Jetzt den Newsletter abonnieren!

Bleiben Sie auf dem Laufenden:

Wir geben Ihre Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter. Abmelden jederzeit möglich.

  1. Newsletter
  2. Facebook
  3. Instagram
  4. Twitter

SC Freiburg bei den Inklusionskickern des PTSV Jahn

 

Aufgrund der Corona-Pandemie mussten seit März 2020 die PFIFF-Trainings, die vom SC Freiburg gemeinsam mit dem Südbadischen Fußballverband und dem Caritasverband Freiburg auf dem Gelände des SV Opfingen organisiert und geleitet werden, ausgesetzt werden.

 

Deshalb wurde das PFIFF-Bündnis kreativ und stattete weiteren Inklusionsmannschaften einen "Hausbesuch" ab. Neben dem FC Heitersheim (16. Oktober) waren die Inklusionskicker des PTSV Jahn Freiburg am 9. Oktober Gastgeber für ein Trainerteam vom Sport-Club und des Südbadischen Fußballverbandes. Für Detlef Berger, Trainer der Inklusionskicker des PTSV Jahn Freiburg,und Max Gräßlin, Inklusionsbeauftragter des PTSV Jahn Freiburg, als auch die jungen Kicker eine willkommene Abwechslung: "Es freut mich einfach, dass wir von außen wahrgenommen werden", so Berger.

 

Das rund 90-minütige Training wurde nach dem Kinderfußball-Konzept des SC Freiburg durchgeführt, viele Spielformen mit kleinen Felder, kleinen Mannschaftsgrößen und vor allem für alle viele Ballkontakte – eine Mini-Europameisterschaft inklusive Siegerehrung durfte da nicht fehlen. Ziel des PFIFF-Bündnisses ist es, dass weitere Vereine sich dem Thema „Sport und Inklusion“ öffnen.