Große Kulisse im hohen Norden

Frauen & Mädchen
24.11.2022

Die SC-Frauen sind am Samstag zum achten Spieltag der FLYERALARM Frauen-Bundesliga beim SV Werder Bremen zu Gast. Anstoß im wohninvest WESERSTADION ist um 16 Uhr (live auf Magenta Sport).

Mit einem guten Gefühl zogen die SC-Frauen am vergangenen Wochenende nach dem 1:0-Erfolg über den SV Meppen ins Viertelfinale des DFB-Pokal ein. „Wir hätten mehr Tore schießen müssen“, ist der einzige Kritikpunkt, den Cheftrainerin Theresa Merk ihrer Mannschaft machen kann. „Dann hätten wir das Spiel früher entschieden und wären mit mehr Sicherheit in die letzten Minuten gegangen. Alles in allem haben wir aber eine souveräne Leistung gezeigt“, so Merk. Und mit Vorausblick auf die Liga-Partie am Samstagnachmittag bei Werder Bremen sagt die Freiburger Trainerin: „Ich hatte nie das Gefühl, dass wir unter Druck gewesen wären. Und ich hoffe, dass wir uns die Tore für dieses Wochenende aufgehoben haben.“

Am Samstag spielt der Sport-Club vor einer weiteren Rekordkulisse. Schon länger stand fest, dass die Partie bei Werder im wohninvest WESERSTADION ausgetragen wird. Mittlerweile ist aber auch klar: Bereits über 15.000 Fans werden die Partie im hohen Norden besuchen. „Es ist eine wahnsinnige Kulisse. Da freuen wir uns extrem drauf. Wir müssen jetzt aber auch lernen, mit diesen Kulissen umzugehen. Solche Zuschauerzahlen – zuletzt über 6.000 Fans bei uns, jetzt 15.000 Fans im Weserstadion – sind die Mädels auch einfach nicht gewöhnt“, schätzt Merk die Kulisse in Bremen ein. Umso größer ist natürlich auch die Vorfreude auf die Begegnung. „Ich hoffe, dass uns das nicht hemmt. Letztendlich steht aber Bremen unter deutlich größerem Druck: Sie haben aktuell zwei Punkte, müssen also gewinnen. Und sie wollen sicherlich vor so einer Kulisse auch eine entsprechende Leistung zeigen. Entweder sie werden davon getragen, vielleicht werden sie aber auch etwas davon erdrückt.“ Ihr eigenes Team sieht Theresa Merk daher im Vorteil: „Wir können uns hingegen voll auf das Spiel freuen und auf uns konzentrieren. Wir müssen uns wahrscheinlich auf die ein oder anderen Pfiffe einstellen, aber ich glaube, dass unser Team sehr motiviert sein wird.“

Die Partie zwischen Bremen und Freiburg ist auch das Duell zwischen dem derzeit Tabellenvorletzten und dem Fünftplatzierten. „Bremen ist eine kämpferisch und physisch starke Mannschaft. Sie sind bislang durch ihre Torschwäche aufgefallen – allerdings auch durch eine starke Defensive“, so die Einschätzung der Freiburger Cheftrainerin. „Es wird schon schwierig, diesen Riegel zu knacken. Wir werden sie auf keinen Fall unterschätzen.“

Auf was sich die 15.000 Zuschauerinnen und Zuschauer am Samstagnachmittag freuen können? „Ich erhoffe mir ein dominantes Spiel von uns. Wir wollen den Ball schnell laufen lassen, um gar nicht erst in die Zweikampfduelle zu kommen. Nichtsdestotrotz werden wir den Kampf annehmen und voll dagegenhalten“, zeigt sich Theresa Merk motiviert.

Nicht zur Verfügung stehen weiterhin Kim Fellhauer (Knieverletzung), Svenja Fölmli (Knieverletzung) und die krankheitsbedingt angeschlagene Jobina Lahr.

Fan-Informationen für die Partie im Weserstadion:

Einlass ins wohninvest WESERSTADION ist 90 Minuten vor Anstoß. Es wird eine frühzeitige Anreise zum Stadion empfohlen. Block 100 wird der Gästeblock für SC-Fans sein. Tickets für den Gästebereich sind im Ticket-Onlineshop von Werder Bremen erhältlich. Am Spieltag werden auch die Tageskassen geöffnet sein. Das Ticket gilt auch für Busse und Bahnen in der Stadt. Zudem wird ca. 2,5 Stunden vor dem Spiel ein Park+Ride-Service ab Hemelinger Hafen angeboten. Weitere Infos zur Anfahrt gibt es hier. Am Stadion gibt es auch eine begrenzte Anzahl an Parkplätzen, für die vorab ein Parkticket für 5 Euro gekauft werden muss. Dies ist ebenfalls über den Onlineshop der Gastgeberinnen möglich. Im wohninvest WESERSTADION ist keine Bargeldzahlung an den Kiosken möglich.

Niklas Batsch

Foto: Tobias Mühlsteff

 

Mehr News

Frauen & Mädchen
24.11.2022

SCF-WeihnachtsMatch im Dreisamstadion

Frauen & Mädchen
27.11.2022

Keine Punkte für U20 und U17

Frauen & Mädchen
24.11.2022

U20-Frauen im badischen Duell

Frauen & Mädchen
20.11.2022

U17 besiegt Spitzenreiter Frankfurt

Frauen & Mädchen
20.11.2022

SC-Frauen ziehen ins Viertelfinale ein

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.