Endspurt: Matchworn-Auktion für einen guten Zweck

Am 33. Bundesliga-Spieltag der Bundesliga-Saison 2016/17 spielte der SC Freiburg in der Partie gegen den FC Ingolstadt zum ersten Mal im neuen Heimtrikot der Saison 2017/18. Anschließend werden die getragenen und vom jeweiligen SC-Spieler unterschriebenen Sonder-Trikots (mit Brust-Aufdruck von Spielort, Datum und Begegnung) im Auktionshaus des Sport-Club bei Sportnex versteigert.

 

Der Erlös der gemeinsamen Aktion vom Sport-Club und seinem Ausrüster hummel geht zugunsten der „Initiative für unsere Kinder- und Jugendklinik Freiburg". Die Auktion läuft von Sonntag, 14. Mai 2017, 19.04 Uhr, bis Mittwoch, 24. Mai, 19.23 Uhr.

 

In der letzten Auktions-Runde kommen die Trikots von Nils Petersen und Alexander Ignjovski unter den Hammer. Zum Auktionshaus des SC Freiburg geht es hier

 

Weitere Infos zum neuen Heimtrikot des SC Freiburg für die Bundesliga-Saison 2017/18 gibt es hier

 

Hintergrund „Initiative für unsere Kinder- und Jugendklinik Freiburg"

 

Dass die Freiburger Uni-Kinderklinik neu gebaut wird, ist längst entschieden, - doch wie sie gebaut wird, noch nicht. Auch wenn die Finanzierung des Klinikgebäudes vom Land Baden-Württemberg und Universitätsklinikum Freiburg zugesagt wurde, beinhaltet dies lediglich die Gebäudehülle.

 

Es ist vorhersehbar, dass alle innovativen Anteile des geplanten Klinik-Konzeptes, die Mehrkosten beinhalten, reduziert werden, oder gar nicht umsetzbar sind. Damit stehen notwendige patientenorientierte Konzepte, die Krankenversorgung und Architektur zu einer heilenden Umgebung zusammenführen und auch die Patienten-Familien mit einbeziehen, zur Disposition, wie zum Beispiel Geborgenheit und Zuwendung, Entwicklung und Normalität oder Kraftschöpfen und Anti-Warten.

 

Eines jedoch ist klar: Kindermedizin ist Familienmedizin. Die moderne Kindermedizin und ‑pflege braucht die Eltern und die intakte Familie, weil beide ein wichtiger Baustein für die Genesung von jungen Patienten sind. Deshalb ist die Aufgabe einer modernen Uni-Kinderklinik, Leistungs- und Versorgungskonzepte vorzuhalten, um Familien darin zu unterstützen, den Spagat zwischen krankem Kind und Familien- und Berufsalltag zu schaffen.

 

Helfen Sie mit Ihrer Spende die innovativen Klinik-Konzepte für die bestmögliche Genesung von jungen Patienten zu realisieren.

 

Spendenkonto:
IBAN: DE 5668 0501 0100 1316 2519

Sparkasse Freiburg Nördlicher Breisgau