Jetzt den Newsletter abonnieren!

Bleiben Sie auf dem Laufenden:

Wir geben Ihre Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter. Abmelden jederzeit möglich.

  1. Newsletter
  2. Facebook
  3. Instagram
  4. Twitter

U17-Juniorinnen verpassen Meisterschaft

Die U17-Juniorinnen des SC Freiburg haben den Meistertitel knapp verpasst. Im Endspiel unterlag die Mannschaft von Trainer Ede Beck dem Titelverteidiger VfL Wolfsburg mit 1:3 (1:1). Den zwischenzeitlichen Freiburger Ausgleich erzielte Mia Büchele (22.)

 

Vor 1027 Zuschauern im Wolfsburger AOK-Stadion, darunter zahlreiche aus Freiburg mitgereiste Fans, entwickelte sich von Anfang an ein sehenswertes Spiel. Dabei waren es zunächst die Gastgeberinnen, die über einen Treffer jubeln durften. Nach einer Ecke köpfte Elizabeth Heine den Ball zur Führung ins von Marie-Morgane Sieber gehütete SC-Tor (8.). Der Sport-Club brauchte einige Minuten, ehe er den Respekt abgelegt hatte und selbst den Weg nach vorne suchte. Mitte der ersten Halbzeit belohnte sich die Beck-Elf mit dem Ausgleich. Mia Büchele überraschte VfL-Torfrau Julia Kassen bei einer Ecke und setzte den Ball direkt ins Tor (22.)

 

Unmittelbar vor Ende des ersten Durchgangs hatte Selina Fockers die Führung für den Sport-Club auf dem Fuß, scheiterte aber an Kassen im VfL-Tor (40 +1.). Besser machte es nach der Pause auf der Gegenseite Jette Schulz, die Sieber aus 18 Metern überwand und den VfL wieder in Führung brachte (43.). Es sollte an diesem Samstagvormittag der entscheidende Unterschied sein. Während der Sport-Club durch Julia Rauch (52.) und Oceane Picard (68.) beste Gelegenheiten liegen ließ, war der VfL deutlich effektiver und erhöhte nach gut einer Stunde durch Natasha Kowalski auf 3:1 (64.), was gleichzeitig den Endstand bedeutete.

 

Felix Scharte