Jetzt den Newsletter abonnieren!

Bleiben Sie auf dem Laufenden:

Wir geben Ihre Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter. Abmelden jederzeit möglich.

  1. Newsletter
  2. Facebook
  3. Instagram
  4. Twitter

Sandra Starke verstärkt SC-Frauen

 

Die SC-Frauen haben Sandra Starke von Turbine Potsdam II verpflichtet. Die 19-Jährige soll den Freiburger Sturm verstärken. Die Namibia-Deutsche hat in der vergangenen Saison ein Erstligaspiel absolviert und schoss in der 2. Bundesliga Nord in 21 Partien 12 Tore.


„Sandra Starke kommt von Turbine Potsdam II zu uns, hat sämtliche Jugendnationalmannschaften durchschritten, und kommt jetzt als Ersatz für Marina Makanza", sagte Birgit Bauer, Abteilungsleiterin für Frauen- und Mädchenfußball. „Wir freuen uns sehr, dass sie sich für uns entschieden hat." SC-Trainer Dietmar Sehrig ist zuversichtlich, dass Starke die Mannschaft verstärken kann. „Der Eindruck in unserem Gespräch war sehr, sehr positiv", so Sehrig über den Neuzugang. „Sie kommt aus der Schule von Turbine Potsdam aus dem Internat und bringt von da mit Sicherheit wahnsinnig gute Grundlagen mit. Sandra Starke sucht eine neue Herausforderung und wir suchen eine Stürmerin und sie passt in die Vorstellung junge Spielerinnen in die Entwicklung beim SC Freiburg zu bringen."


Für Starke war das Konzept des Sport-Clubs von großer Bedeutung: „Ich habe mich für den SC entschieden, weil es mir gefällt, dass es noch eine ziemlich junge Mannschaft ist mit sehr viel Perspektive. Es ist ein sehr professioneller Club. Ich hoffe mir ein Weiterkommen meiner Fußballkariere, wobei mir der SC meiner Meinung nach helfen kann." Ihre persönlichen Erwartungen formuliert sie klar: „Ich möchte mich zuerst gut in die Mannschaft einbringen, meine Leistung bringen und dann auf Erfolg hoffen."


Nora Frei