Jetzt den Newsletter abonnieren!

Bleiben Sie auf dem Laufenden:

Wir geben Ihre Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter. Abmelden jederzeit möglich.

  1. Newsletter
  2. Facebook
  3. Instagram
  4. Twitter

Vier Spielerinnen bleiben in Freiburg – Amin Jungkeit neu im Trainerteam

 

Der SC Freiburg hat die zum Saisonende auslaufenden Verträge mit Anja Maike Hegenauer, Lena Lotzen, Marie Müller und Carolin Schiewe verlängert. Komplettiert wird der Kader in der Saison 2019/2020 durch U17-Kapitänin Victoria Ezebinyuo. Neu im Trainerteam ist Amin Jungkeit.

 

Anja Maike Hegenauer (26) spielt bereits seit 2009 beim Sport-Club. Die dienstälteste Spielerin absolvierte in dieser Zeit 174 Pflichtspiele. „Ich freue mich sehr, weiterhin als erfahrene Spielerin Teil dieser jungen Mannschaft zu sein“, sagt Hegenauer. „Für die nächste Saison wünsche ich mir wieder ein solches Highlight wie das DFB-Pokalfinale und einen erfolgreichen Start mit unserem neuen Trainer.“

 

Lena Lotzen (25) wechselte im Sommer 2018 in den Breisgau und absolvierte in ihrer ersten Saison beim Sport-Club 16 Pflichtspiele. Lena Lotzen sagt: „Ich freue mich, auch nächstes Jahr beim SC Freiburg spielen zu können. Nach einer sowohl mit dem Team als auch für mich persönlich durchwachsenen Saison, wollen wir nächstes Jahr neu angreifen. Ich bin froh, Teil des Ganzen zu sein.“

 

Marie Müller (18) kam 2016 zunächst zu den U17-Juniorinnen des Sport-Club und absolvierte seit 2017 neun Pflichtspiele in der ersten Mannschaft. „Ich freue mich auf die weiteren Jahre in Freiburg“ sagt Müller. „Hier bekomme ich als junge Spielerin die Chance auf eine optimale Entwicklung. Freiburg ist für mich wie ein zweites Zuhause geworden und deshalb war schnell klar, dass ich beim Sport-Club bleiben möchte.“

 

Carolin Schiewe (30) spielt seit 2015 für den Sport-Club und absolvierte seitdem 75 Pflichtspiele. „Ich freue mich weiterhin für den SC Freiburg spielen zu können“, sagt Schiewe. „Ein großer Dank geht an Birgit Bauer und Daniel Kraus, die mir nach meiner Verletzung sofort signalisiert haben, weiter mit mir zu planen. Jetzt liegt der Fokus voll auf meiner Genesung, sodass ich dem Verein schnellstmöglich wieder helfen kann.“

 

Zudem wird in der kommenden Saison U17-Kapitänin Victoria Ezebinyuo zum Bundesligakader gehören. Zuvor hat die U17-Europameisterin mit ihrer aktuellen Mannschaft noch die Chance, den Deutschen Meistertitel der B-Juniorinnen zu holen.

 

Neben Cheftrainer und Sportlichem Leiter Daniel Kraus ist ab dem Trainingsauftakt am 23. Juni auch Amin Jungkeit neu im Trainerteam des Sport-Club.

 

„Wir freuen uns, dass wir die Verträge mit Anja Maike Hegenauer, Lena Lotzen, Marie Müller und Carolin Schiewe verlängern konnten und sind uns sicher, dass alle vier uns in der kommenden Saison helfen können und werden“, sagt SC-Managerin Birgit Bauer. „Mit Victoria Ezebinyuo erhält zudem ein großes Talent aus unserem Nachwuchsbereich die Chance, in der Bundesliga Fuß zu fassen. Unsere Kaderplanungen sind damit abgeschlossen.“

 

Über sämtliche Vertragsinhalte wurde Stillschweigen vereinbart.