Jetzt den Newsletter abonnieren!

Bleiben Sie auf dem Laufenden:

Wir geben Ihre Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter. Abmelden jederzeit möglich.

  1. Newsletter
  2. Facebook
  3. Instagram
  4. Twitter

SC-Frauen verpflichten Franziska Jaser

 

Die 19-jährige Abwehrspielerin wechselt mit Beginn der Saison 2015/16 von der North Carolina State University an die Dreisam.


In den USA war Jaser seit August 2014 für NC State Wolfpack aktiv. Zuvor gewann sie gemeinsam mit Lena Petermann und Manjou Wilde den U-20-Weltmeistertitel. Für den FC Bayern München absolvierte Jaser bereits zwei Bundesligaspiele, weitere sollen für den Sport-Club folgen.


„Um nach meinem Auslandsjahr in die Bundesliga zurückzukommen, ist der SC Freiburg für mich als Nachwuchsspielerin eine sehr gute Adresse.", so die 19-fache Junioren-Nationalspielerin. Ausschlaggebend für ihren Wechsel sei zum einen die Tatsache, dass „ich hier ein gutes junges Team mit großem Potential vorfinde, in das ich mich mit meinen Stärken einbringen möchte." Außerdem sieht Jaser in Freiburg die Möglichkeit, „mein Wunschstudium an der Uni aufnehmen zu können." Angesprochen auf ihre Ziele mit dem Sport-Club sagte sie, dass sie dazu beitragen möchte, dass sich „das Team und ich mich selbst weiterentwickeln und wir uns im oberen Mittelfeld der Liga etablieren können."

 

Der zukünftige Trainer der SC-Frauen, Jens Scheuer, zeigte sich erfreut über die Verpflichtung. „Mit Franziska Jaser bekommen wir eine hochtalentierte Abwehrspielerin, die den Konkurrenzkampf im Defensivbereich eindeutig beleben wird."


SC-Managerin Birgit Bauer sieht in der Verpflichtung von Jaser die „Bestätigung unserer Philosophie, auf junge deutsche Spielerinnen mit großem Potenzial zu setzen. Ich bin sicher, dass wir in der kommenden Saison viel Freude an ihr haben werden."