Jetzt den Newsletter abonnieren!

Bleiben Sie auf dem Laufenden:

Wir geben Ihre Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter. Abmelden jederzeit möglich.

  1. Newsletter
  2. Facebook
  3. Instagram
  4. Twitter

Spannendes Wochenende der Junioren

 

A-Junioren-Bundesliga, 19. Spieltag

SC Freiburg U19 - FC Ingolstadt | 1:3 (0:2)

 

"Wir haben es heute verpasst, eine gute Leistung zu zeigen", kommentierte Trainer Thomas Stamm am Samstagnachmittag nach dem Abpfiff die Partie seiner A-Junioren gegen den Tabellennachbarn vom FC Ingolstadt. Seine Mannschaft hatte zuvor das Spiel des 19. Spieltags der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest  mit 1:3 (0:2) gegen äußerst effektive Schanzer verloren. Für den Sport-Club traf einzig Lucas Hermes, der in der 65. Minute für den 1:3-Endstand sorgte.

 

Den Spielbericht gibt's hier.

 

 

EnBW-Oberliga B-Junioren BaWü, 11. Spieltag

SV Sandhausen - SC Freiburg U17 | 2:1 (1:1)

 

Die SC-B-Junioren mussten beim SV Sandhausen ran. Und die Partie hatte es in sich. Der Sport-Club reiste als Spitzenreiter ins Nordbadische, die Gastgeber rangieren mit vier Punkten Rückstand auf Platz zwei. Am Ende des Duells musste sich die Mannschaft um Trainer Federico Valente mit 1:2 (1:1) geschlagen geben. Auf eine SC-Führung durch Lars Kehl (20.) reagierten die Gastgeber mit zwei Treffern durch Benedikt Specht (31.) und Miles Moldsen (80.).

 

Mit nun noch einem Punkt Vorsprung auf Sandhausen bleiben die Freiburger zwar vorerst an der Tabellenspitze, haben allerdings ein Spiel mehr absolviert.

 

 

B-Juniorinnen-Bundesliga Süd, 13. Spieltag

SC Freiburg U17 - TSG Hoffenheim | 3:0 (2:0)

 

Auch bei den B-Juniorinnen lautete das Duell: Erster gegen Zweiter, Südbaden gegen Nordbaden. Die Freiburgerinnen gingen mit der Empfehlung eines Auswärtssieges vom vergangenen Wochenende beim FC Bayern München in das erste Heimspiel des Jahres und belohnten sich auch gegen die TSG. Die Tore für den Sport-Club erzielten Ines Kbida (6.), Kapitänin Victoria Ezebinyuo (39.) und Selina Fockers (47.). Mit 29 Punkten nach zwölf Spielen festigen die SC-Mädels ihre Tabellenführung in der Bundesliga Süd.

 

"Wir haben das Spiel auf dem schwer bespielbaren Rasen von Anfang an beherrscht", sagte Trainer Ede Beck nach der Partie. "Hoffenheim hatte in der ersten Hälfte kaum Torchancen, wir sind defensiv sehr stark aufgetreten und haben vorne zum richtigen Zeitpunkt die Tore gemacht. Daran konnten wir in der zweiten Halbzeit aus einer etwas tieferen Staffelung anknüpfen und schnell auf 3:0 erhöhen. Insgesamt war das ein rundum gelungener Auftritt meiner Mannschaft und ein klar verdienter Sieg."

 

Weitere Testspiele:

 

SC Freiburg U14 - FC St. Gallen | 12:1

 

SC Freiburg U15 - Freiburger FC U16 | 5:3

 

SG Lörrach/Brombach - SC Freiburg U12 | 1:3

 

Sonntag, 03. März, Colmar

SR Colmar - SC Freiburg U13