Dominanter Pokalerfolg in Weil am Rhein

SCF U19
01.11.2022

Im Achtelfinale des Verbandspokals konnte die U19 des SC Freiburg einen sicheren 5:0 (1:0)-Auswärtssieg beim SV Weil einfahren. Damit wird die Mannschaft auch im neuen Jahr noch in diesem Wettbewerb vertreten sein.

Im Vergleich zum letzten Samstag machte Cheftrainer Federico Valente zwar die ein oder andere Veränderung in der Startelf, trat aber keineswegs mit einer B-Elf an diesem Allerheiligen-Feiertag im Nonnenholz-Stadion von Weil am Rhein an. Erwartungsgemäß hatte das Team in der Anfangsphase nahezu erdrückenden Ballbesitz, der aber erst mit der Zeit in Torgefahr umgemünzt werden konnte. Zu diesem Abschnitt sagte Coach Valente: „Wir haben am Anfang, meines Erachtens, etwas zu wenig Balltempo gehabt und etwas zu wenig Geduld.“

Mit der Zeit aber kamen die Gäste in den schwarzen Auswärtstrikots immer näher an den Weiler Strafraum heran und stellten die Gastgeber nun öfters vor Probleme. Höhepunkt der ersten Freiburger Druckphase war ein Schuss von Yann Sturm nahe des Fünfmeterraums nach präziser Flanke von Adrian Jogerst. Diese Gelegenheit wurde jedoch sensationell vom Weiler Schlussmann Marco Buonacosa vereitelt.

Mitte der ersten Hälfte konnten die Gäste aus dem Breisgau den Bann dann endlich brechen und das erste Tor des Nachmittags verzeichnen. Von der linken Seite spielte Alex Echner einen cleveren Ball flach in den Lauf von Louis Tober, der dann abgeklärt zum verdienten 1:0 einschieben konnte. In der Folge flachte die Partie ein wenig ab, da die Gastgeber vom Dreiländereck nun mehr investierten, um das Spiel zu verlagern und den Sport-Club fern vom eigenen Gehäuse zu halten. Ein paar Strafraumsituationen boten sich den Hausherren in dieser Phase auch, wenn auch ohne echte Torgefahr. Trotz der phasenweisen drückenden Überlegenheit des SC, blieb es im ersten Durchgang bei dem einen Treffer.

Torreigen früh im zweiten Abschnitt

Ein Traumstart gelang den Gästen dann gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit. Yann Sturm eroberte in der Weiler Hälfte das Leder und fand daraufhin viel Platz vor. Schnell zog er in den Strafraum, wo er geduldig den Ball auf Tober abspielte, dessen Abschluss dann abgefälscht den Weg ins Tor zum 2:0 fand und damit seinen zweiten Treffer des Tages bedeutete. Das Spiel wurde danach mit jeder verstreichenden Minute immer einseitiger, die Gäste fanden nun oft Wege, Bälle in der gegnerischen Platzhälfte zu gewinnen.

Folglich war das Team auch noch nicht fertig mit dem Toreschießen. Kapitän Noah Wagner stellte in der 58. Minute nach Traumpass vors Tor von Gabriel Pellegrino auf 3:0. Wenige Minuten später war es dann der vorherige Vorlagengeber Sturm, der sich selbst mit dem vierten SC-Treffer belohnte. Angreifer Leon Catak erhöhte in der 64. Minute dann auch noch auf 5:0. Nach der Partie sagte Federico Valente: „Zweite Halbzeit haben wir die Pace noch ein bisschen erhöht, waren dann klarer und von dem her, finde ich, hätten wir schon zweistellig Tore machen können, auch wenn sie sich gewehrt haben mit allem was sie hatten.“

In der Liga geht es dann am kommenden Sonntag (06.11) für die Freiburger weiter. Am 8. Spieltag der A-Junioren-Bundesliga Staffel Süd/Südwest wartet ein Gastspiel bei der Eintracht aus Frankfurt. Das Spiel wird um 11 Uhr angestoßen.

Yannick Stay

Foto: SC Freiburg

Stenogramm

Aufstellung SV Weil: Buonacosa (TW), Yildiz (71. Amba Zengue), Ferati (C), Zikolli, Maier, Citaku, Essiz (61. B. Shehu), Selmani, Oettlin (36. G. Shehu), Langendorf, Salihu (46. Herrmann) 
Trainer: Fahredin Zikolli 
Bank: Weiss (TW) 
  
Aufstellung SC Freiburg: Eßlinger (TW), Steinmann (61. Wensing), Echner (46. Wuttke), Schopper, Wagner (C) (67. Kummer), Pellegrino, Wörner, Jogerst, Catak (67. Agbozo), Sturm, Tober 
Trainer: Federico Valente 
Bank: Bleise (TW), Amegnaglo, Benelmir, Marino, Pfauser, Podlich 
  
Tore: 0:1 Tober (26.), 0:2 Tober (51.), 0:3 Wagner (58.), 0:4 Sturm (60.), 0:5 Catak (64.) 
Gelbe Karten: keine 
Gelb-Rote Karten: keine 
Rote Karten: keine 
Schiedsrichter: Matthias Schoester 
Zuschauer: 550 

 

Zur Tabelle

 

Mehr News

Wochenende der FFS
24.11.2022

U16 zu Gast beim Tabellenführer

Wochenende der FFS
11.11.2022

Vier Duelle gegen den VfB Stuttgart

Wochenende der FFS
04.11.2022

Wichtiges U19-Duell in Frankfurt

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.