Jetzt den Newsletter abonnieren!

Bleiben Sie auf dem Laufenden:

Wir geben Ihre Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter. Abmelden jederzeit möglich.

  1. Newsletter
  2. Facebook
  3. Instagram
  4. Twitter

Viele Tore mit der Traditionself

 

Das Schönste am Fußball? Tore. Auch noch wichtig? Gute Unterhaltung. Und sonst? Sonne macht das Spiel rund. In dieser Hinsicht kamen die Zuschauer des Auftritts der SC-Traditionsmannschaft und der Ballrrechten-Dottingen Old Stars gleich dreifach auf ihre Kosten. Die Ex-Profis geizten nicht mit Toren, rund 300 Fans sorgten für den würdigen Rahmen und der Sommer zeigte sich auf der Richard-Löffler-Sportanlage von seiner allerbesten Seite.

 

Mit 10:1 gewannen die Gäste aus Freiburg das Glückwunsch-Spiel zum 50 Jubiläum des SV RW Ballrechten-Dottingen. Bester Torschütze war Mustafa Kurt. Seinen letzten Zweitliga-Treffer erzielte er am 12. März 1988 beim 4:2-Erfolg des SC gegen den SV Meppen. Gut 31 Jahre später steuert der Stümer drei Tore für die Traditionsmannschaft bei. Ebenfalls treffsicher: Andreas Glockner (2x), Volker Hügel, Thomas Schweizer, Andreas Zeyer, Norbert Martinelli, Zlatan Bajramovic und Michele Borrozzino.

 

Ähnlich wie jüngst beim Testspiel der Profis, als Keeper Mark Flekken auch auf dem Feld fußballerische Qualitäten unter Beweis stellte, gab Torwart Timo Reus in der zweiten Hälfte den linken Anker. Dominik Wohlfarth hütete dafür den Freiburger Kasten und musste nur nach einem Strafstoß von Enzo Minardi hinter sich greifen. "Uns sind ein paar schöne Kabinettstückchen gelungen und wir hatten gute Torraumszenen", sagte SC-Teamchef Hansi Schulzke nach dem Abpfiff. "Die Gastgeber hatten zwei richtig gute Torhüter im Kasten, sonst wäre vielleicht noch der ein oder andere Treffer mehr möglich gewesen." Der Sport-Club bedankt sich für das faire Spiel und die Markgräfler Gastfreundschaft.

 

Der Sport-Club spielte mit: Timo Reus, Dominik Wohlfarth, Volker Hügel, Klaus Bury, Andreas Glockner, Charly Schulz, Michael Renner, Andreas Zeyer, Michele Borrozzino, Martin Krieg, Thomas Schweizer, Mustafa Kurt, Norbert Martinelli, Milo Pilipovic, Zlatan Bajramovic, Stefan Müller, Hans Schulzke.