Jetzt den Newsletter abonnieren!

Bleiben Sie auf dem Laufenden:

Wir geben Ihre Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter. Abmelden jederzeit möglich.

  1. Newsletter
  2. Facebook
  3. Instagram
  4. Twitter

Punktgewinn im Kraichgau

Zufrieden, auch wenn mehr drin war

Am 9. Spieltag der A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest hat der Sport-Club einen Punkt aus Hoffenheim mitgenommen. Noah Weißhaupt hatte am Sonntagnachmittag den Sport-Club im Kraichgau in der 58. Minute in Führung gebracht, Enes Tubluk markierte nur wenig später den Ausgleich für die TSG (65.).

 

Die englische Woche der A-Junioren ging am frühen Sonntagabend mit einem Punktgewinn recht zufriedenstellend zu Ende. Nach dem Bundesligasieg in Kaiserslautern am vergangenen Sonntag und dem Weiterkommen im südbadischen Pokals beim SC Pfullendorf am Mittwochabend mit 5:1 (2:0) durch Tore von Enzo Leopold, zwei Mal Lucas Hermes, Nicolas Bruchmann, Jonas Fritschi, gab es zum Abschluss ein 1:1 (0:0) gegen die TSG Hoffenheim. Die Vergleiche mit den Kraichgauern, die auch unter der Woche ran mussten und sich mit 3:1 gegen Olympique Lyon in der Youth Champions League durchsetzten, sind immer interessant: Treffen doch zwei Teams aufeinander, die gerne kicken und ihr Spiel aufziehen wollen. Die 150 Zuschauer in Sinsheim konnten also guter Dinge sein, als Schiedrichter Stefan Fimpel die Partie anpfiff.

 

Zu Beginn gelang es keinem der beiden Teams dem Spiel ihren Stempel aufzudrücken, es ging hin und her. Filip Stojilković hatte nach einer Unaufmerksamkeit im Aufbau des Sport-Club die erste Chance für die Hausherren, Kevin Schade kam nach einem Freistoß von Yannik Keitel zur ersten Gelegenheit der Gäste aus dem Breisgau. Dann aber agierte der Sport-Club sehr dominant, ließ die Gastgeber nicht in ihr Spiel kommen."Wir haben über dreißig Minuten sehr gut agiert,das Spiel kontrolliert", sagte Trainer Thomas Stamm nach der Partie. Einzig durch Standardsituationen kam die TSG vor den Kasten von Noah Atubolu. Dennoch gelang es dem Sport-Club in dieser Phase nicht in Fühurng zu gehen, ein nicht gegebener Elfmeter und ein Schuss von Leopold von der Strafraumgrenze, den TSG-Keeper Luca Philipp parieren konnte, waren die besten Gelegnheiten zum Treffer. Ohne Tore ging es jedoch in die Kabinen.


Weißhaupt und Tubluk treffen, offene Schlussphase bleibt torlos

 

Der zweite Durchgang startete temporeich - und doch dauerte es bis zur 58. Minute bis das erste Tor fiel. Nach einem Ballgewinn spielte der Sport-Club schnell über die rechte Seite nach vorne, in der Mitte war es dann Noah Weißhaupt, der vor Philipp auftauchte und diesen sehenswert zur verdienten Führung für den Sport-Club überlupfte. Und das Tor gab den A-Junioren aus Freiburg Auftrieb, keine zwei Minuten später hatte Matteo di Giusto den zweiten Treffer auf dem Fuß, verzog jedoch aus bester Position. "Wenn wir da das zweite Tor machen, läuft das Spiel anders", sagte Stamm zur vergebenen Großchance. Genauer machte es nämlich Enes Tubluk auf der anderen Seite, als er nach einem Zuspiel frei vor Noah Atubolu auftauchte - der Ausgleich nur sieben Minuten nach der Führung.

 

Was folgte war für die Zuschauer, fieberten sie nun für die Roten oder die Blauen, sehr sehenswert: In den letzten zwanzig Minuten der Partie versuchten beide Teams den Siegtreffer zu erzielen, eine offene, abwechslungsreiche Schlussphase entwickelte sich. Hermes und Bruchmann scheiterten mit den dicksten Gelegenheiten für den Sport-Club an Philipp, kurz vor dem Schlusspfiff hatten die Breisgauer dann nochmal Glück, als ein Hoffenheimer Schuss nur den Pfosten traf. So blieb es beim Unentschieden, das "aufgrund der Schlussphase auch in Ordnung geht" (Stamm). Nach dem fünften Spiel in Folge ohne Niederlage steht der Sport-Club nun auf Platz 7 der Bundesliga Süd/Südwest. Fünf Punkte hinter dem Tabellenführer Mainz 05, 9 Punkte vor einem Absteigsplatz. Dort steht momentan der 1. FC Nürnberg, der am kommenden Samstag in der Fußballschule zu Gast sein wird. Anpfiff ist um 11 Uhr.

 

 

27.10.-18.11.2018

9. Spieltag

alle Spieltage anzeigen
BegegnungTagUhrzeitErgebnis
1. FC Heidenheim 1846 – 1. FSV Mainz 05 U19Sa, 27.10.201811:0011:000:0
Karlsruher SC – Eintracht FrankfurtSa, 27.10.201813:0013:004:2
FC Augsburg – FC Bayern MünchenSa, 27.10.201813:0013:001:0
VfB Stuttgart – FSV Frankfurt U19Sa, 27.10.201813:0013:005:0
1. FC Nürnberg – 1. FC Kaiserslautern U19So, 28.10.201811:0011:002:2
TSG 1899 Hoffenheim – SC FreiburgSo, 28.10.201815:0015:001:1
SV Stuttgarter Kickers – FC Ingolstadt 04So, 18.11.201813:0013:001:1
Platz Pl. Mannschaft Spiele Sp. +/- S U N Tore Punkte Pkt.
1. 1. FSV Mainz 05 U19 9 14 6 1 2 20:6 19
2. FC Augsburg 9 7 6 1 2 19:12 19
3. VfB Stuttgart 9 6 6 0 3 15:9 18
4. FC Bayern München 9 8 5 2 2 17:9 17
5. TSG 1899 Hoffenheim 9 3 4 3 2 17:14 15
6. Karlsruher SC 9 3 5 0 4 14:11 15
7. SC Freiburg 9 2 4 2 3 14:12 14
8. 1. FC Heidenheim 1846 9 1 4 2 3 11:10 14
9. 1. FC Kaiserslautern U19 9 -1 3 4 2 14:15 13
10. Eintracht Frankfurt 9 1 3 3 3 15:14 12
11. FC Ingolstadt 04 9 0 3 3 3 8:8 12
12. 1. FC Nürnberg 9 -5 1 3 5 12:17 6
13. SV Stuttgarter Kickers 9 -17 0 2 7 5:22 2
14. FSV Frankfurt U19 9 -22 0 0 9 5:27 0