Jetzt den Newsletter abonnieren!

Bleiben Sie auf dem Laufenden:

Wir geben Ihre Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter. Abmelden jederzeit möglich.

  1. Newsletter
  2. Facebook
  3. Instagram
  4. Twitter

Laura Giuliani wechselt zum SC Freiburg

 

Der SC Freiburg verpflichtet Laura Giuliani (22). Die italienische Nationaltorhüterin wechselt mit Beginn der Saison 2016/2017 vom 1. FC Köln nach Freiburg.


Die in der Nähe von Mailand geborene Giuliani absolvierte seit ihrem Debüt 2014 elf Spiele für die italienische Nationalelf. In Italien spielte Giuliani in der Jugend für La Benvenuta und ab 2009 drei Jahre für den FCF Como 2000 in der Serie A. 2012 verpflichtete sie der FSV Gütersloh 2009, 2013 zog sie weiter zum Herforder SV. In der laufenden Saison stand sie beim 1. FC Köln in 15 Pflichtspielen im Tor. Insgesamt absolvierte sie bisher 23 Bundesliga-, 21 Zweitliga- und sechs DFB-Pokal-Spiele.

 

Laura Giuliani erklärt: „Der SC Freiburg hat sich in den letzten Jahren stetig weiterentwickelt und gehört für mich zu den besten Mannschaften in Deutschland. Ich habe nur Gutes über den Verein und die Stadt gehört und bin mir sicher, dass ich mich hier sehr wohl fühlen werde. Ich will mich weiterentwickeln und freue mich auf die Zusammenarbeit mit Laura Benkarth und dem Trainerteam. Ich werde im Training Vollgas geben und mich dem Konkurrenzkampf stellen."
Jens Scheuer: „Wir haben Laura Giuliani über einen längeren Zeitraum beobachtet und ich bin sehr glücklich, dass wir eine weitere starke Torhüterin für uns gewinnen konnten. Laura wird den Konkurrenzkampf auf der Torwart-Position deutlich anheben. Ich bin mir sicher, dass davon alle Seiten profitieren werden."

 

SC-Managerin Birgit Bauer: „Mit Laura Giuliani wechselt die aktuelle italienische Nationaltorhüterin zu uns. Sie verfügt dadurch trotz ihres jungen Alters schon über internationale Erfahrung. Wir freuen uns sehr, dass sie ihre weitere Entwicklung mit uns gemeinsam vorantreiben will und sind uns sicher, dass sie uns verstärken wird."

 

Über die Vertragsinhalte wurde Stillschweigen vereinbart.