Jetzt den Newsletter abonnieren!

Bleiben Sie auf dem Laufenden:

Wir geben Ihre Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter. Abmelden jederzeit möglich.

  1. Newsletter
  2. Facebook
  3. Instagram
  4. Twitter


Der SC Freiburg hat zum Abschluss der Bundesliga-Hinrunde mit einem 2:2 (0:1) beim FC Schalke 04 noch einmal einen Auswärtspunkt erkämpft. Suat Serdar (27.) traf für die Gastgeber zur Pausenführung, doch Nils Petersen (54.) und Vincenzo Grifo (67.), jeweils per Elfmeter, drehten die Partie zunächst. Der eingewechselte Ahmed Kutucu (80.) erzielte den Endstand in der bis zum Schluss spannenden und packenden Begegnung. Der Sport-Club verabschiedet sich nach dem Remis mit 26 Punkten und als Tabellenachter in die Winterpause.