Jetzt den Newsletter abonnieren!

Bleiben Sie auf dem Laufenden:

Wir geben Ihre Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter. Abmelden jederzeit möglich.

  1. Newsletter
  2. Facebook
  3. Instagram
  4. Twitter

Über Schruns in die Jubiläums-Spielzeit

 

In Schruns fiebert man einem runden Jubiläum entgegen. Zur 20. Auflage bringen die Montafoner Sagenfestspiele das Stück "Peppino der Alpenmagier" auf die Freilichtbühne und im Hotel "Vitalquelle" ist eine gewisse Anspannung auszumachen. Denn am Samstag ist Premiere und ein Blick ins Programmheft macht deutlich: Ohne Vitalquellen-Tatkraft läuft nicht viel. Regie, Hauptrolle, Technik - kaum ein Programmpunkt, hinter dem nicht der Name der Hoteliersfamilie aufgeführt ist. Die Sagenfestspiele sind eine große Sache im Schrunser Jahreskreis.

 

Auch beim Sport-Club fiebert man einem runden Jubiläum entgegen. Die Freiburger Fußballer gehen in ihre 20. Erstliga-Saison. Die ganz große Anspannung ist allerdings noch nicht auszumachen, denn das Team hat für seine Premiere noch ein paar Wochen Probezeit und verbringt diese traditionell in der "Vitalquelle". Zum dreizehnten Mal bezieht der Sport-Club sein Sommerquartier in Schruns. Bis auf die verletzten Manuel Gulde, Luca Itter und Florian Kath, die in Freiburg individuell trainieren, ist der komplette Kader am Start. Die EM-Fahrer Luca Waldschmidt, Robin Koch und Philipp Lienhart sind rechtzeitig zurück im Kreis der Mannschaft. David Nieland, Luca Herrmann, Lino Tempelmann und André Barbosa aus der Regionalligamannschaft gehören außerdem zur Trainingsgruppe. So macht sich der Sport-Club mit 31 Mann an den Feinschliff der Vorbereitung auf seine Jubiläums-Spielzeit.

 

Am späten Donnerstagnachmittag kam der Sport-Club in Schruns an und radelte sich erstmal die Busfahrt aus den Waden. Am Freitag geht es dann auf den Platz - und das gleich unter Wettbewerbsbedingungen. Ab 15 Uhr testet das Team über 4 x 30 Minuten gegen den VfB Stuttgart. "Wir freuen uns auf dieses Spiel, weil es ein sehr guter Gegner ist und uns genau in diese Trainingswoche reinpasst", sagt Co-Trainer Florian Bruns vor dem Vergleich mit den Schwaben. "Durch die 120 Minuten kommt jeder fitte Spieler auf eine Stunde Einsatzzeit, das ist zum jetzigen Punkt der Vorbereitung perfekt." Beim VfB dürfte die vermeintlich beste Formation einige Minuten mehr bekommen, denn Stuttgart ist in seinem Programm schon ein paar Schritte weiter. Für das Team von Neu-Trainer Tim Walter bedeutet der Test die Generalprobe vor dem Zweitligaauftakt am Freitag in einer Woche gegen Hannover 96.

 

Am Wochenende steht Arbeit in kleineren Gruppen auf dem Programm. Ab Montag wird dann in Doppel-Einheiten an den Abläufen in Defensive und Offensive gearbeitet. "Wir wollen den Trainingsrhytmus der Saison simulieren, aber natürlich werden die Einheiten sehr intensiv sein", blickt Florian Bruns auf die Agenda der kommenden Tage. "Wir brauchen Substanz für den Start in die Pflichtspiele."

 

Ein Doppeltest am Freitag, den 26. Juli, schließt die neun Tage in Schruns ab. Um 14 Uhr und um 16 Uhr spielt der SC gegen den türkischen Erstligisten Kayserispor. Alle drei Partien während des Trainingslagers streamen wir live auf www.scfreiburg.com. Wer die Aufführungen der Montafoner Sagenfestspiele erleben möchte, muss sich auf den Weg zur Freilichtbühne Silbertal machen.