Jetzt den Newsletter abonnieren!

Bleiben Sie auf dem Laufenden:

Wir geben Ihre Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter. Abmelden jederzeit möglich.

  1. Newsletter
  2. Facebook
  3. Instagram
  4. Twitter

2:0 gegen Köln - Frauen 2 feiern Heimsieg

Die Frauen 2 des SC Freiburg gewinnen am 17. Spieltag der 2. Bundesliga Süd ihr Heimspiel gegen den 1. FC Köln 2 mit 2:0 (0:0). Beide Tore für den Sport-Club erzielte Lisa Karl (73., 89.).


"Wir haben wie in der Vorwoche eine gute Leistung gezeigt, den Ball schön laufen gelassen und verdient gewonnen." Spieletrainerin Myriam Krüger zeigte sich nach dem wichtigen Heimsieg ihrer Mannschaft gegen die zweite Mannschaft des 1. FC Köln rundum zufrieden mit dem Auftritt ihrer Mannschaft, die mit ihrem dritten Saisonsieg den Anschluss an Relegationsplatz sieben geschafft hat.

 

Vor 80 Zuschauern im Schönbergstadion zeigte der Sport-Club von Beginn an eine konzentrierte und engagierte Leistung. Den Abschlüssen von Ziegler (20.), Schüler (25.), Karl (27.) und erneut Schüler (30., 33.) fehlte jedoch die nötige Genauigkeit. Diese ließ auch Startelfdebütantin Marie Müller vermissen. Die Leihgabe aus dem Bundesliga-Kader, die ihr erstes Pflichtspiel im Aktivenbereich von Anfang an absolvierte, wurde nach 36 Minuten von Lisa Karl stark freigespielt, ihren Abschluss lenkte Kölns Torhüterin Keppner allerdings zur Ecke. Da auch ein letzter Freistoß von Krüger kurz vor der Halbzeit keinen Torerfolg brachte, ging es torlos in die Kabinen. "In der ersten Halbzeit haben wir es verpasst, frühzeitig in Führung zu gehen, da hat die letzte Entschlossenheit und auch das Quäntchen Glück gefehlt", fasste Krüger die ersten 45 Minuten zusammen.

 

In der zweiten Halbzeit schien sich die fehlende Kaltschnäuzigkeit zunächst weiter fortzusetzen, scheiterten doch Krüger (50.) und Müller (57.) an der Kölner Torhüterin. Eine gute Viertelstunde vor dem Ende der Partie war es dann aber endlich soweit. Die acht Minuten zuvor eingewechselte Alina Bantle bediente mit einem langen Ball Lisa Karl, die per Kopf präzise zur verdienten Freiburger Führung traf (73.). Vier Minuten später verpasste Karl bei einem weiteren Kofpball den Doppelpack noch, den sie dann eine Minute vor Ende der Partie schnürte und die Begegnung damit endgültig entschied. Einen hervorragenden Tiefenpass von Vanessa Ziegler brachte Karl zum umjubelten 2:0 im Kölner Tor unter.

 

"Ich bin mit der Mannschaftsleistung sehr zufrieden und froh, dass wir uns für eine gute Leistung mit drei verdienten Punkten belohnen konnten", resümierte Krüger im Anschluss an den dritten Saisonsieg ihrer Mannschaft. Mit 15 Punkten steht der Sport-Club auf Platz neun der Tabelle, einen Punkt hinter Relegationsplatz sieben. Am Sonntag, 15. April (11 Uhr) ist die Krüger-Elf beim Tabellenvorletzten SG 99 Andernach zu Gast.

 

Felix Scharte