Jetzt den Newsletter abonnieren!

Bleiben Sie auf dem Laufenden:

Wir geben Ihre Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter. Abmelden jederzeit möglich.

  1. Newsletter
  2. Facebook
  3. Instagram
  4. Twitter

Sport-Club gewinnt in Ingolstadt

Elfmeterfestival in Ingolstadt

Die U19 des Sport-Club hat am 6. Spieltag der A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest mit 2:0 (0:0) beim FC Ingolstadt gewonnen. Lucas Hermes und Sascha Risch trafen in den Spielminuten 71 und 89 jeweils vom Elfmeterpunkt.

 

 

Nach der furiosen Aufholjagd gegen den FC Bayern München am vergangenen Wochenende, fuhr die U19 des Sport-Club am 6. Spieltag nach Ingolstadt. Dass man dort ein anderes Spiel zu erwarten hatte, war von vornherein klar, ist die Spielweise der Ingolstädter doch eine ganz andere als sie die Münchner pflegen. Ausgelegt auf Umschaltaktionen und mit besonderem Augenmerk auf den Standardsituationen, so ist das Spiel des FC Ingolstadt konzipiert. Und es war dann auch die aussichtsreichste aller Standardsituationen, die im Mittelpunkt des Spiels stehen sollte: der Strafstoß.

 

Gleich vier Mal zeigte Schiedsrichter Mika Forster im Laufe der Partie auf den Punkt, vier Mal auf denselben. Die ersten beiden Elfmeter wurden dem FC Ingolstadt früh in der Partie zugesprochen. Nach Eckbällen war es im Strafraum zwei Mal zu unübersichtlichen Situationen gekommen, zwei Mal entschied Forster auf Foulspiel eines Freiburgers. Die beiden Strafräume verfehlten jedoch ihr Ziel, einer flog über den Kasten, den anderen konnte SC-Keeper Noah Atubolu entschärfen. Und dann kam es doch noch Dicke für den Sport-Club. Nach einem Foul an Noah Weißhaupt sprang dieser auf und stieß seinen Gegenspieler von sich, der Unparteiische sah darin eine Tätlichkeit und stellte den Offensivmann des Sport-Club in der 25. Minute vom Platz.

 

Zu zehnt zum Auswärtsdreier


Beeindruckend war in der Folge zu sehen, wie die A-Junioren aus dem Breisgau trotz Unterzahl ihr Spiel weiterspielten. „Das war eine tolle Reaktion der Jungs", sagte Trainer Ewald Beskid nach der Partie, die dann in der zweiten Halbzeit doch noch durch Strafstöße entschieden wurde. Diesmal war es jedoch der Sport-Club, der sie zugesprochen bekam. In der 71. Minute war Kevin Schade nur per Foul zu stoppen, Kapitän Lucas Hermes verwandelte sicher zur Führung. Und kurz vor dem Abpfiff war es dann an Sascha Risch, der im Strafraum zu Boden ging, und den fälligen Elfmeter dann selbst zum 2:0-Endstand verwandelte.

 

Nach zwei wilden Partien, die vier Punkte einbrachten, geht es am nächsten Spieltag gegen den FSV Frankfurt. Was nach der Aufholjagd und dem Elfmeterfestival folgt, darf am kommenden Samstag in der Freiburger Fußballschule herausgefunden werden. Anpfiff der Partie des 7. Spieltags der Bundesliga Süd/Südwest ist um 14.30 Uhr.

 

22.09.-23.09.2018

6. Spieltag

alle Spieltage anzeigen
BegegnungTagUhrzeitErgebnis
FC Ingolstadt 04 – SC FreiburgSa, 22.09.201811:0011:000:2
Eintracht Frankfurt – SV Stuttgarter KickersSa, 22.09.201813:0013:002:1
TSG 1899 Hoffenheim – 1. FC Heidenheim 1846Sa, 22.09.201813:0013:005:1
FSV Frankfurt U19 – 1. FC Kaiserslautern U19Sa, 22.09.201818:0018:002:4
Karlsruher SC – FC AugsburgSo, 23.09.201811:0011:002:3
FC Bayern München – 1. FC NürnbergSo, 23.09.201813:0013:001:0
1. FSV Mainz 05 U19 – VfB StuttgartSo, 23.09.201814:0014:003:1
Platz Pl. Mannschaft Spiele Sp. +/- S U N Tore Punkte Pkt.
1. 1. FSV Mainz 05 U19 6 13 5 0 1 17:4 15
2. FC Bayern München 6 7 4 1 1 14:7 13
3. FC Augsburg 6 5 4 0 2 15:10 12
4. Karlsruher SC 6 4 4 0 2 9:5 12
5. VfB Stuttgart 6 2 4 0 2 9:7 12
6. 1. FC Kaiserslautern U19 6 1 3 2 1 10:9 11
7. TSG 1899 Hoffenheim 6 2 3 1 2 13:11 10
8. 1. FC Heidenheim 1846 6 1 3 1 2 9:8 10
9. Eintracht Frankfurt 6 1 2 2 2 10:9 8
10. FC Ingolstadt 04 6 0 2 2 2 6:6 8
11. SC Freiburg 6 -1 2 1 3 8:9 7
12. 1. FC Nürnberg 6 -7 0 2 4 7:14 2
13. FSV Frankfurt U19 6 -13 0 0 6 4:17 0
14. SV Stuttgarter Kickers 6 -15 0 0 6 3:18 0