Drittes "kicken&lesen"-Camp mit und beim SC Freiburg

Ball trifft Buch - das ist das Motto von „kicken&lesen". Der SC Freiburg, der VfB Stuttgart und die Baden-Württemberg Stiftung möchten mit diesem Projekt die Lesekompetenz von Jungen im Alter von 10 bis 14 Jahren fördern. Beim dritten „kicken&lesen"-Camp beim und mit dem SC Freiburg wurden 60 Jungs dort abgeholt, wo sie motiviert und interessiert sind: auf dem Fußballplatz.


Auf den Sportanlagen des SV Kirchzarten erlebten die Teilnehmer aus fünf verschiedenen Leseförderprojekten aus Baden-Württemberg am ersten Tag ein buntes Programm rund ums Kicken und Lesen. Aufgeteilt in Kleingruppen absolvierten die Jungs fünf verschiedene Fußball- und Koordinations-Übungen, in die immer wieder Leseeinheiten integriert wurden.

 

Nachdem sich die Projekte nach dem Mittagessen untereinander kreativ vorgestellt hatten, ging es bei einem Mini-Turnier erneut auf dem Platz. Obwohl die Jungs aus Freiburg, Riedlingen, Harthausen, Freudenstadt und Ehrenkirchen die Teilnehmer der anderen Projekte erst am ersten Camptag kennen lernten, herrschte schnell eine gute Atmosphäre - auf und neben dem Platz.

 

Am Sonntagmorgen erkundeten die Teilnehmer mit ihrer Lesemappe beim knapp dreistündigen Lesezirkel die Osttribüne und den Gästebereich des Schwarzwald-Stadions. Ob mit einem Lückentext zum Sport-Club, einem Quiz zu einem Interview mit SC-Kapitän Julian Schuster oder einem Steckbrief des SC-Maskottchens Füchsle: An sechs verschiedenen Stationen konnten die Jungs den Sport-Club näher kennen lernen.

 

Den Schlusspunkt hinter zwei abwechslungsreiche Tage setzte eine Siegerehrung hinter der Nordtribüne, bei der jeder Teilnehmer noch eine Medaille für seine tolle Leistung bekam - beim Kicken und Lesen.

 


Folgende in diesem Jahr geförderte Projekte nahmen am „kicken&lesen"-Camp 2017 teil:

Bücher lesen - Tore schießen (Trägerverein Betreuung Anne-Frank-Grundschule Freiburg)

Steilpass zum Leseerfolg (Träger: Kreisgymnasium Riedlingen)

Kicken mit Köpfchen (Grundschule Harthausen)

Kopf-Ball 2017 (Falkenrealschule Freudenstadt)

Internationale Lesekicker (Jengerschule Ehrenkirchen)

 

 

Hintergrund „kicken&lesen"

Das Projekt „kicken&lesen" hat sich zum Ziel gesetzt, die Bildungschancen von Jungen durch die Erhöhung ihrer Lese- und Sprachkompetenz zu verbessern. Seit 2007 unterstützt die Baden-Württemberg Stiftung zusammen mit dem VfB Stuttgart landesweit Initiativen, die mit der Begeisterung für Fußball eine Brücke zur Bildung schlagen und dabei vor allem Jungen aus lesefernen Familien neue Perspektiven bieten. Seit Januar 2014 ist auch der SC Freiburg mit von der Partie. Bisher haben knapp 1.600 Jungen teilgenommen. „kicken&lesen" steht unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Winfried Kretschmann.