Probieren geht über Studieren

Auf dem Platz testeten die Teilnehmer die Übungen direkt aus (Foto: SCF / Müller).
Engagement
22.07.2019

Im Rahmen seines gesellschaftlichen Engagements unter dem Motto „SC Freiburg – mehr als Fußball“ veranstaltete der Sport-Club gemeinsam mit dem Südbadischen Fußballverband (SBFV) zum zweiten Mal einen „Tag des Kinderfußballs“. 120 Jugendtrainer aus der Region bekamen in der Freiburger Fußballschule dabei Anregungen für ihre Arbeit an der Basis an die Hand.

„Probieren geht über Studieren“, heißt es im Volksmund. Eine Redensart, die den Tag des Kinderfußballs bestens beschreibt. Dort ging es für die rund 120 Teilnehmer, die sich allesamt als Kinder- und Jugendtrainer in der Region an der Basis engagieren, nicht nur darum, Theoretisches über die Trainingsarbeit mit den Jüngsten unter den Ballspielern aufzuschnappen, sondern selbst auszutesten.  Bei der gemeinsamen Veranstaltung von SC und SBFV, die im Zeichen einer ganzheitlichen Bewegungsförderung der Nachwuchskicker stand, sollte dadurch vermittelt werden, wie Ballsport im Allgemeinen und Fußball im Besonderen für Kinder erlebbar gemacht werden kann. Die zentrale Aussage des lehrreichen Fußballtages: Der Spaß der Kinder steht immer im Vordergrund.

Den Auftakt in das abwechslungsreiche Programm machte ein Vortrag von Kris van der Haegen, Leiter Trainerausbildung beim Belgischen Fußballverband. In inspirierenden 90 Minuten referierte van der Haegen unter dem Titel „The Belgian Way“, wie es das deutsche Nachbarland geschafft hat, eine einheitliche Kinderfußballidee zu etablieren.

Kris van der Haegen referierte über die Belgische Kinderfußballidee (Foto: Seeger).

Im Anschluss durften die Teilnehmer selbst auf den Platz. Dort wurden sie von SC-Mitarbeitern mit dem Konzept der Füchsle-Ballschule vertraut gemacht. Dieses Konzept setzt vor dem Hintergrund, dass Kinder sportliche Allrounder sind, auf Vielseitigkeit. Mit unterschiedlichen Ball- und Bewegungsspiele soll der Nachwuchs sich ausprobieren – und in grundlegenden sportspielübergreifenden Kompetenzen gefördert werden. Bei einer weiteren Praxis-Einheit lernten die Übungsleiter unter der Anleitung von SBFV-Mitarbeitern neue fußballspezifische Spielformen kennen, die den Nachwuchskickern möglichst viele Ballkontakte und Eins-gegen-Eins-Situationen verschaffen sollen. Dabei können sich die Kinder im Dribbling üben und dabei lernen, selbstständig spielerische Lösungen in verschiedenen Spielsituationen zu finden.

Ehe ein gemeinsames Grillen in der Wirtschaft des Mösle-Stadions den lehrreichen Tag abrundete, wurden die Teilnehmer von André Malinowski, Sportlicher Leiter beim SBFV, und Martin Schweizer, Sportlicher Leiter der Freiburger Fußballschule, offiziell verabschiedet. Letztere hatte noch eine Bitte an die Übungsleiter: „Probiert das, was ihr heute mitnehmt, im Training einfach mal aus.“

 
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.