Ziele

Die drei zentralen Ziele, die die Achim-Stocker-Stiftung Freiburger Fußballschule mit ihrem Engagement verfolgt, lauten:

1. Die Ausbildung regionaler Talente in der Spitze fördern

Die Achim-Stocker-Stiftung fördert die fussballerische Ausbildung talentierter Jugendlicher überwiegend aus der Region mit dem Ziel, sie an die Profimannschaft des SC Freiburg heranzuführen. Perspektivisch soll das maßgeblich dazu beitragen, Freiburg als Standort zu sichern, an dem Profifussball auf hohem Niveau gespielt wird.

2. Den regionalen Fußball in der Breite stärken

Die Nachwuchsarbeit des SC Freiburg zu fördern, stärkt zudem den Amateurfußball in Südbaden, wie umgekehrt ein höheres Niveau im regionalen Fußball dem Sport-Club und seiner Nachwuchsarbeit zugute kommt. Diese positiven Synergieeffekte versucht die Achim-Stocker-Stiftung gezielt zu unterstützen.

3. Soziale Verantwortung übernehmen

Die Jugendarbeit beim Fußball leistet wichtige gesellschaftspolitische Beiträge bei der Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen, bei der Integration von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund und bei der Förderung grenzüberschreitender Kontakte im Interesse der Völkerverständigung. Die Achim-Stocker-Stiftung fördert ausdrücklich auch diese gesellschaftspolitischen Aufgaben der Jugendarbeit im Fußball.