Jetzt den Newsletter abonnieren!

Bleiben Sie auf dem Laufenden:

Wir geben Ihre Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter. Abmelden jederzeit möglich.

  1. Newsletter
  2. Facebook
  3. Instagram
  4. Twitter

Sponsorenduell

Oliver Benz vs. Georg Wacker

 

Beim heutigen Duell treten Oliver Benz (linkes Bild), Vorstand der Freiburger Verkehrs AG, und Georg Wacker, Geschäftsführer der Staatlichen Toto-Lotto GmbH Baden-Württemberg, gegeneinander an.

 

 

Wir hoffen Sie und Ihre Familie sind gut in das neue Jahr gestartet - haben Sie sich für 2021 etwas Besonderes vorgenommen?

 

Oliver Benz („Team Hanno Franke"): Meine Frau, meine Tochter und ich sind erstmals nur zu dritt in das neue Jahr gestartet. Zugleich sehr viel bedachter als die Jahre zuvor, aber auch sehr gut. Für 2021 habe ich mir vorgenommen, bewusst noch mehr Zeit (wenn es die Situation wieder zulässt) mit meiner Familie und mit Freunden zu verbringen.

 

Georg Wacker („Team Martin Kurzka"): Von Haus aus bin ich Musiker. Etwas mehr Zeit am Klavier zu verbringen, wäre sehr schön.

 

 

Auch wenn der Winter hier in den tieferen Lagen noch nicht wirklich angekommen ist, muss man mit dem Schwarzwald vor der Haustür keinen langen Weg auf sich nehmen, um in den Schnee zu fahren. Sind Sie ein Freund von Ausflügen in den Schnee oder bevorzugen Sie das gemütliche Sofa im Warmen?

 

Oliver Benz: Ich bewege mich grundsätzlich sehr gerne. Ich wandere gerne, gehe spazieren, fahre Fahrrad und bin daher sofort für einen Ausflug in den Schnee zu haben. Nichtstun auf dem gemütlichen Sofa im Warmen fällt mir hingegen eher schwer.

 

Georg Wacker: Spaziergänge in einer frisch verschneiten Winterlandschaft sind ganz nach meinem Geschmack.

 

 

Der Abschied vom Schwarzwald-Stadion rückt näher. Was war Ihr bisher schönstes oder emotionalstes Erlebnis im Schwarzwald-Stadion?

 

Oliver Benz: Für mich war und ist jeder Besuch im Schwarzwald-Station etwas Besonderes und ich kann mich an viele schöne Momente mit tollen Menschen um mich herum erinnern. Der emotionalste Moment steht aber sicherlich noch bevor: Der Abschied vom Schwarzwald-Stadion - verbunden mit dem Auftakt im neuen Stadion.

 

Georg Wacker: Ich erinnere mich an das Spiel gegen den FC Bayern im März 2019. Der SC Freiburg ging früh in Führung, Lewandowski glich in der Mitte der ersten Halbzeit aus. Wir mussten bereits vor Spielende gehen, um unseren Zug nach Stuttgart zu bekommen. Noch am Bahnhof in Freiburg habe ich nervös aufs Handy geschaut und gebangt, der SC Freiburg möge das Unentschieden halten. Es hat geklappt!

 


Nachdem sich der Sport-Club mit drei Siegen in Folge in die verkürzte Winterpause begab und vergangene Woche beim Gastspiel in Hoffenheim den vierten Sieg feiern konnte, steht man nach einem durchwachsenen Saisonstart nun auf dem 9. Tabellenplatz. Was trauen Sie dem Sport-Club für den restlichen Saisonverlauf zu?

 

Oliver Benz: Der Sport-Club wird sich auch im restlichen Saisonverlauf beweisen und die Saison auf einem guten Tabellenplatz beenden. Da bin ich mir sicher.

 

Georg Wacker: Ganz wichtig sind immer die Siege im Derby gegen den VfB Stuttgart! Ein einstelliger Tabellenplatz wäre eine feine Sache.

 

Schätzfrage: Wie viele Eckbälle wird es am 15. Spieltag in der Bundesliga geben?

 

Oliver Benz: Ich schätze durchschnittlich vier bis fünf Eckbälle pro Spiel, so dass es bei den neun Spielen am 15. Spieltag meiner Schätzung nach insgesamt 41 Eckbälle geben wird.

 

Georg Wacker: Ich tippe auf 169 Eckbälle

 

 

Wer soll in der nächsten Ausgabe des Sponsorenduells antreten?

 

Oliver Benz: Ich nominiere für das nächste Sponsorenduell Herrn Dr. Thorsten Radensleben von der badenova.

 

Georg WackerIch nominiere Thorsten Heckrath-Rose von ROSE Bikes.

 

 

 

Auflösung der Schätzfrage im Sponsorenduell beim Spiel gegen Arminia Bielefeld:

Am 13. Spieltag hatte hatte der Sport-Club insgesamt 17 Torschüsse. Mit seinem Tipp von 17 Abschlüssen landete Andreas Röhricht („Team Martin Kurzka") einen Volltreffer. Herzlichen Glückwunsch! 

 

 

Aktueller Zwischenstand: Team Hanno Franke vs. Team Martin Kurzka 3:4