Jetzt den Newsletter abonnieren!

Bleiben Sie auf dem Laufenden:

Wir geben Ihre Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter. Abmelden jederzeit möglich.

  1. Newsletter
  2. Facebook
  3. Instagram
  4. Twitter

Daten und Fakten zum Spiel gegen die Borussia

 

Für Freunde von Zahlen und Statistiken die Opta-Facts zum Heimspiel am Samstag gegen Borussia Mönchengladbach.

 

 

Der SCF blieb in den vergangenen 8 Bundesliga-Heimspielen gegen Gladbach unbesiegt (6 Siege, 2 Remis). Den einzigen Bundesliga-Sieg der Borussia im Breisgau gab es am 23. März 2002 (1:0, Tor: Arie van Lent).

 

Nur gegen Wolfsburg (9 Heimspiele ohne Niederlage) hatte der SCF eine bessere Serie im Oberhaus. Und: Gegen keinen anderen aktuellen Bundesligisten hat Freiburg eine so geringe Niederlagenquote zu Hause wie gegen Gladbach (7.1%).

 

Der SCF gewann die letzten 6 Pflichtspiele im Schwarzwald-Stadion - der Vereinsrekord im Profibereich liegt bei 7 Heimsiegen in Serie (zuletzt 2007 in der 2. Liga).

 

In ihren vergangenen 8 BL-Spielzeiten blieben die Badener im ersten Heimspiel der Saison aber sieglos (5 Remis, 3 Niederlagen), so auch beim 0:0 gegen BMG am 2. Spieltag der zuvor letzten BL-Spielzeit 2014/15.

 

Erstmals seit dem Aufstieg in die Bundesliga im Jahr 1965 gewann die Borussia die ersten 4 Pflichtspiele einer neuen Saison - und das mit 12:3 Toren.

 

Seit dem 1:0-Erfolg bei den Bayern am 1. Spieltag 2011/12 gewann der VfL nicht mehr das 1. Auswärtsspiel der Saison (2 Remis, 2 Niederlagen bei 1:7 Toren). In der Vorsaison kamen die Gladbacher mit 0:4 beim BVB unter die Räder.

 

Als einziger Zweitligist blieb Freiburg 2015/16 zu Hause nie ohne eigenen Torerfolg. Zudem trafen die Südbadener in ihren vergangenen 16 Pflichtspielen immer.

 

Von den vergangenen 10 BL-Spielen gegen Aufsteiger verlor die Borussia nur eines (6 Siege, 3 Remis): am 29. Spieltag 2015/16 mit 0:1 in Ingolstadt. Das letzte Duell mit einem Neuling gewann der VfL am letzten Spieltag 2015/16 mit 2:0 in Darmstadt.

 

13 der letzten 19 Freiburger Pflichtspieltore fielen nach einem ruhenden Ball - 10-mal war Vincenzo Grifo direkt beteiligt (6 Vorlagen, 3 direkte Freistöße, 1 Elfer).

 

Andre Hahn traf in seinen letzten 5 BL-Einsätzen 6-mal. Er ist der erste Gladbacher seit Oliver Neuville 2004 mit einer solchen Serie. Neuville schaffte es 2004/05 sogar, in 6 Spielen in Folge zu treffen (8 Tore insgesamt).

 

Aleksandar Ignjovski steht unmittelbar vor seinem 100. BL-Spiel. In 6 BL-Duellen gegen Gladbach blieb der Abwehrspieler sieglos (2 Remis, 4 Niederlagen), schoss aber sein einziges BL-Tor am 9. März 2013 für Bremen beim 1:1 in Mönchengladbach.