Jetzt den Newsletter abonnieren!

Bleiben Sie auf dem Laufenden:

Wir geben Ihre Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter. Abmelden jederzeit möglich.

  1. Newsletter
  2. Facebook
  3. Instagram
  4. Twitter

SC wünscht Maximilian Philipp alles Gute

 

Im Januar 2013 kam Maximilian Philipp zur U 19 des Sport-Club Freiburg. Viereinhalb Jahre und 81 Profi-Spiele im SC-Trikot später wechselt der Offensiv-Spieler zu Borussia Dortmund. Der SC bestätigt den Transfer zum BVB und wünscht Maximilian Philipp für seine sportliche und persönliche Zukunft alles Gute.

 

„Maximilian Philipp kam als 18-jähriger Spieler zu uns und hat über die Freiburger Fußballschule den Weg in die Bundesliga geschafft", so Sportdirektor Klemens Hartenbach, „natürlich fällt es uns nicht leicht, einen Spieler wie Maximilian Philipp ziehen zu lassen, andererseits ist sein Werdegang bei uns ein weiteres gutes Beispiel dafür, wie sich Spieler beim SC weiterentwickeln können. Wir bedanken uns ganz herzlich bei ihm für diesen tollen gemeinsamen Weg."

 

Maximilian Philipp, der für den SC Freiburg insgesamt 81 Spiele in der 1. sowie 2. Bundesliga bestritt, dabei 18 Tore erzielte (acht in der 2. Bundesliga, zehn in der 1. Bundesliga) und im aktuellen Aufgebot der U 21-Nationalmannschaft steht, sagte zu seinem Abschied aus Freiburg: „Es ist mir wirklich wichtig, mich beim SC Freiburg für die letzten Jahre zu bedanken - bei allen Mitarbeitern, dem Trainerstab um Christian Streich, der sportlichen Leitung und den Fans. Ich habe dem gesamten Verein sehr viel zu verdanken."