Weihnachtsaktion

 

Die Weihnachtsaktion des SC Freiburg gründet in einer Initiative von Torsten Bauer, mit der der Teamkoordinator des SC 2007 erstmals an den Start ging. Inzwischen ist sie - weiterhin unter Bauers Regie - zu einer festen Institution geworden. Zur Online-Versteigerung gebracht werden nach dem Adventskalender-Prinzip unterschiedliche persönliche Utensilien von Spielern des SC und anderen Bundesligisten, die eigens für die Aktion gesammelt werden.

 

Außerdem kommen für die gute Sache signierte Trikots unter den Hammer. Die Einnahmen gehen dann jeweils an eine Freiburger Einrichtung aus dem Bereich Bildung und Soziales. In den vergangenen fünf Jahren konnten so mit der Weihnachtsauktion des SC Freiburg mehr als 30.000 Euro für soziale Belange erlöst werden.

 

Beispiele für unterstützte Projekte:


Freiburger Strasenschule: Das Projekt zur Begleitung Jugendlicher und junger Erwachsener mit dem Lebensmittelpunkt Straße bei ihrer Suche nach Lebensperspektiven wurde schon mehrfach unterstützt.

 

Turnseeschule, Freiburg: Unterstützung der Schulbibliothek bei der Anschaffung von Büchern.

 

Kindergarten St. Peter und Paul, Freiburg: Unterstützung des Wiederaufbaus nach zwei Bränden.