Niederlage gegen Mainz 05

SCF U19
20.11.2021

Die U19 des Sport-Club hat ihr am 10. Spieltag der Bundesliga Süd/Südwest mit 1:3 (0:3) gegen Mainz 05 verloren.

„Wir waren heute zu wenig klar mit dem Ball, auch nicht mutig genug“, sagte Federico Valente nach dem Schlusspfiff der Partie seiner A-Junioren gegen den FSV Mainz 05 in der Freiburger Fußballschule. Am Samstagmittag hatte der Sport-Club am 10. Spieltag der Bundesliga Süd/Südwest gegen den Tabellenfünften aus Rheinland-Pfalz mit 1:3 (0:3) verloren. Es war ein Spiel, das insgesamt wenig spielerische Glanzpunkte vorzuweisen hatte und vor allem von der Intensität lebte. Deutlich wurde das schon in der 4. Minute als sich aus einem Freistoß für den Sport-Club aus aussichtsreicher Position im rechten Halbfeld ein Konter für die Gäste entwickelte, der erst in letzter Sekunde durch Carlos Gallega Martos geblockt werden konnte.

„Die Anfangsphase war sehr wild“, meinte auch Valente. „Was die Intensität angeht, kann ich den Jungs keinen Vorwurf machen, sie waren voll drin im Spiel.“ Dieses jedoch machte in der 9. Spielminute eine erste Wendung. Nach einer (wohl unberechtigten) Ecke für die Gäste konnte die SC-Defensive den Ball nicht richtig aus der Gefahrenzone klären, sodass die zweite Flanke Malik Makey am hinteren Pfosten fand, der zur Führung für die Gäste einköpfte. Es war der erste richtige Torabschluss der Partie. Den zweiten gab es erst in der 21. Minute zu bewundern, als Tim Mühlethaler FSV-Keeper Leon Hoffmann aus 18 Metern prüfte.

Zwei Tore in zwei Minuten

„Mainz gehört mit zu den besten Mannschaften der Liga“, hatte Valente schon vor der Partie gesagt, die beiden Treffer der Gäste, mit denen sie in der 37. bzw. 38. Minute den Vorsprung ausbauten, fielen jedoch nach individuellen Fehlern im SC-Spielaufbau. Beide Male führte ein Fehlpass keine 25 Meter vom eigenen Tor entfernt dazu, dass Mainz mit zwei, drei schnellen Pässen zum Abschluss kam. Zweimal wurde Ben Bobzien freigespielt, der zunächst von der Strafraumgrenze flach ins rechte Toreck traf (37.), eine Minute später dann alleine vor SC-Keeper Mack an diesem vorbei schob (38.).

„Die beiden Treffer in zwei Minuten waren nicht ganz einfach zu verarbeiten“, sagte Valente nach dem Spiel. Mit dem zweiten Durchgang seiner Mannschaft war der SC-Trainer zwar etwas nachsichtiger, aber nicht wirklich zufrieden. „Es war okay“, sagte der SC-Coach zum den zweiten 45 Minuten, „es hat uns aber an Aktionen im Strafraum gefehlt. Da war kein wirklicher Lichtblick dabei.“ Dass es dennoch einmal spannend hätte werden können, dafür sorgte der von Philipp Fahrner souverän verwandelte Strafstoß, den Daniel Au Yoeng nach einem Mainzer Fehlpass im Aufbauspiel sich erarbeitet hatte (66.).

Kaum Torchancen in der Schlussphase

Das Spiel blieb jedoch auch in der letzten halben Stunde so, wie es die erste Stunde gewesen war. Wenig Torgelegenheiten auf beiden Seiten. Letztlich waren vielleicht die Gäste, die jetzt naturgemäß ein wenig mehr Platz zum Kontern hatten, näher am vierten Treffer als der Sport-Club am direkten Anschluss. Der eingewechselte Maarten Klöppel traf für die Mainzer nur das Außennetz (80.), SC-Innenverteidiger Rafael Pfauser konnte einen Schuss von Makey noch rechtzeitig blocken (88.). So blieb es letztlich beim 1:3.

„Leider haben wir es heute verpasst, gegen einen starken Gegner den Durchbruch zu schaffen“, sagte Valente, der damit auf das Auf- und Ab der letzten Wochen anspielte, in denen sich Sieg und Niederlage in schöner Regelmäßigkeit abwechselten. Vielleicht geht es ja kommende Woche schon wieder Aufwärts, wenn der Sport-Club beim Karlsruher SC antritt. Bis dahin, so Valente, geht es darum zu „analysieren, arbeiten und trainieren“.

Jonas Wegerer

Stenogramm

Sport-Club Freiburg: Mack - Fahrner, Pfeiser, Gallego Martos, Bleise - Mertz, Pellegrino (67. Moutassime), Allgaier - Ribeiro (67. Birk), Mühlethaler, (57. Capitao) Au Yeong (85. Echner) 
Trainer: Federico Valente 
  
FSV Mainz 05: Hoffmann, Kraft (46. Kraft), Müller, Wilhelm, Dossmann, Makey, Reuther, Shabany, Schmidt (46. Klöppel), Kaygin (84. Azahaf), Bobzien (90. Götze) 
Trainer: Benjamin Hoffmann 
  
Tore: 0:1 Makey (9.), 0:2, 0:3 Bobzien (37., 38), 1:3 Fahrner (66.) 
Gelbe Karten: 
Gelb-Rote Karten: 
Rote Karten: 
Schiedsrichter: Kadir Yagci 
Zuschauer:  

 

Zur Tabelle

 

Mehr News

SC-Nachwuchs kickt
06.12.2021

U19 spielt Remis, U17-Teams gewinnen

SC-Nachwuchs kickt
03.12.2021

U19 empfängt Walldorf, U17 in München

SC-Nachwuchs kickt
29.11.2021

Siege für U17-Teams, U19 mit Remis

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.