U19 verliert knapp in Darmstadt

SCF U19
05.03.2022

Die U19 des Sport-Club hat am 17. Spieltag der A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest mit 2:3 (0:0) beim SV Darmstadt verloren. Die Treffer von Amney Moutassime (66.) und Philip Fahrner (90.+2) reichten nicht für Zählbares.

Es war ein schwieriges Spiel unter schwierigen Bedingungen. Am 17. Spieltag der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest musste die U19 des Sport-Club zum Tabellennachbarn SV Darmstadt 98. Beide Teams befinden sich in der Nähe der mit sieben an der Zahl reichlich vorhandenen Abstiegsplätze, weshalb ein Sieg von enormer Wichtigkeit war.

Neben diesem Rahmen war es dann noch der nur schwer zu bespielende, sehr holprige Platz, den die Gäste aus Freiburg am Samstagmittag in Hessen vorfanden. „Wir haben das schon im Vorhinein gewusst, und unseren Spielplan entsprechend anpassen müssen“, sagte Federico Valente.

Der Trainer des Sport-Club hielt seine Mannschaft schweren Herzens an, die eigene Idee vom sauberen Aufbauspiel von hinten heraus etwas beiseite zu legen und mit langen Bällen zu agieren. „Es war klar, dass wir heute den Kampf annehmen müssen“, meinte Valente und fügte sichtlich enttäuscht hinzu: „Es ist uns aber nicht gelungen.“

Mit 2:3 (0:0) verloren die Breisgauer die wichtige Partie in Darmstadt, alle fünf Treffer fielen nach Standardsituationen. „Das ist besonders ärgerlich, da wir vor der Partie besonders auf diese Momente hingewiesen haben." Nach einer an Höhepunkten armen ersten Halbzeit ging es in Durchgang zwei dann Schlag auf Schlag.

Zwei Ecken, zwei Elfer, ein Freistoß

In der 61. Minute konnte die SC-Defensive eine Ecke der Hessen zunächst klären, blieb dann aber zu passiv und ließ eine weitere Hereingabe an den langen Pfosten zu. Zwar konnte Laurin Mack den ersten Versuch noch parieren, gegen den Nachschuss von Michel Feldmann war der SC-Keeper dann aber machtlos.

Der Sport-Club kam nur fünf Minuten später zum Ausgleich. Amney Moutassime traf per direktem Freistoß sehenswert zum Ausgleich (66.). Die nächste Ecke der Darmstadter brachte die Gastgeber dann jedoch erneut in Führung. Clemens Riedel nutzte die fehlende Zuordnung der Abwehrreihe der Gäste, um seinen Kopfball im Tor unterzubringen.

Nun folgte leider nicht die erneute Antwort des SC, sondern ein Pfiff des Unparteiischen mit der dazugehörigen Geste des Zeigens auf den Punkt. Ganz unstrittig sah die Szene nicht aus, aber John-Peter Sesay ließ sich die Gelegenheit nicht nehmen und versenkte den Strafstoß zum 1:3 aus Freiburger Sicht (82.).

Kurz nach Ablauf der regulären Spielzeit war es dann an Kapitän Philip Fahrner, den Anschluss ebenfalls per Elfmeter herzustellen (90.+1). Zwar blieben dem Sport-Club in der Folge noch ein paar Minuten Zeit auf der Uhr, der Lucky Punch aber wollte nicht gelingen.

Abstiegskampf und Halbfinale

„Das war heute keine gute Leistung von uns“, meinte Valente nach der Partie. „Wir haben das, in dem wir nun stecken, nicht angenommen: den Abstiegskampf.“ Durch die Niederlage zieht der heutige Gegner Darmstadt am Sport-Club vorbei, den nun nur noch ein Punkt (bei einem Spiel mehr) von der Abstiegszone trennt. Die nächste wichtige Bundesligapartie ist erst am 2. April.

Nächste Woche gibt es dagegen etwas Besonderes, denn dann wartet das DFB-Pokal-Halbfinale der Junioren auf die Mannschaft von Federico Valente. Am Samstag, den 12. März, empfängt die U19 die Altersgenossen von Borussia Dortmund. Anpfiff ist um 11 Uhr, gekickt wird im schönen Dreisamstadion.

Jonas Wegerer

Foto: Achim Keller

Stenogramm

SV Darmstadt 98: Makatounakis - Orr, Riedel, Hamm, Ulpins - Beier, Streller, Sonn, Sesay - Feldmann (90. Kaiser), Torsiello (69. Borger)

 
Trainer: Georg-Martin Leopold 
  

Sport-Club Freiburg: Mack - Fahrner, Pfauser, Hülsenbusch, Yilmaz - Mertz, Moutassime, Au Yeong, Pellegrino, Lee - Mühlethaler

 
Trainer: Federico Valente 
  
Tore: 1:0 Feldmann (61.), 1:1 Moutassime (66.), 2:1 Riedel (73.), 3:1 Sesay (FE, 83.), 3:2 Fahrner (FE, 90.+2) 
Gelbe Karten: 
Gelb-Rote Karten: 
Rote Karten: 
Schiedsrichter: 
Zuschauer:  

 

Zur Tabelle

 

Mehr News

SC-Nachwuchs kickt
23.05.2022

U20-Frauen sind Meisterinnen

SC-Nachwuchs kickt
20.05.2022

U20 spielt um die Meisterschaft

SC-Nachwuchs kickt
16.05.2022

U20 Tabellenführer, auch U17 gewinnt

SC-Nachwuchs kickt
13.05.2022

U20 und U17 auswärts in Wetzlar

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.