Viel Neues an drei Tagen

 

Im Rahmen seines gesellschaftlichen Engagements unter dem Motto „SC Freiburg – mehr als Fußball“ veranstaltete der SC in den Pfingstferien Füchsle-Camps bei fünf regionalen Amateurvereinen. 300 Kinder erlebten dabei ein buntes Fußballprogramm, bei dem ein sportliches wie faires Miteinander stets im Mittelpunkt stand.


In den Pfingstferien gab es bei den Füchsle-Camps, die der Sport-Club mit und bei regionalen Amateurvereinen veranstaltete, viel Neues für Kinder von acht bis 13 Jahren: Die Kinder übten an drei Tagen Tricks und Finten und lernten sich gegenseitig und den SC Freiburg näher kennen. Aufgeteilt in Kleingruppen, benannt nach SC-Kickern, ging es am ersten Camp-Tag unter der Anleitung von Trainern des SC um die Grundlagen des Fußballspiels: Koordination, Passen, Dribbeln und Schießen.

 

Mit einigen neuen Tipps und Tricks im Gepäck, spielten die Mädchen und Jungs am zweiten Camp-Tag im Vorfeld der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland bei einem Mini-Turnier ihre eigene kleine Meisterschaft aus. Trotz allem sportlichen Ehrgeiz ging es dabei vor allem um den Spaß am Spiel sowie ein faires und sportliches Miteinander.

 

Zum Abschluss der Fußballfreizeiten gab es beim traditionellen Familien-Nachmittag ein Stationstraining für Jung und Alt. Dabei konnten die Kinder ihren Eltern und Geschwistern zeigen, was sie an den drei bewegenden Tagen alles gelernt haben.

 

In den Sommerferien gehen die Füchsle-Camps in die nächste Runde. Kinder der Jahrgänge 2005 bis 2010 können sich noch für die Fußballfreizeiten beim Offenburger FV (09. bis 11. August), beim TuS Efringen-Kirchen (16. bis 18. August), beim FC Heitersheim (23. bis 25. August) und beim SV Opfingen (30. August bis 01. September) anmelden.

Zur Anmeldung 

 

 

Die Füchsle-Camps in den Pfingstferien fanden bei folgenden regionalen Vereinen statt:

  • FC Vogtsburg
  • SF Oberried
  • TuS Maulburg
  • FC Ottenheim
  • TSV Grünkraut (Kooperation mit dem FV Ravensburg)