SC macht Schule

 

„SC macht Schule" ist ein Schulprojekt des SC Freiburg für weiterführende Schulen in Freiburg und der Region. Mit diesem Projekt möchte der Sport-Club seiner sozialen Verantwortung gegenüber jungen Menschen in der Region gerecht werden und die Begeisterung von Jugendlichen für den Fußball im Allgemeinen und den SC im Speziellen nutzen, um sich Themen wie der Alkohol-, Drogen- und Gewaltprävention zu nähern.

 

Das Projekt wird seit 2013 in Kooperation mit weiterführenden Schulen durchgeführt. Mittlerweile sind es acht Partnerschulen in der Region Südbaden, mit denen der Sport-Club dieses Projekt gemeinsam durchführt:

 

Max-Weber-Schule Freiburg

Staudinger-Gesamtschule Freiburg

Emil-Thoma-Realschule Freiburg

Jengerschule Ehrenkirchen

Otto-Hahn-Gymnasium mit Realschule Furtwangen

Kant-Gymnasium Weil am Rhein

Astrid-Lindgren-Schule Offenburg

Bildungs- und Beratungszentrum für Hörgeschädigte Stegen

 

Die Kooperation mit den weiterführenden Schulen beinhaltet folgende Bausteine:

 

- Zwei gemeinsame Veranstaltungen pro Schuljahr

- Fortlaufender Austausch zwischen der Schule und dem SC Freiburg

 

Kooperation mit dem Präventionsnetzwerk b.free:

 

Im Rahmen von „SC macht Schule" kooperiert der SC Freiburg seit Januar 2013 im Bodenseekreis mit dem kommunalen Präventionsnetzwerk „b.free". Informationen zur Kooperation zwischen dem SC Freiburg und b.free finden Sie hier.

 

Unterstützt wird der Sport-Club bei „SC macht Schule" von Referenten der Gesundheitskasse AOK, einem Classicsponsor des SC.

 

Kontakt:

Niklas Ziegler

Telefon: 0761 - 38 55 16 43

E-Mail: ziegler@scfreiburg.com