Das sind die Neuzugänge unserer U23

Mika Baur
16.06.2022

Am Mittwoch startete unsere Zweite Mannschaft mit dem Trainingsauftakt in die Vorbereitung auf die neue Saison in der 3. Liga. Wir stellen euch die Neuzugänge unserer U23 vor.

Auf einem respektablen 11. Platz landete die U23 des SC Freiburg in ihrer Premierensaison in der 3. Liga. Die guten Leistungen unserer Nachwuchsspieler weckte Begehrlichkeiten – auch bei höherklassigen Clubs. So musste der Sport-Club nach der Saison 2022/23 den ein oder anderen Spieler der U23 verabschieden, die sich zum Teil höherklassigen Clubs anschlossen. Mit dem langjährigen SC-Spieler und U23-Kapitän Johannes Flum beendete außerdem ein Spieler seine aktive Karriere. Er wird in der neuen Saison das Team der Fußballschule als Co-Trainer der U16 verstärken.

Zuletzt kam mit Emilio Kehrer ein weiterer Abgang dazu. Der 20-jährige Stürmer schloss sich nach fünf Jahren beim Sport-Club, die er in der Freiburger Fußballschule absolvierte, dem belgischen Erstligisten Cercle Brügge an.

Entsprechend steht bei der U23 des SC Freiburg in dieser Saison ein personeller Umbruch an. Wir freuen uns, folgende externe Neuzugänge bei unserer Zweiten Mannschaft begrüßen zu dürfen:

Maximilian Breunig (Nr. 29) wechselt von seinem Heimatverein, den Würzburger Kickers, zum SC Freiburg. Der 21-jährige Stürmer war im Jugendbereich außerdem für den FC Ingolstadt und die SpVgg Greuther Fürth aktiv.

Patrick Lienhard (Nr. 8) spielte zuletzt für den FC 08 Homburg in der Regionalliga Südwest. Der 30-Jährige Gengenbacher stammt ursprünglich aus der Freiburger Fußballschule. Nach den Stationen SVN Zweibrücken, Jahn Regensburg, Eintracht Trier und FC 08 Homburg kehrt er nach neun Jahren zur Zweiten Mannschaft des Sport-Club zurück.

Alexander Prokopenko (Nr. 24) wechselt von Carl Zeiss Jena zum SC Freiburg. Für den Regionalligisten spielte der 20-jährige gebürtige Hesse, der sowohl die deutsche als auch die ukrainische Staatsbürgerschaft besitzt, seit der U17.Der 20-Jährige ehemalige Jugendspieler von Eintracht Frankfurt fühlt sich auf der linken Außenbahn am Wohlsten.

Julian Stark (Nr. 25) kommt vom 1. FC Heidenheim zum Sport-Club. Beim Zweitligisten von der Ostalb durchlief er verschiedene Jugendteams. Der 21-Jährige gebürtige Überlinger ist vor allem im zentralen und offensiven Mittelfeld zuhause. 

Aus der U19 des SC Freiburg rücken außerdem in der kommenden Saison folgende Spieler in unseren U23-Kader auf:

Mika Baur (Nr. 22) kam in der Spielzeit 2022/23 bereits auf zehn Einsätze in der 3. Liga für den Sport-Club, stammt ursprünglich vom Bodensee und ist in Salem geboren. Er kommt auf sieben Einsätze (1 Tor) für die deutsche U18-Auswahl. 

Philip Fahrner (Nr. 17) spielt seit der Saison 2017/18 in verschiedenen Jugendmannschaften in der Freiburger Fußballschule. Der 19-Jährige hat seine Stärken als rechter Verteidiger und im zentralen Mittelfeld.

Felix Allgaier (Nr. 27) stammt ebenfalls aus unserer Freiburger Fußballschule. Auf dem Platz ist der 19-Jährige vor allem im zentralen Mittelfeld zuhause.

Laurin Mack (Nr. 37) wechselte bereits 2014 vom FC Emmendingen in die Freiburger Fußballschule. Der 18-Jährige verstärkt unsere U23 als Torhüter.

Foto (oben) mit allen Trainern und Neuzugängen (v.l.n.r.):
Frank Kackert (Torwarttrainer U23), Moritz Walther (Athletiktrainer U23), Marc Klingenstein (Leitender Physiotherapeut), Philipp Fahrner (17), Felix Allgaier (27), Laurin Mack (37), Maximilian Breunig (29), Julian Stark (25), Alexander Prokopenko (24), Mika Baur (22), Patrick Lienhard (8), Thomas Stamm (Cheftrainer U23), Felix Roth (Co-Trainer/Videoanalyst U23)

Fotos: Achim Keller

 
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.