Jetzt den Newsletter abonnieren!

Bleiben Sie auf dem Laufenden:

Wir geben Ihre Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter. Abmelden jederzeit möglich.

  1. Newsletter
  2. Facebook
  3. Instagram
  4. Twitter

Sport-Club gewinnt 2:1 bei den Stuttgarter Kickers

Mit Blitzstart zum Arbeitssieg

Der Sport-Club hat am 22. Spieltag der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest wichtige Punkte geholt. Dank früher Tore von Kamran Yahyaijan (3.) und Robin Fellhauer (6.) gewann der SC 2:1 bei den Stuttgarter Kickers.

Die A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest geht in die heiße Phase. Und auch für den Sport-Club stehen nach einer zweiwöchigen Bundesligapause nun die entscheidenden Wochen ins Haus. Los ging es am Samstag in Degerloch bei den Stuttgarter Kickers. Ein Spiel, das die Mannschaft von Trainerteam Thomas Stamm, Ali Gasmi und Ewald Beskid unbedingt gewinnen wollte, um wichtige Punkte zu sammeln.

 

Entsprechend motiviert starteten die Jungs aus dem Breisgau in die Partie. Von Beginn an arbeite der Sport-Club extrem gut gegen den Ball - und erarbeitet sich so gleich zählbares. In der 3. Minute lief Anthony Schmid nach einem Ballgewinn auf Kickers-Torhüter Robin Hermann zu. Er scheiterte zwar an diesem, aber Kamran Yahyaijan war zur Stelle und schob den Abpraller in die Maschen. Und die A-Junioren des Sport-Club blieben dran, drei Zeigerumdrehungen später erzwang das hohe Anlaufen eine Ecke für die Gäste. Kapitän Robin Fellhauer stand bei dieser am Höchsten in der Luft und traf per Kopf zum 2:0. Der Sport-Club war gut drin in der Partie, die sich nach etwa fünfzehn Minuten veränderte. Die Kickers überspielten nun das Pressing des SC mit vielen langen Bällen, Gefahr für das Tor von Constatin Frommann entstand aber kaum. Das Spiel war über Strecken nun etwas zerfahren und blieb ohne größere Torgelegenheiten bis zur Pause.

 

Der Sport-Club kam dann ordentlich aus der Kabine. In der 55. Minute hätte Carlo Boukhalfa das dritte Tor erzielen können, scheiterte jedoch an Schlussmann Hermann. In der Folge kamen die Hausherren besser in die Partie, der Sport-Club kam nicht mehr druckvoll genug in die Zweikämpfe. In dieser Phase fiel dann nach einem Freistoß auch der Anschlusstreffer für die Degerlocher. Dennoch wurde es nicht mehr wirklich gefährlich für die Gäste aus dem Breisgau, die ab der 75. Minute wieder Stabilität in ihr Spiel brachten und das knappe Ergebnis letztlich sicher nach Hause fahren konnten.

 

„Das war ein verdienter Arbeitssieg heute", sagte Stamm nach der Partie. Der Sport-Club bleibt dieses Jahr weiter ungeschlagen und empfängt nächste Woche den TSV 1860 München in der Fußballschule. „Dann wollen wir mit einem Sieg klar den Weg in Richtung oberes Mittelfeld einschlagen", gibt Stamm die Marschroute vor. Wenn es so losgeht wie heute, dann sind die nächsten drei Punkte jedenfalls in greifbarer Nähe. Anpfiff nächsten Samstag ist um 11 Uhr.

 

Jonas Wegerer