Jetzt den Newsletter abonnieren!

Bleiben Sie auf dem Laufenden:

Wir geben Ihre Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter. Abmelden jederzeit möglich.

  1. Newsletter
  2. Facebook
  3. Instagram
  4. Twitter

U17-Juniorinnen nach 1:1 in Potsdam im Meisterschaftsfinale

Die U17-Juniorinnen des Sport-Club stehen nach einem 1:1 (1:0) im Rückspiel bei Turbine Potsdam im Finale um die Deutsche Meisterschaft. Am kommenden Samstag, 22. Juni (11 Uhr) tritt das Team von Trainer Ede Beck beim VfL Wolfsburg an.


Nach 80 umkämpften Minuten in Potsdam brachen auf Seiten des Sport-Club alle Dämme. Durch das 1:1 (1:0) im Rückspiel bei Turbine Potsdam stehen die U17-Juniorinnen nach dem 3:1-Sieg im Hinspiel verdient im Finale um die Deutsche Meisterschaft der B-Juniorinnen.

 

"Es war heute sicherlich nicht unsere beste spielerische Leistung", meinte SC-Trainer Ede Beck nach dem Spiel. "Entscheidend ist aber alleine das Ergebnis und der verdiente Einzug ins Finale". In einer über weite Strecken ausgeglichenen Begegnung, die spielerisch nicht an das hohe Niveau des Hinspiels anknüpfen konnte, ging der Sport-Club vor 200 Zuschauern nach 21 Minuten durch Selina Fockers in Führung. Der späte Potsdamer Ausgleich durch Luisa Koch (79.) war nur noch Kosmetik und änderte nichts am verdienten Finalezinzug des Sport-Club. "Es ging heute in erster Linie darum, kämpferisch dagegen zu halten", meinte Beck im Anschluss an die Partie. "Das ist uns sehr gut gelungen und ist neben den spielerischen Qualitäten eine weitere Stärke dieser tollen Mannschaft."

 

Im Finale am Samstag, 22. Juni (11 Uhr) ist der Sport-Club beim VfL Wolfsburg zu Gast, der sich in seinem Halbfinale deutlich mit 6:0 und 7:1 gegen die SGS Essen durchsetzen konnte. "Wir wussten, dass wir eine gute Mannschaft haben, aber nicht, dass sie so gut ist", ist Beck begeistert vom Finaleinzug seiner Elf. "Jetzt wollen wir diese ohnehin schon überragende Saison krönen und den Titel nach Freiburg holen."

 

Felix Scharte