Zwei Projekte, viel Freude: Füchsle-Schulstartbesuche

Zum Start des Schuljahres 2016/17 besuchte der SC Freiburg im Rahmen seines gesellschaftlichen Engagements dreizehn Grundschulen. 


Zwei Projekte, viel Freude: Im September und Oktober war das Füchsle in Freiburg und der Region unterwegs und besuchte insgesamt dreizehn Partnerschulen des SC. Bei acht von ihnen stand mit dem Füchsle-Schulstartbesuch der erste von drei Teilen des Schulprojekts „Fußball und Lesen" an. Mit von der Partie die Kinder- und Jugendbuchhandlung Fundevogel, die den Erstklässlern Lesetüten mitbrachte - die zuvor von den Viertklässlern bunt verziert wurden. Bei diesem Projekt möchte der Sport-Club den Kindern über die Begeisterung für den Fußball spielerisch  den Zugang zum Lesen und Schreiben ermöglichen und ihr Interesse dafür wecken.  Fortgesetzt wird es im Januar 2017, wenn der SC an den acht Partnerschulen seine Fußball-Lesezirkel veranstaltet.

Fünf weitere Grundschulen besuchte der SC im Rahmen der Füchsle-Ballschule. Das Füchsle kam dabei nicht allein, sondern brachte den Teilnehmern einen Korb voller verschiedener neuer Bälle mit, die in der anschließenden Übungsstunde direkt zum Einsatz kamen. Ziel der wöchentlich stattfindenden Übungseinheiten ist es, die Kinder durch verschiedene Ballspiele vielseitig in ihrer geistigen und körperlichen Entwicklung zu fördern. Unterstützt wird der SC dabei vom Förderverein Freiburger Fußballschule. Die Übungsstunden finden in den Sporthallen der Partnerschulen statt.