Jetzt den Newsletter abonnieren!

Bleiben Sie auf dem Laufenden:

Wir geben Ihre Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter. Abmelden jederzeit möglich.

  1. Newsletter
  2. Facebook
  3. Instagram
  4. Twitter

Sponsorenduell

Claudio Thoma vs. Claudio Stuckert

 

Beim heutigen Duell treten Claudio Thoma (linkes Bild), Geschäftsführer bei GUTEX, und Claudio Stuckert, Prokurist und Technischer Leiter der Stuckert Wohnbau AG, gegeneinander an.

 

 

Mit dem schwäbisch-badischen Derby beim VfB Stuttgart lieferte der Spielplan gleich zum 1. Spieltag eines der Highlights einer jeden Saison. Welchem Spiel des SC Freiburg in dieser Saison fiebern Sie bereits jetzt entgegen?

 

Claudio Thoma („Team Hanno Franke"): Ich freue mich auf das erste Spiel in einem voll besetzten SC-Stadion! Das würde bedeuten, wir haben Corona hinter uns gelassen und dürfen wieder gemeinsam pure Fußball-Emotion genießen!

 

Claudio Stuckert („Team Martin Kurzka"): Für mich ist es tatsächlich das Heimspiel in der Rückrunde gegen den VfB Stuttgart. Die Stimmung bei diesem Derby ist immer etwas Besonderes und ich hoffe, dass wir diesmal ausnahmsweise keine Geschenke aus Mitgefühl an die Schwaben verteilen.

 

 

In der Sommerpause haben wir zahlreiche heiße und anstrengende Arbeitstage erlebt - wie haben Sie es geschafft, dabei einen kühlen Kopf zu bewahren und sich im Feierabend geistig zu erfrischen?

 

Claudio Thoma: Abends mit der Familie Karten zu spielen und dabei ein kühlen Weißwein zu trinken sorgt bei mir für Entspannung und Abkühlung. Was bei mir vor geistiger Überhitzung schützt, ist viel Bewegung in Form von wöchentlichem Tanzen mit meiner Frau sowie regelmäßigem Joggen im Sternwald!

 

Claudio Stuckert: Den kühlen Kopf habe ich mir hinter dem Grill bewahrt. Es gibt nichts Schöneres als mit Freunden einen Abend am Grill mit einem kühlen Bier zu verbringen. Dabei kommt dann auch der geistige Austausch selten zu kurz.

 

 

 

Der Abschied vom Schwarzwald-Stadion rückt näher. Was war Ihr bisher schönstes oder emotionalstes Erlebnis im Schwarzwald-Stadion?

 

Claudio Thoma: Das 5:1 gegen den FC Bayern München aus der Saison 1994/95.

 

Claudio Stuckert: Ich trauere der Zeit im Schwarzwald-Stadion jetzt schon hinterher und finde es unbeschreiblich schade, dass die Abschiedssaison nicht wie geplant stattfinden konnte. Mein emotionalstes Heimspiel war die „Schneeballschlacht" gegen RB Leipzig vor 4 Jahren. Der Schnee kam total überraschend aber nicht wirklich unglücklich für unseren SC.  

 


Nach der Saison ist vor der Saison und viele Fragen sind offen: Holt sich der FC Bayern München 2021 bereits die neunte Meisterschaft in Folge oder kann ein Team die Bayern diese Saison vielleicht ärgern? Wer wird das Überraschungsteam der Saison?

 

Claudio Thoma: Bayern München ist natürlich der haushohe Top-Favorit. Dortmund, Leipzig, Gladbach und vielleicht Leverkusen spielen die Plätze dahinter aus.

 

Claudio Stuckert: Ich befürchte, dass die Bayern auch die nächste Saison dominieren werden obwohl ich der Meinung bin, dass sich die Dortmunder gut verstärkt haben. Da die letzte Saison vom SC schon sehr stark war, dürfte man Ihn zwar nicht mehr als Überraschungsteam bezeichnen aber ich glaube, dass hier sogar noch Luft nach oben ist!

 

 

Schätzfrage: Wie viele Tore werden am 2. Spieltag insgesamt in allen Spielen fallen?

 

Claudio Thoma: Ich schätze, dass 23 Tore am zweiten Spieltag in der Bundesliga fallen.

 

 

Claudio Stuckert: Ich glaube, dass am 2. Spieltag 28 Tore fallen werden.

 

 

Wer soll in der nächsten Ausgabe des Sponsorenduells antreten?

 

Claudio Thoma: Ich nominiere Andreas Schneider von Schwarzwaldmilch.

 

 

Claudio Stuckert: Ich nominiere Nino Joseph von der Firma Joseph Bauelemente.

 

 

 

Auflösung der Schätzfrage im Sponsorenduell beim Spiel gegen Schalke 04 vom letzten Spieltag der vergangenen Saison:

An diesem Spieltag hat es insgesamt 89 Ecken gegeben. Mit seinem Tipp von 83 Eckbällen lag Behar Sope („Team Martin Kurzka") am nächsten. Herzlichen Glückwunsch! 

 

Endstand Saison: Team Hanno Franke vs. Team Martin Kurzka 6:11