Derbyniederlage nach kämpferischem Spiel

SCF U19
04.09.2022

Am 4. Spieltag der A-Junioren Bundesliga musste sich die U19 des Sport-Club der TSG Hoffenheim mit 5:2 (2:1) geschlagen geben. Zweimal konnten die Gäste zwar durch Marco Wörner und Yann Sturm jeweils ausgleichen, danach jedoch zog die TSG mit dem Sieg davon. 

Mit einer exakt ausgeglichenen Bilanz von einem Sieg, einem Unentschieden und einer Niederlage bei 6:6-Toren ist die Nachwuchsauswahl des SC diesen Sonntag nach Sinsheim gereist. Die Mannschaft von Cheftrainer Federico Valente brauchte zunächst ein wenig Zeit, um in die Partie im Dietmar-Hopp-Stadion zu kommen, konnte sich jedoch stetig verbessern. Trotzdem waren es die Gastgeber in Blau-Weiß, die in der 12. Minute dann die Führung übernehmen konnten, dank gekonntem Umschaltspiel nach einem Ballverlust der Gäste an der Mittellinie. Zum Gegner heute sagte der Coach: „Hoffenheim war ein guter, robuster Gegner, der auch Qualitäten mit dem Ball hat.“

In Folge des frühen Rückstands schafften es die Freiburger aber, sich schnell zu berappeln und erzielten durch den Kapitän Marco Wörner den zwischenzeitlichen Ausgleich. Trotz ausgeglichenem Spiel gegen Ende der ersten Hälfte musste der Sport-Club aber nochmals einen Rückstand hinnehmen und nahm diesen auch mit in die Kabine.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs zeigte die Elf aus dem Breisgau mit guter Energie durchaus ansprechenden Fußball und wurde dafür auch belohnt. In der 55. Minute konnte Yann Sturm per Foulelfmeter abermals ausgleichen. Der Wendepunkt der Partie folgte dann aber postwendend, als Innenverteidiger Rafael Pfauser für ein Foul als letzter Mann von Referee Eric Wettels vom Platz gestellt wurde, was die letzte halbe Stunde nochmal ein Stück energieaufwendiger machte.

Unglücklicherweise entschied der Unparteiische mit Anfang der Schlussviertelstunde dann auch noch auf Strafstoß gegen die Freiburger, welcher von der Heimmannschaft dankend verwertet wurde. Trotz Unterzahl blieb Valentes Mannschaft kämpferisch, was beinahe einen weiteren Ausgleich zur Folge gehabt hätte. Leider öffneten sich durch diesen harten Aufwand den Gastgebern jedoch immer mehr Räume, welche sie nutzen konnten, um in den Schlussminuten Treffer Nummer vier und fünf noch zu verbuchen.

Nach dem Spiel meinte Federico Valente zum Auftritt seines Teams: „Die Jungs haben viel investiert und gute Ansätze gezeigt, aber es sollte heute nicht sein.“ Zu Ende des ersten Viertels der Saison befindet sich die U19 des SC nun auf Rang 12 der Staffel Süd/Südwest der A-Junioren Bundesliga und wird nach der Länderspielpause versuchen, bei einem Heimspiel gegen den FC Astoria Walldorf wieder auf die Siegerstraße zurückzukehren. Anpfiff im Möslestadion ist am Samstag (01.10.22) um 13 Uhr.

Yannick Stay

Foto: Achim Keller

Stenogramm

TSG 1899 Hoffenheim: Blöndal Petersson (TW), Hagmann (76. Behrens), Weik, Quarshie, Drexler (C), Huber, Hennrich (55. R. Wagner), Dagdeviren (55. Micheler), Mulele Lomboto (89. Arnst), Bischof, Obiogumu 
Trainer: Stephan Lerch 
Bank: Siegers (TW), Gebauer, Ottilinger 
  
SC Freiburg: Bleise (TW), Podlich, Yilmaz (83. Steinmann), Pfauser, N. Wagner, Jogerst (72. Benelmir), Sturm, Pellegrino (72. Marino), Catak, Wörner (C) (58. Schopper), Tober (46. Amegnaglo) 
Trainer: Federico Valente 
Bank: Eßlinger (TW), Echner 
  
Tore: 1:0 Dagdeviren (12.), 1:1 Wörner (24.), 2:1 Mulele Lomboto (30.), 2:2 Sturm (55., FE), 3:2 Hagmann (76., FE), 4:2 Bischof (85.), 5:2 Obiogumu (90.) 
Gelbe Karten: Hennrich, Dagdeviren, Obiogumu, Huber, Micheler - Amegnaglo, Jogerst, Marino, N. Wagner,  
Gelb-Rote Karten: Bischof 
Rote Karten: Pfauser 
Schiedsrichter: Eric Wettels 
Zuschauer: 164 

 

Zur Tabelle

 

Mehr News

Wochenende der FFS
24.11.2022

U16 zu Gast beim Tabellenführer

Wochenende der FFS
11.11.2022

Vier Duelle gegen den VfB Stuttgart

Wochenende der FFS
04.11.2022

Wichtiges U19-Duell in Frankfurt

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.