Premium Lounge / 2. OG

Business-Newsletter
27.01.2023

Catering Brunner Lounge / 1. OG

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.