Freunde statt Fremde

„Freunde statt Fremde" ist das Motto, unter dem seit 2009 Aktionen versammelt und Projekte unterstützt werden, die sich für die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund einsetzen und sich gegen Diskriminierung wenden. Angefangen hat der SC Freiburg, unterstützt vom Förderverein Freiburger Fußballschule und der Achim-Stocker-Stiftung, damals mit der Vorstellung von Jungs- und Mädchenteams aus Freiburg und Südbaden im Stadionmagazin Heimspiel und auf der Vereins-Website. So sollte das Engagement und die alltägliche Integrationsarbeit von diesen Mannschaften, in denen Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund spielen, dokumentiert und gewürdigt werden.

 

Im Laufe der Jahre hat sich das Spektrum der Aktionen und Projekte kontinuierlich weiterentwickelt. Wo „Freunde statt Fremde" drüber steht, gehören mittlerweile ein wöchentliches Fußballtraining für Geflüchtete, ein jährliches Fußballturnier mit Schulteams und Mannschaften aus Freiburger Flüchtlingswohnheimen sowie Anti-Rassismus-Aktionen mit Füchsle- und Jugendclub des SC im Schwarzwald-Stadion und bei SC-Heimspielen dazu.

 

Alles Angebote und Projekte, die eins gemeinsam haben: den oft unspektakulären und gleichzeitig wirkungsvollen Doppelpass von Fußball und Integration.

 

Und mit dem FAIR ways Förderpreis wurden seit 2011 außerdem zehn regionale Projekte und Initiativen, die sich für Flüchtlinge engagieren, mit insgesamt 24.600 Euro gefördert.

 

Beispiele für unterstützte Projekte:

 

Show Racism the Red Card: Eine Bildungsinitiative gegen Rassismus und Diskriminierung, die in Zusammenarbeit mit dem SC Freiburg Anti-Rassismus-Workshops für den SC-Fannachwuchs und Freiburger Schulklassen anbietet.

 

!Nie wieder!: Nach einem Besuch der KZ-Gedenkstätte Dachau machen jugendliche SC-Fans mit Unterstützung von SC-Jugendclub und Fanprojekt Freiburg daraus ein Video, das unter anderem im Schwarzwald-Stadion gezeigt wird.

 

Second Fan Shirt Freiburg:  SC-Fans spenden Fanartikel für eine Kampagne vom Bündnis aktiver Fußballfans (BAFF). Die Verkaufserlöse gehen an ausgewählte Initiativen zur Flüchtlingshilfe.

 

Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage: Schulen, die sich hier anschließen, verpflichten sich, aktiv gegen Rassismus vorzugehen. Der SC Freiburg unterstützt als Pate fünf Schulen in Freiburg und Umgebung in diesem Bündnis (Pestalozzi-Realschule Freiburg, Lessing-Realschule Freiburg, Edith-Stein-Schule Freiburg, Bildungs- und Beratungszentrum für Hörgeschädigte Stegen und die Realschule und Werkrealschule Friesenheim).