Jetzt den Newsletter abonnieren!

Bleiben Sie auf dem Laufenden:

Wir geben Ihre Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter. Abmelden jederzeit möglich.

  1. Newsletter
  2. Facebook
  3. Instagram
  4. Twitter

Sport-Club unterliegt beim VfB

Mit leeren Hände zurück aus der Landeshauptstadt

Die U19 des Sport-Club hat nach sechs Spielen ohne Niederlage erstmals wieder verloren. Am 11. Spieltag der A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest unterlag die Mannschaft von Trainerteam Thomas Stamm, Ewald Beskid und Ali Gasmi beim VfB Stuttgart mit 1:2 (0:0).

 

Aus den Ergebnissen der letzten Wochen konnte man herauslesen, dass dieses baden-württembergische Derby eines auf hohem Niveau werden würde. Der Sport-Club reiste mit einer Serie von sechs Spielen ohne Niederlage in die Landeshauptstadt zum VfB, der die letzten drei Partien allesamt gewonnen hatte. Und auch Trainer Thomas Stamm hatte im Vorfeld auf den individuell stark besetzten Kader der Schwaben hingewiesen. Ein spannendes, hochklassiges Duell stand also bevor. Es wurde zumindest ein intensiver Schlagabtausch, bei dem letztlich die falsche Serie riß.

 

Besser in die Partie im Schatten der Mercedes-Benz-Arena kam der Sport-Club, der auch in der Fremde versuchte, die eigene Spielidee aufs Feld zu zeichnen. Zunehmend verfärbten jedoch zu viele Fehlpässe und unnötige Ballverluste das Bild, und so ließen die A-Junioren aus Freiburg ihre schwäbischen Altersgenossen langsam ins Spiel kommen. Dennoch blieb die gesamte erste Halbzeit vor allem davon geprägt, dass es keiner der Mannschaften gelang, die Spielkontrolle gänzlich auf ihre Seite zu ziehen. Auch wenn der Sport-Club vielleicht den Ticken mehr vom Spiel hatte, fehlten die klaren Torgelegenheiten, und das auf beiden Seiten. In jeweils einer guten Szene konnten sich Bennet Schmidt und sein Kollege im VfB-Tor,Sebastian Hornung, auszeichnen, und so den torlosen Halbzeitstand festhalten.


Sechs Minuten, zwei Standardtore, ein schneller Ausgleich

 

Schon vor dem Pausenpfiff hatten sich die Stuttgarter vor allem durch Standards ihre Torschüsse erspielt, und das ging in Halbzeit zwei so weiter - und aus Sicht des Sport-Club schief. Fünf Minuten nach Wiederanpfiff war Lilian Egolff nach einem Freistoß von der Grundlinie am kurzen Pfosten zur Stelle und traf zum 1:0 für den VfB. Der Sport-Club antwortete jedoch promt: Nach einer schönen Kombination von Philipp Treu und Noah Weißhaupt auf der rechten Angriffseite, war es letzterer der in Box zog und mit dem linken Fuß ins kurze Eck traf. Zwei Zeigerumdrehungen nach der Führung stand schon der Ausgleich auf der Anzeigetafel. Doch der nächste Standard der Stuttgarter brachte keine vier Minuten später den erneuten Rückschlag. Als nach einer abgewehrten Hereingabe die Zuordnung in der Defensive des Sport-Club nicht stimmte, schlug Hamza Cetinkaya einkalt zu und brachte die Hausherren erneut in Front (56.). In der Folge zeigte der Sport-Club zwar einige gute Angriffe, kam jedoch nicht entscheidend zum Abschluss, es sollte kein Tor mehr fallen.

 

"Die Niederlage ist ärgerlich, wir hätten hier was mitnehmen können", sagte Stamm nach der ersten Pflichspielniederlage seit Ende August. "Spielerisch waren wir heute die bessere Mannschaft, der VfB war jedoch effizienter und klarer vor dem Tor." Auch für die A-Junioren steht nun erstmal die Länderspielpause an. "Wir werden das nutzen, um das Spiel nachzuarbeiten, vor allem aber, um die Kräfte zu bünden für die letzten Partien des Jahres", meinte der Trainer nach dem Duell in Schwaben. Dreimal muss der Sport-Club im Kalenderjahr noch in der Bundesliga ran, einmal im DFB-Pokal. Zwei der Ligaspiele finden auf fremdem Platz statt, zunächst aber werden am Sonntag, den 25. November, die Stuttgarter Kickers zu Gast sein in der Fußballschule. Anpfiff der Partie ist um 13 Uhr.

 

 

10.11.-11.11.2018

11. Spieltag

alle Spieltage anzeigen
BegegnungTagUhrzeitErgebnis
Eintracht Frankfurt – 1. FSV Mainz 05 U19Sa, 10.11.201811:0011:000:1
VfB Stuttgart – SC FreiburgSa, 10.11.201813:0013:002:1
FC Augsburg – FSV Frankfurt U19Sa, 10.11.201813:0013:000:1
SV Stuttgarter Kickers – 1. FC Kaiserslautern U19Sa, 10.11.201813:0013:002:1
1. FC Heidenheim 1846 – FC Ingolstadt 04Sa, 10.11.201814:0014:006:1
Karlsruher SC – FC Bayern MünchenSo, 11.11.201811:0011:002:3
TSG 1899 Hoffenheim – 1. FC NürnbergSo, 11.11.201812:3012:305:1
Platz Pl. Mannschaft Spiele Sp. +/- S U N Tore Punkte Pkt.
1. VfB Stuttgart 11 9 8 0 3 19:10 24
2. FC Bayern München 11 10 7 2 2 22:12 23
3. 1. FSV Mainz 05 U19 11 14 7 1 3 22:8 22
4. TSG 1899 Hoffenheim 11 7 5 4 2 22:15 19
5. FC Augsburg 11 2 6 1 4 20:18 19
6. Karlsruher SC 11 3 6 0 5 18:15 18
7. 1. FC Heidenheim 1846 11 5 5 2 4 18:13 17
8. SC Freiburg 11 4 5 2 4 19:15 17
9. FC Ingolstadt 04 11 -1 4 3 4 14:15 15
10. Eintracht Frankfurt 11 0 3 4 4 15:15 13
11. 1. FC Kaiserslautern U19 11 -4 3 4 4 15:19 13
12. SV Stuttgarter Kickers 11 -14 2 2 7 9:23 8
13. 1. FC Nürnberg 11 -12 1 3 7 14:26 6
14. FSV Frankfurt U19 11 -23 1 0 10 6:29 3