Jahresabschluss gegen Hoffenheim

Frauen & Mädchen
16.12.2021

Am Samstagmittag empfängt die Bundesliga-Mannschaft der SC-Frauen zum letzten Heimspiel des Jahres in der FLYERALARM Frauen-Bundesliga die TSG Hoffenheim. Anpfiff im Dreisamstadion ist um 13.00 Uhr (live bei Magenta Sport und im Stream beim SWR).

„Wir wollen einen guten Abschluss des Jahres schaffen. Der Spielplan in dieser Saison war herausfordernd, aber wir haben ihn gut angenommen – auch wenn die Ergebnisse nicht immer dafürgesprochen haben“, blickt SC-Cheftrainer Daniel Kraus auf die letzten Monate zurück. „Jetzt haben wir vier Spiele in Folge nicht verloren, drei davon sogar gewonnen. Aus dem Köln-Spiel nehmen wir das Positive mit, vor allem die zwei späten Tore am Ende der Halbzeiten“, sagte Kraus mit Blick auf das kommende Baden-Duell. Seine Mannschaft habe zuletzt Mentalität und Leidenschaft bewiesen, „das haben wir besonders in der zweiten Hälfte am vergangenen Freitagabend gezeigt.“

Auch am Samstag müssen die SC-Frauen eine konzentrierte und intensive Leistung abrufen, um gegen die Nordbadenerinnen zu bestehen. „Hoffenheim steht nicht zu Unrecht oben in der Bundesliga-Tabelle und hat sich respektabel in der Champions League verkauft. Wenn du 4:1 gegen Arsenal zu Hause gewinnst, setzt das natürlich Kräfte frei“, schätzt Daniel Kraus die Gegnerinnen ein. „Klar hat Hoffenheim eine hohe Belastung, allerdings haben sie das bislang auch sehr gut weggesteckt.“

Dem will der SC entgegenwirken und allen Fans einen schönen Jahresabschluss bereiten. „Wir wollen wie immer unsere Qualitäten ins Spiel bringen. Und wir haben den unbedingten Willen, den ersten Heimsieg im Dreisamstadion zu feiern“, sagt Daniel Kraus. Wieder zurück in der Mannschaft ist Hasret Kayikci, die zuletzt drei Mal aufgrund einer Rot-Sperre gefehlt hatte.

Gegen Hoffenheim muss das Trainerteam auf Lina Bürger (Knieverletzung), Jobina Lahr (Knieverletzung), Giovanna Hoffmann (Knieverletzung) und Marie Müller (Bänderverletzung) verzichten.

 

Ticket- und Hygiene-Informationen für das Heimspiel gegen Hoffenheim:

Die Partie findet unter Einhaltung der 2G-Plus-Regeln im Dreisamstadion statt. Der Einlass beginnt 90 Minuten vor Anpfiff. Tickets für das Spiel gibt es ab sofort im Vorverkauf in unserem Ticket-Onlineshop. Aufgrund der Corona-Verordnung sind nur noch maximal 750 Zuschauerinnen und Zuschauer zugelassen. Pro Person können maximal vier Tickets erworben werden. Der Versand der Tickets erfolgt ausschließlich per E-Mail als Print@Home-Tickets zum eigenständigen Ausdruck. Eine Tageskasse wird es am Spieltag nicht geben. Es werden ausschließlich der Sitzplatzbereich auf der Haupttribüne sowie der Rollstuhlfahrer-Bereich Süd geöffnet.

Bitte beachtet beim Stadionbesuch die Hygiene- und Verhaltensregeln. Bis auf Weiteres haben ausschließlich Menschen Zutritt zu den Spielen im Dreisamstadion, die entweder gegen das Corona-Virus geimpft oder von einer Covid-19-Erkrankung genesen sind (Positiver Test innerhalb der vergangenen sechs Monate, das Testergebnis muss mindestens 28 Tage zurückliegen). Zusätzlich muss ein negatives Schnelltest- (nicht älter als 24 Stunden) oder PCR-Testergebnis (nicht älter als 48 Stunden) vorgelegt werden. Besucherinnen und Besucher müssen somit

  • entweder vollständig gegen das Corona-Virus geimpft oder
  • von einer Covid-19-Erkrankung genesen sein (positiver Test innerhalb der vergangenen sechs Monate, das Testergebnis muss mindestens 28 Tage zurückliegen)

PLUS

  • zusätzlich einen negativen Schnelltest- (nicht älter als 24 Stunden, gerechnet vom Veranstaltungsende) oder PCR-Test (nicht älter als 48 Stunden, gerechnet vom Veranstaltungsende) vorlegen. 

Beispiel: Findet ein Spiel am Sonntag um 13 Uhr statt, darf ein Antigen-Schnelltest frühestens am Samstag ab 15 Uhr und ein PCR-Test frühestens am Freitag ab 15 Uhr durchgeführt werden, damit er am Spieltag anerkannt wird.

  • Bitte beachten Sie, dass Impfnachweise nur noch in digitaler Form gültig sind und
  • führen zudem einen Personalausweis, Reisepass, Kinder- bzw. Schüler-/innenausweis oder Führerschein mit, den Sie bei Aufforderung durch das Sicherheits- und/oder Ordnungspersonal vorzeigen können.

Ausnahmen gelten in Baden-Württemberg bei Anwendung der 2G+-Regelung für folgende Personengruppen:

Kein Antigen-Test erforderlich bei:

  • Personen, die eine Boosterimpfung erhalten haben
  • Geimpfte mit abgeschlossener Grundimmunisierung, wenn seit der letzten erforderlichen Einzelimpfung nicht mehr als 6 Monate vergangen sind.
  • Genesene, deren Infektion nachweislich maximal 6 Monate zurückliegt (Nachweis der Infektion erforderlich).
  • Kinder bis einschließlich 7 Jahre, die noch nicht eingeschult sind
  • Schülerinnen und Schülern (unabhängig vom Alter) gegen Vorlage eines Kinder- oder Schüler-/innenausweises

Antigen-Test erforderlich bei:

  • Jugendlichen bis einschließlich 17 Jahre, die nicht mehr zur Schule gehen
  • Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können
    zusätzlich ärztlicher Nachweis erforderlich
  • Personen, für die es keine Impfempfehlung der STIKO gibt
    zusätzlich ärztlicher Nachweis erforderlich

Eine Übersicht der nahegelegenen Testzentren inkl. der Terminvereinbarung findet ihr hier.

Mitnahme von Kindern bis 6 Jahre:
Im Sonderspielbetrieb können Kinder bis zur Vollendung des sechsten Lebensjahres keinen kostenlosen Zutritt zur Veranstaltung erhalten, es muss ein eigenständiges Ticket erworben werden. Wir bitten um Verständnis. 

Niklas Batsch

Foto: SC Freiburg

 

Mehr News

Frauen & Mädchen
19.01.2022

Halbzeit in der Wintervorbereitung

Frauen & Mädchen
17.01.2022

Tyara Buser wechselt zum FC Basel

Frauen & Mädchen
15.01.2022

2:1-Testspielsieg gegen GC Zürich

Frauen & Mädchen
12.01.2022

3:2-Testspielerfolg beim FC Basel

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.