"Spottschau"-Zeichner und "Füchsle"-Vater

Die Großwetterlage im Weltfußball könnte besser nicht sein - zumindest für Comic-Schaffende wie Christoph Härringer. Seit zehn Jahren zeichnet der gebürtige Freiburger seine "Spottschau" und die Themen dürften ihm auf absehbare Zeit auch nicht ausgehen.

 

Auf Einladung der Freiburger Praxis für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie Dres. Schupp&Schäffer stellte der Künstler am vergangenen Freitag sein neues Buch "Härringers Spottschau: Das Beste aus dem Fußballjahr 2015" vor. Das Beste aus Sport-Club-Sicht: Der Erlös der Veranstaltung kommt der Freiburger Fußballschule zu Gute. "Wir sind Fußball- und SC-Liebende", sagt Mit-Organisator Dr. Dr. Fabian Schäffer, "darum ist es uns seit Jahren eine Herzensangelegenheit, die Jugendarbeit beim Sport-Club zu unterstützen."

 

Christoph Härringer bringt seine Gedanken zur Fußballwelt inzwischen von Berlin aus aufs Papier. "Härringers Spottschau" ist der meistveröffentlichte deutsche Zeitungscomic. In der Heimat ist dem Vater des "Füchsles" eine treue Fangemeinde dennoch sicher. Auch SC-Präsident Fritz Keller gehörte zu den zahlreichen Gästen, die in der Praxis Dres. Schupp&Schäffer bis weit in den Abend hinein den Fußball mit einem Augenzwinkern betrachteten.