Jetzt den Newsletter abonnieren!

Bleiben Sie auf dem Laufenden:

Wir geben Ihre Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter. Abmelden jederzeit möglich.

  1. Newsletter
  2. Facebook
  3. Instagram
  4. Twitter

Nicht reingekommen und dann hinterhergelaufen


Der SC Freiburg hat am elften Bundesliga-Spieltag gegen den 1. FSV Mainz 05 mit 1:3 (0:2) verloren. Eine schwache Anfangsphase des Sport-Club nutzten die Gäste durch Jean-Philippe Gbamin (6.) zur Führung, die Jean-Philippe Mateta (18.) ausbaute. Nach der Pause fand der SC besser in die Partie und erzielte durch Roland Sallai (73.) das Anschlusstor. Karim Onisiwo (75.) traf jedoch nur wenig später zum Endstand.