Jetzt den Newsletter abonnieren!

Bleiben Sie auf dem Laufenden:

Wir geben Ihre Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter. Abmelden jederzeit möglich.

  1. Newsletter
  2. Facebook
  3. Instagram
  4. Twitter

Remis zum Ende der Englischen Woche

Gäste punkten mit Effektivität

Die U23 des Sport-Club hat die Englische Woche in der Regionalliga Südwest mit einem 2:2 (1:1) gegen den FC-Astoria Walldorf abgeschlossen. Am zehnten Spieltag glich Luca Herrmann (22.) zunächst die Gästeführung durch Giuseppe Burgio (15.) aus. Nach der Pause traf David Nieland (49.) zur hochverdienten SC-Führung, bevor erneut Burgio (52.) für die Nordbadener traf.

 

Auch im vierten Regionalligaspiel in Folge blieb die Zweite Mannschaft des SC Freiburg am letzten Sommer-Sonntag ungeschlagen. Nach zuvor drei Siegen gab es am Ende der Englischen Woche für das Team von Christian Preußer und Uwe Staib gegen den Tabellenvierten Astoria Walldorf eine Punkteteilung. Es hätte nach einer starken Leistung allerdings auch der vierten Dreier in Serie herausspringen können.

 

„Von der Anlage her haben wir sicher unser bestes Saisonspiel gemacht, von der Effektivität her leider nicht", sagte Trainer Christian Preußer nach der Partie. „Von daher bin ich mit der Art und Weise wie wir gespielt haben rundum zufrieden, mit dem Ergebnis allerdings nicht."

 

Die Freiburger Startelf präsentierte sich gegenüber dem 4:0-Sieg im Nachholspiel gegen den FSV Frankfurt am vergangenen Mittwoch auf sieben Positionen verändert. Neben den Profis Lino Tempelmann und Luca Itter standen Felix Roth, Luca und Kolja Herrmann, David Nieland und Claudio Kammerknecht, der erstmals in der Regionalliga von Beginn an spielte, neu in der Anfangsformation.

 

Die Gastgeber erarbeiteten sich von Anfang an spielerische Dominanz und schnell die ersten Chancen zur Führung. Carlo Boukhalfa schoss, noch bedrängt von einem Gegenspieler, nach zwei Minuten am langen Eck vorbei. Wenig später verpasste Luca Herrmann eine Hereingabe knapp, und unmittelbar darauf parierte der starke Gästekeeper Nicolas Kristof erstmals nach einem Kopfball von Boukhalfa (9.). Auch Tempelmann verfehlte nach einem Eckball per Kopf.

 

Die Gäste versuchten in erster Linie tief und kompakt zu verteidigen und warteten auf Konterchancen. In der ersten Halbzeit gestattete der SC II den Norbadenern nur eine einzige. Diese nutzte Giuseppe Burgio (15.), nachdem der FCA plötzlich in Überzahl vor dem Freiburger Strafraum aufgetaucht war, auf Zuspiel von Minos Gouras prompt zur Führung.

 

Dessen ungeachtet hielt der Sport-Club das Tempo weiter hoch und kombinierte sich ein ums andere Mal sehenswert Richtung Walldorfer Tor. Den verdienten Ausgleich leitete Kammerknecht allerdings mit einem Flugball ein, den Luca Herrmann (22.) mit einem Direktschuss in die linke Ecke beförderte. „Was den Druck, die Anzahl der Torchancen und die Kontrolle betrifft, habe ich nichts zu bemängeln", so Christian Preußer. Allerdings hätte Nieland schon vor der Pause für eine Führung der Gastgeber sorgen können. Seinen Kopfball nach einer halben Stunde parierte Kristof jedoch mit einem klasse Reflex.

 

Auch in der zweiten Halbzeit stimmte bei der U23 des SC die spielerische Struktur, die neben einer guten Raumaufteilung von der stimmigen Mischung aus Geduld und Tempo geprägt war. Kurz nach dem Wiederbeginn war es wieder der Astoria-Torwart, der nach einem Schuss von Nieland einen Rückstand verhinderte. Nur eine Minute später zielte der SC-Stürmer nach einer Flanke von Kolja Herrmann aber genauer und köpfte über Kristof hinweg zur hochverdienten Führung ein (49.). Schon der nächste Angriff hätte im dritten Tor münden können. Wieder parierte Kristof einen Kopfball von Nieland, diesmal nach einer Flanke von Itter.

 

Schließlich folgte die zweite Chance der Partie für die Gäste - und der zweite Treffer für Walldorf, den erneut Burgio (52.) erzielte. Vorausgegangen waren ein Vorstoß über die linke Seite und ein Pass in den Strafraum, nach dem der Mittelfeldspieler SC-Torwart Rafael Zbinden keine Abwehrchance ließ.

 

„Der Gegner war sehr effektiv", musste Christian Preußer am Ende konstatieren und gleichzeitig froh sein, dass der FC-Astoria seinen letzten Konter in der Nachspielzeit nicht erneut nutzen konnte. Zbinden wehrte gegen den frei vor ihm aufgetauchten Gouras zur Ecke ab (90.+3). Auch der SC II hatte sich nach dem erneuten Ausgleich noch Möglichkeiten auf den Siegtreffer erspielt. Luca Herrmann (60.), Nieland (70.) und Boukhalfa (72.) verfehlten aber jeweils mit Abschlüssen aus der Distanz. Fabian Rüdlin (76.) und Nieland (82.) scheiterten mit direkten Freistößen an Torwart Kristof.

 

Am Ende schraubte der SC II mit dem Remis seine Ausbeute aus der Englischen Woche auf sieben Punkte und blieb mit jetzt insgesamt 15 Zählern Tabellenachter. „Walldorf hatte im Gegensatz zu uns keine Englische Woche. Das hat man auf dem Platz nicht gesehen, was ebenfalls positiv hervorzuheben ist", fand Christian Preußer.

 

Die nächste Auswärtspartie bestreitet der SC Freiburg II in einer Woche erneut am Sonntag (29. September, 14 Uhr). Gastgeber für den Sport-Club ist dann im Bruchwegstadion der 1. FSV Mainz 05 II.

 

Dirk Rohde

 

 

 

20.09.-22.09.2019

10. Spieltag

alle Spieltage anzeigen
BegegnungTagZeitErgebnis
FC 08 Homburg – FK 03 PirmasensFr, 20.09.1919:0019:001:1
VfR Aalen – TSG BalingenSa, 21.09.1914:0014:001:2
Kickers Offenbach – TuS RW KoblenzSa, 21.09.1914:0014:004:0
FC Gießen – 1. FC SaarbrückenSa, 21.09.1914:0014:000:2
FC Bayern Alzenau – TSG 1899 Hoffenheim IISa, 21.09.1914:0014:001:1
SV 07 Elversberg – TSV Steinbach HaigerSa, 21.09.1914:0014:000:2
Bahlinger SC – FSV FrankfurtSa, 21.09.1914:0014:000:2
SC Freiburg II – FC-Astoria WalldorfSo, 22.09.1914:0014:002:2
SSV Ulm 1846 Fußball – 1. FSV Mainz 05 U23So, 22.09.1914:0014:000:1
Position Pl. Team Spiele Sp. +/- S U N Tore Punkte Pkt.
1. 1. FC Saarbrücken 10 14 8 1 1 21:7 25
2. TSV Steinbach Haiger 10 12 8 1 1 16:4 25
3. SV 07 Elversberg 10 10 5 2 3 24:14 17
4. FC-Astoria Walldorf 10 8 4 5 1 20:12 17
5. Kickers Offenbach 10 4 5 2 3 14:10 17
6. FC 08 Homburg 10 -1 5 2 3 15:16 17
7. FC Bayern Alzenau 10 2 4 4 2 17:15 16
8. SC Freiburg II 10 3 4 3 3 13:10 15
9. VfR Aalen 10 5 3 5 2 17:12 14
10. TSG 1899 Hoffenheim II 10 0 4 2 4 13:13 14
11. 1. FSV Mainz 05 U23 10 -2 4 2 4 9:11 14
12. SSV Ulm 1846 Fußball 10 3 4 0 6 16:13 12
13. FSV Frankfurt 10 -7 3 3 4 12:19 12
14. Bahlinger SC 10 -2 3 2 5 18:20 11
15. FC Gießen 10 -10 3 2 5 6:16 11
16. TSG Balingen 10 -5 2 1 7 13:18 7
17. FK 03 Pirmasens 10 -13 0 3 7 4:17 3
18. TuS RW Koblenz 10 -21 0 2 8 3:24 2